Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Paris-Nizza: Roglic vor Gesamterfolg

Von dpa
Aktualisiert am 13.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Primoz Roglic hat sich bei Paris-Nizza den dritten Tageserfolg geholt.
Primoz Roglic hat sich bei Paris-Nizza den dritten Tageserfolg geholt. (Quelle: David Stockman/BELGA/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Valdeblore (dpa) - Sloweniens Radstar Primoz Roglic steht vor dem Gewinn der Traditionsfernfahrt Paris-Nizza.

Der ehemalige Skispringer sicherte sich nach 119,5 Kilometern von Le Broc nach Valdeblore La Colmiane bei der Bergankunft den Etappensieg vor dem Schweizer Gino Mäder und dem deutschen Bora-hansgrohe-Profi Maximilian Schachmann. Für Roglic war es bereits der dritte Tageserfolg bei der diesjährigen Auflage von Paris-Nizza. Vor dem Schlusstag hat der zweimalige Vuelta-Sieger nun 52 Sekunden Vorsprung auf den Vorjahressieger Schachmann.

Die Fernfahrt wird in diesem Jahr nicht in Nizza enden. Die achte Etappe an diesem Sonntag wird statt 110,5 Kilometer nun 92,5 Kilometer lang sein und in Plain-du-Var außerhalb von Nizza starten. Zielort ist Levens. Hintergrund sind die Corona-Schutzmaßnahmen in Frankreich. Da für Sonntag sonniges Wetter gemeldet ist, sollen am geplanten Finalort an der Küste größere Menschenansammlungen vermieden werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
NizzaRadsportSlowenien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website