• Home
  • Sport
  • Olympia 2022
  • Nach UEFA-Sanktionen: Russlands Fußballverband denkt an Wechsel nach Asien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextIsrael schießt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffen

Russlands Fußballverband denkt an Wechsel nach Asien

Von dpa
04.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Gegen einen Wechsel zum Verband Asiens: Wjatscheslaw Koloskow, ehemaliger PrĂ€sident des russischen Fußballverbands.
Gegen einen Wechsel zum Verband Asiens: Wjatscheslaw Koloskow, ehemaliger PrĂ€sident des russischen Fußballverbands. (Quelle: epa Tass Wassili Smirnow/tass/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Moskau (dpa) - Wegen der Sanktionen der EuropĂ€ischen Fußball-Union UEFA gegen den russischen Verband wird in Moskau ĂŒber einen Wechsel in die asiatische Konföderation diskutiert.

"Ich denke, es ist die Zeit gekommen, ernsthaft ĂŒber einen Wechsel in den asiatischen Fußballverband nachzudenken", zitierte der staatliche Sportsender Match TV den Abgeordneten der Staatsduma, Dmitri Pirog. Der ehemalige Box-Weltmeister begrĂŒndete die Initiative damit, dass unklar sei, wie lange Russland vom europĂ€ischen Fußball ausgeschlossen bleibe. Zuvor hatte Sky ĂŒber die PrĂŒfung eines Verbandswechsels berichtet.

Die UEFA hatte ihre wegen des Angriffskriegs auf die Ukraine ausgesprochenen Sanktionen gegen den russischen Verband RFS am 2. Mai noch einmal verschĂ€rft. Die Russen dĂŒrfen sich nicht um die Ausrichtung der Fußball-EM 2028 und 2032 bewerben, die MĂ€nner-Nationalmannschaft wird nicht an der kommenden Ausgabe der Nations League teilnehmen. Die Frauen-Nationalmannschaft wurde von der EM vom 6. bis 31. Juli in England ausgeschlossen.

"Mit wem sollen wir dann spielen?"

Dem gut vernetzten russischen Sportjournalisten Nobel Arustamjan zufolge gibt es hinter den Kulissen des RFS seit Wochen solche Gedankenspiele. Prinzipiell stimmte auch der ehemalige Nationalspieler Wladimir Bystrow dem Ansinnen zu. Allerdings nur, wenn auf langfristige Sicht keine Einigung mit der UEFA möglich sei. "Wenn wir in den nĂ€chsten fĂŒnf Jahren nicht zu den UEFA-Turnieren zugelassen werden, dann mĂŒssen wir andere Entwicklungswege suchen und womöglich auf den asiatischen Fußballmarkt gehen", sagte er Match TV.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der Überschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Pirog, der in der Duma Vizechef des Sportausschusses ist, Ă€ußerte zudem, in Asien entwickle sich die Sportart: "Da arbeiten schon lange anerkannte europĂ€ische Trainer und spielen starke LegionĂ€re."

Der frĂŒhere RFS-PrĂ€sident Wjatscheslaw Koloskow kritisierte die Idee dagegen. "Persönlich bin ich strikt gegen einen solchen Wechsel, denn er bedeutet den endgĂŒltigen Tod des russischen Fußballs und auch in die europĂ€ische Familie kehren wir dann nie wieder zurĂŒck", warnte er. Das sei ein RĂŒckfall in die Zweitklassigkeit. "Mit wem sollen wir dann spielen?"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
MoskauRusslandUkraine
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website