Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Schwerer Sturz von Chris Froome : Aus für die Tour de France!


"Schwerer Unfall"  

Nach Sturz: Tour-Aus für Superstar Froome

13.06.2019, 10:10 Uhr | dpa, sid

Schwerer Sturz von Chris Froome : Aus für die Tour de France!. Tour-Aus in der Vorbereitung: Chris Froome im Krankenhaus. (Quelle: imago images/Sirotti)

Tour-Aus in der Vorbereitung: Chris Froome im Krankenhaus. (Quelle: Sirotti/imago images)

Schock für das Team Ineos: Chris Froome ist ins Krankenhaus eingeliefert worden und kann nicht bei der Tour de France starten. Zuvor war er übel gestürzt, schuld soll eine Windböe sein.

Nach einem folgenschweren Trainingssturz ist für Radprofi Chris Froome die Hoffnung auf seinen fünften Triumph bei der Tour de France jäh geplatzt. Der 34-jährige Brite kam im Training vor der vierten Etappe der Rundfahrt Criterium du Dauphine zu Fall und zog sich laut Medienberichten einen Oberschenkelbruch zu. "Es steht fest, dass er bei der Tour nicht starten wird", sagte Teamchef David Brailsford vom Rennstall Ineos dem TV-Sender France 3.

Froome, Tour-Sieger von 2013, 2015, 2016 und 2017, stürzte gut dreieinhalb Wochen vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt in Roanne auf einer Besichtigungsfahrt vor dem Einzelzeitfahren über 26,1 km und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort stellten die Ärzte die schlimme Diagnose. Brailsford sprach von einem "schweren Unfall". Laut Brailsford war Froome auf der Trainingsfahrt von einer Windböe erwischt und in eine Mauer gedrückt worden.


Die Dauphine sollte für Froome das letzte Vorbereitungsrennen für die diesjährige Große Schleife (ab 6. Juli) sein. Nach drei Etappen lag der frühere Vuelta- (2017) und Giro-Gewinner (2018) in der Gesamtwertung auf Platz acht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal