Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

108. Frankreich-Rundfahrt - Nach drei Jahren: Sprintstar Cavendish gibt Tour-Comeback


108. Frankreich-Rundfahrt  

Nach drei Jahren: Sprintstar Cavendish gibt Tour-Comeback

21.06.2021, 15:41 Uhr | dpa

108. Frankreich-Rundfahrt - Nach drei Jahren: Sprintstar Cavendish gibt Tour-Comeback. Gibt sein Comeback bei der Tour de France: Rekordetappensieger Mark Cavendish.

Gibt sein Comeback bei der Tour de France: Rekordetappensieger Mark Cavendish. Foto: David Stockman/BELGA/dpa. (Quelle: dpa)

Brüssel (dpa) - Nach seinem alten Rivalen André Greipel ist auch Mark Cavendish überraschend für die Tour de France nominiert worden.

Das belgische Team Deceuninck-QuickStep teilte mit, dass der 36 Jahre alte Brite zum achtköpfigen Aufgebot für die am Samstag in Brest startende Frankreich-Rundfahrt gehört. Cavendish springt für den Iren Sam Bennett ein. Den Gewinner des Grünen Trikots der vergangenen Tour plagen Knieprobleme. Cavendish, der 30 Tour-Etappensiege auf dem Konto hat, hatte zuletzt 2018 an dem wichtigsten Rennen der Welt teilgenommen. Kapitän des Teams ist Weltmeister Julian Alaphilippe.

Zuvor war bereits Greipel überraschend für die Tour nominiert worden. Der 38-Jährige sollte sein Team Israel Start-Up Nation eigentlich beim Giro vertreten, kam dort aber nicht zum Zuge. Nun trifft der gebürtige Rostocker in Frankreich wieder auf Cavendish, und es kommt zur Neuauflage des Duells der einst besten Sprinter der Welt. Die Chancen auf einen Etappensieg dürften für beide allerdings deutlich geringer sein als zu ihrer besten Zeiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: