• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Motorsport
  • Schumi-Sohn: Mick Schumacher gewinnt Formel-3-Europameisterschaft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild für ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild für einen TextTV-Star überfuhr Sohn mit RasenmäherSymbolbild für einen TextLiebesglück für Rammstein-FanSymbolbild für einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild für einen TextDDR-Star hat BrustkrebsSymbolbild für ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild für einen TextBVB-Star wechselt nach SpanienSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextPrinzessin zeigt sich im NippelkleidSymbolbild für einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild für einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Mick Schumacher gewinnt Formel-3-Europameisterschaft

Von t-online, sid
Aktualisiert am 13.10.2018Lesedauer: 1 Min.
Große Freude: Mick Schumacher hat sich in seinem zweiten Jahr in der Formel 3 erstmals den Titel gesichert.
Große Freude: Mick Schumacher hat sich in seinem zweiten Jahr in der Formel 3 erstmals den Titel gesichert. (Quelle: HochZwei/Suer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mick Schumacher hat erstmals den Titel in der Formel 3 gewonnen. Dem Sohn von Michael Schumacher reichte ein zweiter Rang beim zweitletzten Saisonrennen in Hockenheim.

Mick Schumacher hat vorzeitig den Titel in der europäischen Formel-3-Meisterschaft gewonnen und damit den größten Erfolg seiner jungen Karriere gefeiert. Der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher wurde im vorletzten Saisonrennen am Samstag in Hockenheim Zweiter. Damit kann der 19-Jährige vom Team Prema Theodore Racing im letzten Lauf am Sonntag (10.05 Uhr/n-tv) nicht mehr abgefangen werden. Schumacher hat von bislang 29 Rennen acht gewonnen.

Am Samstagnachmittag siegte der Este Jüri Vips (Motopark), Dritter wurde dessen Landsmann Ralf Aron vom Prema-Team. Schumachers Verfolger, Red-Bull-Junior Daniel Ticktum (Großbritannien/Motopark), war von Rang 15 ins Rennen gegangen und wurde nur Siebter.


Schumacher, der mit 49 Punkten Vorsprung auf Ticktum nach Hockenheim gereist war, hätte die Meisterschaft bereits im ersten Rennen am Samstagmorgen für sich entscheiden können. Dort kollidierte er aber mit seinem Teamkollegen Marcus Armstrong aus Neuseeland und musste zur Reparatur in die Box. Dadurch fiel Schumacher ans Ende des Feldes zurück, seine Aufholjagd führte ihn nur noch bis auf Rang zwölf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Motorsport-Star landet betrunken im Graben
Michael Schumachern-tv
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website