Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2021: Das passierte in der ersten Nacht


Tokio 2021  

Achter siegt, Thriller im Tennis: Das passierte in der Olympia-Nacht

Von Jannik Meyer

24.07.2021, 06:40 Uhr
Olympia 2021: Das passierte in der ersten Nacht. Mit einem souveränen Vorlauf-Sieg zog der deutsche Achter ins Finale ein. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Mit einem souveränen Vorlauf-Sieg zog der deutsche Achter ins Finale ein. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Am ersten Olympia-Tag in Tokio sind direkt Entscheidungen gefallen. Auch deutsche Athleten waren im Einsatz. Besonders der Deutschland-Achter präsentierte sich stark. Die wichtigsten Meldungen aus der Nacht.

Die Olympischen Spiele haben begonnen. Nach der Eröffnungsfeier am Freitag ging es in der Nacht zu Samstag (dt. Zeit) in Tokio um die ersten Medaillen. Die chinesische Sportschützin Qian Yang hat sich das erste olympische Gold gesichert und der deutsche Säbelfechter Max Hartung steht im Achtelfinale. t-online gibt einen Überblick:

Rudern: Angeführt vom direkten Finaleinzug des Deutschland-Achters haben die deutschen Ruderer an ihrem zweiten Wettkampftag überzeugt. Das Paradeboot des Deutschen Ruder-Verbandes zog auf den letzten Metern des Vorlaufs auf dem Sea Forest Waterway noch an den lange führenden US-Ruderern vorbei und sicherte sich Platz eins. Auch der Leichtgewichts-Doppelzweier mit Jonathan Rommelmann (Krefeld) und Jason Osborne (Mainz) untermauerte mit einem überzeugenden Sieg im Vorlauf seinen Ruf als Medaillenkandidat.

Schießen: In der Distanz von zehn Metern hat die Chinesin Qian Yang im Luftgewehr die erste Goldmedaille gewonnen. In einem Finale der letzten Acht setzte sie sich mit einem olympischen Rekord von 251,8 Ringen durch. Auf Platz zwei landete die Russin Anastasia Galaschina, Dritte wurde die Schweizerin Nina Christen. Die deutsche Starterin Jolyn Beer verpasste mit Platz 17 das Finale.

Tennis: Anna-Lena Friedsam ist als erste Deutsche im Einzel-Wettbewerb in die zweite Runde eingezogen. Bei ihrem Olympia-Debüt rang die 27-Jährige aus Andernach die Britin Heather Watson mit 7:6 nieder. Die Neumünsteranerin Mona Barthel hatte sich zuvor gleich zum Auftakt aus dem Wettbewerb verabschiedet. Der zweimalige French-Open-Sieger Kevin Krawietz kam gemeinsam mit Tim Pütz im Doppel eine Runde weiter.

Fechten: Säbelfechter Max Hartung hat das Achtelfinale erreicht. Der 31-Jährige gewann sein Auftaktduell mit dem Ungarn Tamas Decsi in der Makuhari Messe-Halle B souverän mit 15:8. Bis zum Stand von 8:6 verlief das Gefecht gegen den sieben Jahre älteren Routinier noch recht ausgeglichen, dann zog Hartung davon.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: