Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Motorsport >

Motorrad-WM in Italien: Horror-Unfall bei Training

Sturz im Training  

Horror-Unfall bei Motorrad-WM: Fahrer schwer verletzt

02.06.2018, 11:49 Uhr | sid

Motorrad-WM in Italien: Horror-Unfall bei Training. Schockmoment: Sanitäter springen über eine Absperrung, um Pirro zu helfen. (Quelle: dpa)

Schockmoment: Sanitäter springen über eine Absperrung, um Pirro zu helfen. (Quelle: dpa)

Das Training zum Rennen im italienischen Mugello ist von einem schweren Unfall überschattet worden. Mittlerweile gibt es auch eine Diagnose.

Der italienische Motorrad-Pilot Michele Pirro (31) ist im Training zum Großen Preis von Italien im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft in Mugello schwer gestürzt. Der Ducati-Fahrer wurde in der ersten Kurve zu Beginn des Bremsvorganges von seiner Maschine geschleudert und flog daraufhin meterhoch durch die Luft.

Moto-GP-Chefarzt Angel Charter erklärte am Freitagnachmittag, Pirro habe eine Gehirnerschütterung sowie Nacken-, Brust- und Rückenverletzungen erlitten, zudem sei eine Schulter ausgerenkt. "Er bewegt alle Gliedmaßen normal und seine neurologische Situation ist normal", fügte er hinzu.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal