Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportRadsport

Horror-Unfall: Radprofis kollidieren mit Lastwagen in Südafrika


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspieler tot auf Straße gefundenSymbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextJan Josef Liefers trauert um besten FreundSymbolbild für ein VideoTikTok-Star stirbt mit 21 JahrenSymbolbild für einen Text"Nicht leicht": Hummels teilt FamilienfotoSymbolbild für einen TextMann nach Frauenmord: "Totaler Blackout"Symbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextLidl kassiert AbmahnungSymbolbild für einen TextDeutsches Flugzeug meldet NotfallSymbolbild für einen TextSpielerfrau äußert sich nach DFB-AusSymbolbild für einen Text"Gruselig": Sparkasse dreht Tinder-VideoSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Blamage: Ballack wütet über DFBSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Horror-Unfall: Radprofis kollidieren mit Lastwagen

Von dpa
Aktualisiert am 26.01.2018Lesedauer: 1 Min.
Schwer verunglückt: Quick-Step-Fahrer Petr Vakoc. (Archivbild)
Schwer verunglückt: Quick-Step-Fahrer Petr Vakoc. (Archivbild) (Quelle: Sirotti/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Fahrer vom Team Quick-Step sind bei einem Trainingsunfall in Südafrika schwer verletzt worden. Beide mussten sofort operiert werden.

Die Radprofis Laurens De Plus und Petr Vakoc sind bei einer Trainingsfahrt in Südafrika von einem Lastwagen angefahren und schwer verletzt worden. Während sich der Belgier De Plus Nieren- und Lungenquetschungen sowie diverse Hautabschürfungen zuzog, erlitt der Tscheche Vakov nach Angaben des Teams mehrere Wirbelfrakturen. Die beiden Fahrer des belgischen Quick-Step-Teams sollten noch am Freitag operiert werden.

Zuvor hatte sich der Quick-Step-Sprinter Fernando Gaviria auf der 4. Etappe der San-Juan-Tour in Argentinien verletzt. Der Kolumbianer erlitt bei einem Sturz auf der Zielgeraden eine tiefe Fleischwunde am Bein.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Luxemburger Bob Jungels war in Südafrika mit den beiden Verunglückten unterwegs und berichtete über den Zwischenfall in der Team-Mitteilung: "Ich hörte plötzlich ein lautes Geräusch und sah Laurens und Petr auf dem Boden. Ich habe den Truck nicht von hinten kommen sehen, aber er muss sie mit dem linken Vorderspiegel oder sogar mit seinem vorderen linken Teil getroffen haben", teilte Jungels mit.

Eine Frau, die am Straßenrand stand, habe sofort geholfen und den Krankenwagen gerufen. Die beiden Verletzten seien bei Bewusstsein gewesen.

Keine Sport-News mehr verpassen – Jetzt Fan vom t-online.de-Sport auf Facebook werden!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tour de France bricht mit jahrzehntealten Traditionen
Südafrika
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website