Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2021: Böser Sturz – Belgier verletzt sich im Zehnkampf


Er brauchte Hilfe beim Aufstehen  

Böser Sturz – Belgier verletzt sich im Zehnkampf

04.08.2021, 12:47 Uhr | dpa, t-online, Mey

Olympia 2021: Böser Sturz – Belgier verletzt sich im Zehnkampf. Hat sich im Weitsprung verletzt: Der belgische Zehnkämpfer Thomas van der Plaetsen. (Quelle: imago images/Belga)

Hat sich beim Weitsprung verletzt: Der belgische Zehnkämpfer Thomas Van der Plaetsen. (Quelle: Belga/imago images)

Die Olympischen Spiele stehen für sportliche Auseinandersetzungen. Doch dabei kann es auch zu schweren Unfällen kommen. Einen solchen gab es heute im Zehnkampf.

Was für ein schlimmer Sturz im Zehnkampf: Der belgische Athlet Thomas Van der Plaetsen ist im Weitsprung hingefallen. Nach dem Absprung hat der Belgier die Kontrolle über seinen Körper verloren – und ist mit dem Kopf vorweg in den Sand geflogen. Van der Plaetsen blieb regungslos liegen, dann gab es aber leichte Entwarnung. Der Zehnkämpfer bewegte sich, wenn auch unter großen Schmerzen.

Athlet wird mit Rollstuhl aus dem Stadion geschoben

Offenbar hat sich der Belgier beim Absprung am Bein verletzt. Weil Van der Plaetsen ohne fremde Hilfe nicht aufstehen konnte, kamen Betreuer und haben ihn in einen Rollstuhl gehoben. Mit diesem wurde er aus dem Olympiastadion in Tokio geschoben.

Van der Plaetsen hatte 2014 für Schlagzeilen gesorgt, als er bei einer Dopingkontrolle positiv auf ein menschliches Hormon getestet wurde. Die Ursache war aber eine Hodenkrebs-Erkrankung, die der Athlet erfolgreich behandeln ließ.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: