Sie sind hier: Home > Sport > Olympische Spiele >

IOC-Entscheidung: 13 Russen in Pyeongchang startberechtigt

Olympia 2018  

IOC-Entscheidung: 13 Russen in Pyeongchang startberechtigt

03.02.2018, 11:26 Uhr | sid

. Nur noch wenige Tage: Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang starten am 9. Februar.  (Quelle: imago images/Sven Simon)

Nur noch wenige Tage: Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang starten am 9. Februar. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Jetzt also doch: Das Internationale Olympische Komitee hat 13 zuvor gesperrte russische Athleten bei den Olympischen Spielen für startberechtigt erklärt. Ausschlaggebend war ein Urteil des Internationalen Sportgerichtshof.  

Das Internationale Olympische Komitee hat drei Tage nach der Aufhebung der lebenslangen Dopingsperren gegen 28 russische Wintersportler durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS 13 dieser Russen als generell startberechtigt für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar) erklärt. Dies gab das IOC am Samstag bekannt.

Russische Trainer erhalten Teilnahmeberechtigung

Zwei weitere dieser 28 Personen erhielten eine Teilnahmeberechtigung als Trainer. Ob die betreffenden Athleten damit wirklich an den Start gehen werden, ist mit dem IOC-Entscheid allerdings noch nicht gesichert. "Wir werden jeden dieser Athleten individuell betrachten, bevor wir eine Entscheidung treffen", sagte IOC-Sprecher Mark Adams am Samstag.

Die insgesamt 15 Fälle damit zugelassener russischer Sportler und Trainer werden nun durch einen Ausschuss des IOC unter Vorsitz der früheren französischen Sportministerin Valerie Fourneyron noch genau geprüft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: