Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Ski Alpin: Horror-Sturz des Ski-Stars Marc Gisin überschattet Kilde-Sieg


Schock bei Abfahrt in Gröden  

Kilde-Sieg von Gisins Horror-Sturz überschattet

15.12.2018, 22:59 Uhr | dpa

Ski Alpin: Horror-Sturz des Ski-Stars Marc Gisin überschattet Kilde-Sieg. Marc Gisin: Der Schweizer ist bei der Weltcup-Abfahrt von Gröden schwer gestürzt. (Quelle: AP/dpa/Alessandro Trovati)

Marc Gisin: Der Schweizer ist bei der Weltcup-Abfahrt von Gröden schwer gestürzt. (Quelle: Alessandro Trovati/AP/dpa)

Bei der Abfahrt in Gröden ist der bärenstarke Norweger Kilde nicht zu schlagen. Aber ein schwerer Sturz sorgt beim Klassikerrennen in den Dolomiten für einen Schreckmoment.

Ein souveräner Sieg von Aleksander Aamodt Kilde und ein schlimmer Sturz der Schweizers Marc Gisin haben den ersten Abfahrts-Klassiker der alpinen Ski-Saison geprägt. Der Norweger verwies auf der Saslong in Gröden Max Franz aus Österreich (+0,86 Sekunden) und den Schweizer Weltmeister Beat Feuz (+0,92) auf die Plätze und feierte seinen dritten Sieg im Weltcup.

Vier deutsche Rennfahrer schaffen es in die Punkte

Josef Ferstl unterstrich mit einem zwölften Platz (+1,33) und dem besten Abfahrts-Ergebnis seit drei Jahren seine aufstrebende Form - am Freitag war er Sechster im Super-G geworden. "Ich bin zufrieden", sagte der Oberbayer. "Man muss einfach Vollgas geben, dass man ein gutes Ergebnis einfährt." Letztmals weiter vorn bei einer Abfahrt war Ferstl im Dezember 2015 ebenfalls in Gröden als Zehnter.

Auch Andreas Sander (+1,77), Manuel Schmid (+1,91) und Dominik Schwaiger (+1,98) fuhren auf den Plätzen 19 bis 21 in die Punkte. Klaus Brandner (50./+3,82) verpasste dagegen die Top 30 deutlich.

Gisin mit Rettungshubschrauber abtransportiert

Überschattet wurde die Abfahrt in den Dolomiten von einem schweren Sturz des Schweizers Gisin. Der 30-Jährige kam nach gut einer Fahrminute zu Fall, schlug mit dem Kopf auf und blieb bewusstlos liegen. Gisin wurde von Sanitätern versorgt, ein Rettungshubschrauber flog den Verunglückten nach 20 Minuten Behandlungszeit in das Krankenhaus von Bozen.

Abflug ins Krankenhaus: Ein Rettungshubschrauber startet mit dem Schweizer Marc Gisin an Bord. (Quelle: AP/dpa/Marco Trovati)Abflug ins Krankenhaus: Ein Rettungshubschrauber startet mit dem Schweizer Marc Gisin an Bord. (Quelle: Marco Trovati/AP/dpa)

Seine Schwester Michelle, die Olympiasiegerin von Pyeongchang, sagte der Zeitung "Blick": "Marc ist aufgewacht und sein Zustand stabil." Weitere Informationen gab es zunächst nicht.


Der Sportler hatte bei hoher Geschwindigkeit die Ski verkantet und konnte einen Sturz nicht mehr vermeiden. Er wurde von den Kamelbuckeln in die Luft geschleudert und prallte hart auf Rücken und Kopf auf. Gisin, der 2015 in Kitzbühel bei einem Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte, trug keinen Airbag.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie unsere Mäntel- und Jacken-Trends
bei MADELEINE
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019