Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeitsunfähigkeit

$self.property('title')

Arbeitsunfähigkeit

Neuer Beschluss: Krankschreibung per Videosprechstunde wird flexibler

Neuer Beschluss: Krankschreibung per Videosprechstunde wird flexibler

Berlin (dpa/tmn) – Krankschreibungen per Videosprechstunde sind künftig für bis zu drei Kalendertage auch dann möglich, wenn man noch kein bekannter Patient in der Arztpraxis ist. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken ... mehr
Berufsunfähigkeitsversicherung: Ist sie überhaupt sinnvoll?

Berufsunfähigkeitsversicherung: Ist sie überhaupt sinnvoll?

Wer seinen Job aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann, gerät schnell in Existenznot. Schutz vor diesem Risiko bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch es gibt ein Problem. Es ist ein Szenario, das sich niemand gerne vorstellt: Sie erkranken schwer ... mehr
Arbeitsunfähigkeitsversicherung: Die Unterschiede zur BU

Arbeitsunfähigkeitsversicherung: Die Unterschiede zur BU

Umgangssprachlich verwenden viele die Begriffe Arbeits- und Berufsunfähigkeit synonym. Doch es gibt einen wichtigen Unterschied. Hier erfahren Sie, worin er besteht. Mehrfache Brüche nach einem Sturz, Burnout ... mehr
Arbeitsunfähigkeit: Sozialgerichte erwarten Klagen wegen

Arbeitsunfähigkeit: Sozialgerichte erwarten Klagen wegen "Long Covid"

München (dpa) - Die Sozialgerichte in Bayern erwarten eine Corona-Klagewelle - auch wegen der möglichen Spätfolgen einer Infektion. "Long Covid ist ja ein Begriff. Man kann davon ausgehen, dass deswegen Klagen bei den Sozialgerichten eingehen", sagte ... mehr
Stress, Streit & Co.: Wann können Sie sich krankschreiben lassen?

Stress, Streit & Co.: Wann können Sie sich krankschreiben lassen?

Stress, schlecht geschlafen, Streit gehabt: Dürfen sich Arbeitnehmer in solchen Fällen einfach krankschreiben lassen? Oder drohen arbeitsrechtliche Konsequenzen? Wer mit einer Grippe im Bett liegt, kann nicht zur Arbeit gehen und lässt sich krankschreiben ... mehr

Ab 01. Oktober: Krankschreibung geht digital an Krankenkassen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Beschäftigte, die vom Arzt oder der Ärztin krankgeschrieben werden, müssen das ihrer Krankenkasse und ihrem Arbeitgeber melden. Dafür stellen Arztpraxen je eine Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit (AU) aus, oft auch "gelber Schein" genannt ... mehr

Vorsicht Kostenfalle: Warum Sie keine Restschuldversicherung abschließen sollten

Niemand möchte seinen Erben gerne Schulden zurücklassen. Deshalb wird bei Kreditverträgen häufig eine sogenannte Restschuldversicherung angeboten – doch diese Police lohnt sich oft nicht. Es gibt aber Alternativen. Wenn Sie sich schon mal ein Auto oder eine teure ... mehr

Gewappnet sein: Alles zum Thema Krankengeld für Selbstständige

Hamburg/Berlin (dpa/tmn) - Schwer erkrankt und für längere Zeit arbeitsunfähig. Gerade für hauptberuflich Selbstständige kann das schnell zu einem finanziellen Problem führen. Denn anders als bei Arbeitnehmern haben sie keinen gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld ... mehr

Krankschreibung: Wege, Fristen, Corona – Diese Pflichten haben Arbeitnehmer

Der Hals kratzt und der Kopf ist dicht: Wer krank ist, kann nicht zur Arbeit kommen. Welche Pflichten haben Beschäftigte gegenüber ihrem Arbeitgeber dann? Und was gilt während der Corona-Krise? Das Thema Krankmeldung hat 2020 eine ganz neue Bedeutung bekommen ... mehr

Arbeitsrecht: Krankschreibung nach Kündigung wird schwerer

Nach der Kündigung erst einmal krankschreiben lassen? Das könnte in Zukunft schwieriger werden. Arbeitgeber dürfen dies künftig anzweifeln und müssen nicht automatisch das Gehalt weiterzahlen.  Das Bundesarbeitsgericht hat die Rechte von Arbeitgebern ... mehr

Ärger vermeiden: Was Beschäftigte zum Krankengeld wissen sollten

Berlin/Hamburg (dpa/tmn) - Wer für längere Zeit bei der Arbeit ausfällt, hat Anspruch auf Krankengeld. Nicht selten kommt es wegen verpasster Antragsfristen, falscher Angaben oder Zweifeln beim Arbeitgeber zu Problemen. Umso wichtiger, dass Arbeitnehmerinnen ... mehr

Arbeitsrecht: Was gilt bei Hitze am Arbeitsplatz?

Die Hitze kommt: In Deutschland wird es mehr als 35 Grad heiß. Was heißt das aber für den Arbeitsplatz? Was muss mein Chef erlauben – und was darf er verbieten? Ein Überblick. Die erste Hitzewelle des Jahres kündigt sich an: Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius ... mehr

Kündigung wegen Krankheit: Ist das erlaubt?

Viele Arbeitnehmer haben Angst vor einer Kündigung wegen Krankheit. Tatsächlich kann es in manchen Fällen brenzlig werden. Wir erklären, wie viele Fehltage zu viel sind. Gerade in der Erkältungszeit ist es schnell passiert: Ein Infekt zwingt einen dazu, mehrere ... mehr

Urteil: Krankgeschriebene können privaten Tätigkeiten nachgehen

Köln/Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sind Beschäftigte krankgeschrieben, müssen sie deswegen nicht grundsätzlich im Bett liegen. Sie dürfen auch privaten Tätigkeiten nachgehen, ohne dass sie eine Kündigung fürchten müssen. Das zeigt ein Urteil des Landesarbeitsgerichts ... mehr

Arbeitslosengeld nach Krankengeld – so funktioniert es

Welche Besonderheiten gelten für den Bezug von Krankengeld bei Arbeitslosigkeit? Erfahren Sie hier, unter welchen Voraussetzungen Sie Anspruch darauf haben. Krank und arbeitslos – für die Betroffenen eine besonders unangenehme Konstellation. Doch Krankengeld ... mehr

Krankschreibung: Das bedeuten die kryptischen Kürzel auf dem Schein

Auf dem Krankenschein vermerkt Ihr Arzt auch die Diagnose – allerdings in Form eines kryptischen Codes mit Buchstaben und Zahlen. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Kürzel entschlüsseln können. Wenn Sie von Ihrem Arzt krankgeschrieben werden, erhalten ... mehr

Bei Krankheit: Was Sie zur telefonischen Krankschreibung wissen müssen

Volle Wartezimmer mit hustenden und angeschlagenen Patienten: Ärzte und Krankenkassen wollen angesichts steigender Corona-Zahlen genau das verhindern – und legen ein bewährtes Instrument erneut auf. Husten, Halskratzen, Schnupfen: Wer solche Symptome ... mehr

Arbeitsrecht - Krank im Urlaub: Werden die Tage gutgeschrieben?

Köln (dpa/tmn) - Wenn man im Urlaub krank wird, ist das oft besonders ärgerlich. Von Erholung ist dann nicht mehr viel zu spüren. Aber muss man den Urlaub so leicht aufgeben? Nein, sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln. Wer im Urlaub krank ... mehr

Hausärzte kritisieren Aus für telefonische Krankschreibung

Bisher war es Patienten mit Atemwegsproblemen gestattet, sich telefonisch eine Krankmeldung für beispielsweise den Arbeitgeber ausstellen zu lassen. Das soll nun ein Ende haben – Hausärzte kritisieren diesen Beschluss. Der Hausärzteverband Sachsen übt scharfe Kritik ... mehr

Anspruch auf Krankengeld: Darauf müssen Sie achten

Krankschreibungen sollten immer unverzüglich der Krankenkasse übermittelt werden. Ein Urteil verdeutlicht: Die Abgabefrist spielt eine wichtige Rolle, um weiterhin Krankengeld zu erhalten. Wer fortlaufend krankgeschrieben ist, kann Anspruch auf Krankengeld haben ... mehr

Coronavirus in Deutschland: Neue Regel für Krankschreibungen

Versicherte konnten sich bei Corona-Verdacht bisher sieben Tage per Telefon krankschreiben lassen. Das ändert sich jetzt – unter einer Voraussetzung. Die Menschen in Deutschland dürfen sich bei leichten Atemwegserkrankungen nun zwei Wochen am Telefon krankschreiben ... mehr

Keine Mitwirkungspflicht: Vollzeitrente auch bei geminderter Arbeitsfähigkeit möglich

Darmstadt/Berlin (dpa/tmn) - Ein Arbeitnehmer kann Vollzeitrente beziehen, obwohl sein Leistungsvermögen nur teilweise gemindert ist. Voraussetzung ist, dass der Teilzeitarbeitsmarkt verschlossen ist. Der Betroffene muss seinen Arbeitgeber nicht ... mehr

Bundestag beschließt: Krankmeldungen nur noch digital! "Gelber Schein" bald Geschichte

Der Bundestag hat für die Abschaffung der Papier-Krankmeldung gestimmt. Bevor es wirklich weniger Bürokratie gibt, muss das neue Gesetz noch eine weitere Instanz durchlaufen. Ein umfangreiches Gesetzespaket zum Bürokratieabbau sieht vor, dass Krankenscheine ... mehr

Wann und wie: So melden Sie sich richtig krank

Am ersten Tag? Per E-Mail oder Telefon? Viele Arbeitnehmer fragen sich, wie sie sich bei Krankheit richtig abmelden. Arbeitgeber können beispielsweise bereits am ersten Krankheitstag den "gelben Schein" vom Arzt verlangen. Wer sich nicht an die Regeln hält, bekommt ... mehr

Krankmeldung: Bald gibt es keine "gelben Scheine" mehr

Anfang 2021 sollen für gesetzlich Versicherte die "gelben Scheine" bei einer Krankmeldung abgeschafft werden. Es geht um Millionen von Zetteln. Das Kabinett will nun eine digitale Lösung auf den Weg bringen. Die Bundesregierung will bei Krankmeldungen ... mehr

Urlaub im Ausland: Wann Sie Krankengeld bekommen

Krank und ins Ausland fahren? Das ist durchaus möglich. Sogar der Anspruch auf Krankengeld kann in so einem Fall bestehen bleiben. Was Sie dabei beachten müssen.  Wer krank ist, kann Krankengeld erhalten. Das gilt auch für jemanden, der während der Krankschreibung ... mehr

Mehr zum Thema Arbeitsunfähigkeit im Web suchen

Krankengeld: Wie Sie die Krankschreibung richtig einreichen

Krankengeld bekommen Arbeitnehmer nur, wenn sie ihre Arbeitsunfähigkeit rechtzeitig der Krankenkasse melden. Das Risiko liegt dabei beim Versicherten und nicht bei der Krankenkasse, warnt der Rechtsschutz des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Geht der gelbe Schein ... mehr

Leser über Armut: "Das Gefühl ist übel"

Wir haben Leser gefragt, wie es ist, mit sehr wenig Geld auszukommen. Viele alleinerziehende Frauen kämpfen für ihre Kinder, fühlen sich dabei aber oft im Stich gelassen. Armut ist ein Problem, das eine große Zahl von Menschen in Deutschland betrifft ... mehr

Urteil des Sozialgerichts: Krankengeld nur bei lückenloser Bescheinigung

Dortmund (dpa/tmn) - Erkrankte Arbeitnehmer müssen sich ihre Arbeitsunfähigkeit lückenlos bescheinigen lassen, um ihren Anspruch auf Zahlung von Krankengeld zu bewahren. Dazu reicht allerdings ein telefonischer Kontakt mit dem Arzt nicht aus. Im verhandelten ... mehr

