Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon: Denise Herrmann verpatzt den Massenstart gründlich

Biathlon der Frauen  

Herrmann verpatzt den Massenstart gründlich

27.01.2020, 09:06 Uhr | t-online.de, dpa

Biathlon: Denise Herrmann verpatzt den Massenstart gründlich. Biathlon in Slowenien: Denise Herrmann. (Quelle: imago images/Kosecki)

Biathlon in Slowenien: Denise Herrmann. (Quelle: Kosecki/imago images)

Nach ihrem Sieg im Biathlon-Einzel gelingt es Denise Herrmann nicht, diese Leistung auch beim Massenstart abzuliefern. In Slowenien muss die Biathletin gleich mehrmals Strafrunden laufen, Siegerin wird die Schwedin Oeberg.

Zwei Tage nach ihrem Premierensieg im Einzel hat es für Biathletin Denise Herrmann im letzten Rennen vor der WM nicht zu einer weiteren Top-Platzierung gereicht. Im Weltcup-Massenstart von Pokljuka schoss die 31-Jährige am Sonntag fünfmal daneben und konnte am Ende als 15. nicht in den Kampf um das Podium eingreifen. Der früheren Langläuferin, die noch im Einzel erstmals in ihrer Karriere viermal fehlerfrei geblieben war, fehlten nach 12,5 Kilometern 2:00,1 Minuten auf Siegerin Hanna Öberg aus Schweden. Zweite wurde Lisa Vittozzi aus Italien vor der Französin Anais Bescond.

18 Tage vor dem Start der Weltmeisterschaften in Antholz schaffte es Vanessa Hinz nach vier Strafrunden nur auf Platz 24. Die aufgrund von Absagen ins Feld der besten 30 nachgerückte Karolin Horchler (5 Fehler) kam als Letzte ins Ziel. Horchler verfehlte somit auch bei ihrer letzten Chance die WM-Norm klar.

Bei den Frauen haben in Herrmann, Hinz und Franziska Preuß, die im Massenstart geschont wurde und nicht antrat, nur drei die WM-Norm. Trotzdem ist es wahrscheinlich, dass zwei weitere Damen mit nach Antholz fahren. Am ehesten könnten das Horchler und Janina Hettich sein. Die Ex-Weltmeisterinnen Franziska Hildebrand und Maren Hammerschmidt haben dem Vernehmen nach weniger Chancen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal