• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Wimbledon: Deutsche Tennisspielerin attackiert Doppelpartnerin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung senkt Mehrwertsteuer auf GasSymbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextSicherheitslücken: Neues iPhone-UpdateSymbolbild für einen TextGladbach dementiert Eberl-GerüchtSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für ein VideoWaldbrand: Armanis Luxusvilla evakuiertSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextFauxpas vor Helene-Fischer-KonzertSymbolbild für einen TextUkraine-Doku: Filmfest kassiert ShitstormSymbolbild für einen Watson TeaserDiscounter planen große Kassen-ÄnderungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Deutsche Tennisspielerin attackiert Doppelpartnerin

Von t-online, dpa
29.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Tamara Korpatsch: Die deutsche Tennisspielerin musste ihr Doppel absagen.
Tamara Korpatsch: Die deutsche Tennisspielerin musste ihr Doppel absagen. (Quelle: Hasenkopf/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich wollte Tamara Korpatsch im Doppel bei Wimbledon für eine Überraschung sorgen. Doch sie kam nicht einmal dazu, in der ersten Runde anzutreten.

Die deutsche Tennisspielerin Tamara Korpatsch hat ihre französische Doppelpartnerin Harmony Tan scharf für einen kurzfristigen Rückzug beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon kritisiert. Tan habe ihr erst eine Stunde vor dem geplanten Erstrundenspiel geschrieben, schrieb die 27-Jährige aus Kaltenkirchen am Mittwoch auf Instagram. Sie sei "sehr traurig, enttäuscht und auch sehr wütend".

Tan hatte am Vorabend im Einzel Superstar Serena Williams aus den USA in mehr als drei Stunden und drei Sätzen bezwungen. Am Mittwoch sagte sie verletzungsbedingt für das Doppel ab. "Es ist sehr unfair für mich. Das hab ich nicht verdient", schrieb Korpatsch. "Sie hat mich vor dem Turnier gefragt, ob wir Doppel spielen wollen, ich hab ja gesagt. Ich hab sie nicht gefragt, sie hat mich gefragt."

Wer nach einem Drei-Stunden-Match am Vortag kaputt sei, könne "nicht professionell spielen", klagte Korpatsch. Im Einzel war sie in der ersten Runde gegen die Britin Heather Watson ausgeschieden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tennis-Star Zverev kündigt Comeback an
Fußball
2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website