Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Tennis >

Tennisstar Caroline Wozniacki beendet Karriere: Nur noch ein letztes Tunier

Ex-Weltranglistenerste  

Tennis-Ass Caroline Wozniacki beendet Karriere

06.12.2019, 20:38 Uhr | t-online.de, sid

Tennisstar Caroline Wozniacki beendet Karriere: Nur noch ein letztes Tunier. Caroline Wozniacki: Die ehemalige Weltranglistenerste im Tennis kündigt ihr Karriereende an. (Quelle: imago images/Ritzua Scanpix)

Caroline Wozniacki: Die ehemalige Weltranglistenerste im Tennis kündigt ihr Karriereende an. (Quelle: Ritzua Scanpix/imago images)

Insgesamt war sie über ein Jahr lang die Nummer eins der Welt und hob den Tennis-Sport auf ein neues Level. Bald macht Caroline Wozniacki Schluss. Doch ein letztes Turnier steht noch an.

Die frühere Tennis-Weltranglistenerste Caroline Wozniacki wird nach den Australian Open 2020 (20. Januar bis 2. Februar) ihre Karriere beenden. Ihren Entschluss verkündete die dänische Melbourne-Siegerin von 2018 am Freitag via Instagram.

Karriereende hat nichts mit Gesundheit zu tun

"Ich habe auf dem Tennis-Court alles erreicht, wovon ich jemals geträumt habe", schrieb die 29-Jährige unter ein Foto aus Kindertagen: "Ich habe festgestellt, dass es viele Dinge gibt, die ich noch außerhalb des Tennisplatzes erleben möchte." Der Abschied habe nichts mit ihrer Gesundheit zu tun. Wozniacki leidet unter der Autoimmunerkrankung rheumatoide Arthritis.

"Ich habe 30 WTA-Titel gewonnen, war 71 Wochen lang die Nummer eins der Welt und bin bei drei Olympischen Spielen angetreten", schrieb sie im Rückblick auf ihre 14-jährige Profi-Karriere. "Ich habe immer gesagt: Wenn es abseits des Courts etwas gibt, das ich lieber tun würde, werde ich es tun."
   

   
Im Sommer hatte Wozniacki, derzeit noch die Nummer 37 der Weltrangliste, den früheren Basketball-Profi und NBA-Champion David Lee geheiratet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal