Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Felix Neureuther über die Parallel-Wettbewerbe: "Das ist der größte Schwachsinn"


Ex-Skirennfahrer  

Neureuther: "Das ist der größte Schwachsinn"

11.02.2020, 17:28 Uhr | dpa

Felix Neureuther über die Parallel-Wettbewerbe: "Das ist der größte Schwachsinn". Fordert eine Rückkehr zu den alten Tugenden im Ski Alpin: Ex-Skirennfahrer Felix Neureuther. (Quelle: imago images/Martin Hoffmann)

Fordert eine Rückkehr zu den alten Tugenden im Ski Alpin: Ex-Skirennfahrer Felix Neureuther. (Quelle: Martin Hoffmann/imago images)

Die Ski-Alpin-Profis müssen derzeit sechs Wettkämpfe beherrschen können. Ex-Skirennfahrer Felix Neureuther geht das mittlerweile zu weit. Er findet drastische Worte – und fordert eine Rückkehr zu alten Tugenden.

Ex-Skirennfahrer Felix Neureuther hat sich mit deutlichen Worten für einen radikalen Wandel im Ski-Weltcup ausgesprochen. Er kritisierte dabei die Parallel-Wettbewerbe, bei denen zwei Abfahrtsfahrer nebeneinander um die Wette fahren.

"Dieses ganze Parallel-Gedöns! Dass das Teil des Weltcups ist, das ist der größte Schwachsinn aller Zeiten. Das hat nichts mit diesem Skisport zu tun, den wir lieben. Das muss weg vom Weltcup!", sagte der 35-Jährige in einem am Dienstag veröffentlichten Interview der österreichischen Tageszeitung "Krone".

"Wir sind doch keine Snowboarder"

Neureuther war einst großer Fan der vergleichsweise neuen Parallel-Disziplinen, sagte nun aber: "Nur pushen, pushen, pushen und ein, zwei Übergänge. Wir sind doch keine Snowboarder."

Neureuther, der seine Karriere im vergangenen Frühjahr beendet hatte, will am liebsten zu einem ganz einfachen Dreiklang aus Slalom, Riesenslalom und Abfahrt zurück. "Freitag Nachtslalom, Samstag Abfahrt, Sonntag Riesentorlauf. Und wenn mal ein Wochenende kein Rennen ist, umso besser. Dann steigt die Vorfreude der Menschen", sagte er. "Vielleicht sehe ich das zu radikal, okay. Aber so, wie es jetzt ist, hat das Ganze keine Wertigkeit mehr."

In dieser Saison ohne ein Großereignis waren für die Herren 45 Rennen und für die Damen 42 Weltcup-Rennen geplant. Derzeit gibt es Wettkämpfe in den Disziplinen Slalom, Riesenslalom, Super-G, Abfahrt, Parallel-Slalom und Parallel-Riesenslalom.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal