Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportMehr SportRadsportTour de France

"Kahler Riese der Provence" Tour-Mythos Mont Ventoux


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtesten
Pech für Barça: Ausgleich zählt nicht
Symbolbild für einen TextRazzia in NRW: Infos vom US-Geheimdienst?Symbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextEklat bei Woelki-PredigtSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Der Tour-Mythos Mont Ventoux

Von t-online
04.06.2016Lesedauer: 2 Min.
Fahrer und Zuschauer vereint auf dem Mythos Mont Ventoux bei der Tour de France 2009.
Fahrer und Zuschauer vereint auf dem Mythos Mont Ventoux bei der Tour de France 2009. (Quelle: GEPA pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Von Christoph Sicars

Seinen ersten Auftritt bei der Tour hatte der "kahle Riese der Provence" im Jahr 1951. Doch erst 1958 gab es hier die erste Zielankunft. Als "Königsweg" gilt die Südrampe von Bedoin aus: rund 21 Kilometer mit über 1600 Höhenmetern und im Schnitt zwischen fünf und acht Prozent Steigung geht es hinauf zur Wetterstation auf dem meist windigen Gipfel. Auch wenn der Ventoux in diesem Jahr "erst" zum 16. Mal in der Tour-Geschichte erklommen wird, gehört er neben dem Col du Galibier, Col du Tourmalet und L’Alpe d’Huez zu den mythischen Bergen des Rennens.


Ohne Pulsmesser Richtung Mont Ventoux

Christoph Biermann nach seiner Herztransplantation im September 2013 im HDZ in Bad Oeynhausen.
Trotz seines Herzfehlers fuhr Biermann als Amateurfahrer mehr als 500 Rennen.
+3

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Tragischer Simpson-Tod 1967

"Er mag mich nicht, und ich mag ihn nicht", sagte Lance Armstrong einmal über den 1912 Meter hohen Provence-Riesen, der über drei Seiten erklommen werden kann. Besonders traurige Berühmtheit erlangte der Ventoux am 13. Juli 1967, als Tom Simpson zwei Kilometer vor dem Ziel auf dem kahlen, weißen Geröll-Gipfel verstarb. Ein Cocktail aus Alkohol, Amphetaminen und sengender Sonne wurden dem britischen Weltmeister im Alter von 29 Jahren zum Verhängnis. Noch heute erinnert ein Mahnmal an den Briten.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
So könnte der Westen auf einen Atomangriff reagieren

Martin verpasst knapp deutschen Etappensieg

Drei Jahre nach Simpsons tragischen Tod gewann der spätere Tour-Sieger Eddie Merckx auf dem Gipfel, musste dort aber wegen eines Schwächeanfalls mit Sauerstoff versorgt werden. Eines der spannendsten Duelle am Ventoux lieferten sich im Jahr 2000 der vier Jahre später verstorbene Italiener Marco Pantani und der später wegen Dopings entthronte Seriensieger Armstrong, deren Freundschaft anschließend daran zerbrach. Neun Jahre später verpasste Tony Martin als Etappenzweiter nur knapp einen deutschen Sieg am Ventoux.

Zuletzt machte die Tour im Jahr 2013, ebenfalls am französischen Nationalfeiertag, auf dem Ventoux Station. Ausgerechnet Simpsons Landsmann Christopher Froome gewann damals die 15. Etappe und legte im Gelben Trikot des Gesamtführenden den Grundstein für seinen ersten Tour-Sieg.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lance Armstrong
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website