• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Motorsport
  • Formel 3 Saisonauftakt: Mick Schumacher wird Sechster in Silverstone


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Mick Schumacher Sechster in Silverstone

Von sid
Aktualisiert am 15.04.2017Lesedauer: 1 Min.
Mick Schumacher (m.) erhält den Preis vor Jehan Daruvala (l.) und Lando Norris (r.).
Mick Schumacher (m.) erhält den Preis vor Jehan Daruvala (l.) und Lando Norris (r.). (Quelle: Hoch/Zwei/Suer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Formel-3-Saisonauftakt in Silverstone sorgt der 18-Jährige weiter für Furore - als Sechster im zweiten Lauf war er zugleich bester Formel-3-Neuling und wurde dafür von den Fans in England gefeiert.

Stolz und glücklich stand Mick Schumacher bei der Rookie-Siegerehrung ganz oben auf dem Podest, reckte zu den Klängen der deutschen Nationalhymne die Trophäe in die Höhe und hob lächelnd den Daumen.

Schumacher steigert sich

Nach Rang acht zum Auftakt am Karfreitag bedeutete der sechste Platz, der mit acht Meisterschaftspunkten belohnt wurde, nochmals eine Steigerung. Am Ostersonntag hat der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher erneut Chancen auf Punkte, das letzte Rennen in Silverstone nimmt er von Startplatz zehn in Angriff.

Den Sieg am Ostersamstag sicherte sich der Schwede Joel Eriksson vom deutschen Team Motopark vor den beiden Briten Callum Ilott und Jake Hughes. Maximilian Günther aus Oberstdorf, der wie Schumacher für das italienische Prema Powerteam fährt, wurde als Vierter bester Deutscher.

Podium knapp verpasst

Schumacher bewies erneut seine starken Nerven. Er erwischte einen perfekten Start und fuhr innerhalb weniger Kurven von Rang neun auf den sechsten vor. Diesen verteidigte er stark - und auch als der am Karfreitag siegreiche Lando Norris (Großbritannien), Schumachers Teamkollege Zhou Guanyu (China) oder der Inder Jehan Daruvala immer näher kamen, leistete sich Schumacher junior keinen Fehler.

Letztlich fehlten Schumacher knapp acht Sekunden aufs Podium. Damit bestätigte er den Eindruck der ersten Tage in Silverstone. Er gehört zwar bereits fix in die Top Ten, eine Platzierung an der absoluten Spitze erscheint zumindest am ersten Rennwochenende noch nicht im Bereich des Möglichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Michael Schumacher
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website