• Home
  • Sport
  • Olympia 2022
  • Winterspiele in Peking: Biathleten hoffen im Einzel auf faire Bedingungen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zehn MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextUnterlegener Hertha-Kandidat sticheltSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Deutscher verpasst SensationSymbolbild fĂŒr einen TextBushido-Familie leidet unter PolizeischutzSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Biathleten hoffen im Einzel auf faire Bedingungen

Von dpa
07.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Hofft auf wenig Wind: Biathlet Benedikt Doll.
Hofft auf wenig Wind: Biathlet Benedikt Doll. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zhangjiakou (dpa) - Die deutschen Biathleten sorgen sich vor dem Einzelrennen bei den Olympischen Winterspielen in China um zu viel Einfluss durch zu starken Wind.

"Es ist ein großes Fragezeichen, wie es am Schießstand wird. Da wird das Rennen im Einzel entschieden", sagte der frĂŒhere Weltmeister Benedikt Doll. Der 31-JĂ€hrige aus dem Schwarzwald fĂŒhrt das Aufgebot des Deutschen Skiverbandes fĂŒr das schwere Rennen ĂŒber 20 Kilometer am Dienstag (9.30 Uhr MEZ) an. Außerdem nominierte Bundestrainer Mark Kirchner Erik Lesser, Roman Rees und Johannes KĂŒhn fĂŒr den Klassiker in Zhangjiakou.

Pro Schießfehler gibt es im Einzel gleich eine Strafminute, anders als in allen anderen Wettbewerben werden keine Strafrunden gelaufen. "Ich habe mir das Ziel gesetzt, maximal zwei Fehler bei Wind", sagte Doll. Dann sollte etwas möglich sein, meinte er. Teamkollege Erik Lesser ergĂ€nzte: "Der Wind ist der Freund des schlechten SchĂŒtzen. Der Wind ist da, aber ich hoffe, dass es nicht unfair wird."

Im Training hatten teils heftige Böen das Schießen enorm schwierig gemacht, teilweise war es laut KĂŒhn unmöglich, die Scheiben zu treffen. Besonders vergangenen Freitag sei es "eine Katastrophe" gewesen, erzĂ€hlte der Bayer am Montag: "Da dachte ich, es kann gar keiner bei uns mehr schießen." Die Scheiben hĂ€tten ausgesehen, als hĂ€tten sich Touristen mit der Waffe versucht. Seit Sonntag hĂ€tten sich die Bedingungen aber verbessert, auch beim anstehenden Wettkampf hoffen die SkijĂ€ger, dass sich daran möglichst nichts Ă€ndert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erster Angriff mit neuer Waffe hat drastische Folgen


"Es gibt Tage mit viel Wind, es gibt Tage mit wenig Wind. Man muss mal sehen, wie es dann ist", sagte Doll. Wichtig sei es auch, sich bei Temperaturen von zehn Grad minus, das Rennen gut einzuteilen.

Mit zwei Siegen durch Doll und KĂŒhn haben die Deutschen ihr Potenzial in diesem Winter schon gezeigt. Die Favoriten kommen aber vor allem aus Norwegen: Johannes Thingnes Bö und Bruder Tarjei Bö greifen nach dem Sieg mit der Mixedstaffel nach ihrem zweiten Gold in China.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Erik LesserJohannes Thingnes BĂžPekingRoman ReesSchwarzwald
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website