Deutschland: Zahl der Krankschreibungen um 60 Prozent gestiegen

Die Zahl der Tage mit Arbeitsunfähigkeit nach Krankschreibungen in deutschen Unternehmen und Behörden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Vor allem bei den psychischen Belastungen ist die Entwicklung drastisch. Zwischen 2008 und 2016 hat sich die Anzahl ... mehr

Arbeiten trotz Krankheit: Ärzte schlagen neue Krankschreibung vor

Wenn Arbeitnehmern Beschwerden zu schaffen machen, gilt bisher: Entweder ihr Arzt schreibt sie arbeitsunfähig – oder eben nicht. Nun kommt von Ärzten eine neue Idee. Um Beschäftigten lange komplette Krankschreibungen zu ersparen, schlägt der Ärzteverband Marburger ... mehr

Arbeit: Ordnungsgemäße Krankschreibung hat hohen Beweiswert

Köln (dpa/tmn) - Einer ordnungsgemäß ausgestellten Krankschreibung kommt ein hoher Beweiswert zu. Daran ändern auch Zweifel des Chefs an der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nichts. Keine Rolle spielt auch die Tatsache, dass der Beschäftigte nach einem Streit ... mehr

Wirklich krank? Beweislast liegt beim Arbeitgeber

Wer sich beim Arbeitgeber krank meldet, ohne wirklich krank zu sein, geht ein Risiko ein. Doch was gilt, wenn eine Krankschreibung vom Arzt vorliegt, der Arbeitgeber aber Zweifel hat? Wer sich zu Unrecht arbeitsunfähig meldet, muss mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen ... mehr

Kein Krankengeld bei verspäteter Vorlage des Attests

Wer krank wird, hat nach sechs Wochen in der Regel Anspruch auf Krankengeld. Allerdings nur, wenn Arbeitnehmer ein Attest vorlegen. Geben sie die Bescheinigung zu spät bei der Krankenkasse ab, ruht der Anspruch auf Krankengeld, befand das Sozialgericht Detmold ... mehr

Arbeitsunfähigkeit: Was Arbeitnehmer beachten müssen

Kopfschmerzen, verstopfte Nase, schwere Glieder – wer sich so fühlt, gehört ins Bett und nicht ins Büro oder auf die Baustelle. Doch so schwer es auch fällt, sich um etwas zu kümmern, wenn man krank ist: Ein paar Dinge gibt es zu erledigen und ein paar Regeln ... mehr

Krankengeld: Kommt die Teil-Krankschreibungen für Arbeitnehmer?

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für das Krankengeld sind in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich gestiegen. Der Sachverständigenrat für das Gesundheitswesen will daher die Regelungen zum  Krankengeld reformieren. Damit soll möglich werden ... mehr

Krank im Job: Was Sie sich nicht leisten sollten

Wer mit einer Sommergrippe im Bett liegt, hat vielleicht wenig Lust, sich mit seinen Pflichten gegenüber dem Arbeitgeber herumzuplagen. Doch Vorsicht: Erkrankte, die sich nicht oder nicht rechtzeitig um Krankmeldung, Attest und Co. kümmern, bekommen ... mehr

Krankmeldung: Gelber Schein in Zukunft erst nach einer Woche?

Bislang müssen sich Arbeitnehmer im Krankheitsfalle beim Arzt schon bei relativ leichten Erkrankungen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen lassen. Doch wenn es nach Medizinern der Universität Magdeburg geht, sollen die Regeln für das Krankschreiben ... mehr

Krankengeld berechnen: Erklärung und Beispiele

Gesetzlich Krankenversicherte erhalten nach sechswöchiger Arbeitsunfähigkeit Krankengeld. Das Krankengeld berechnen die Krankenkassen dabei anhand Ihres Gehalts. Allerdings gibt es einen fixen Höchstbetrag, bei dem das Krankengeld gedeckelt wird. Wann steht ... mehr

Arbeitsunfähigkeit: Bahnreise auch bei Krankschreibung erlaubt?

Welche Aktivitäten während einer Krankschreibung erlaubt oder verboten sind, darüber gibt es immer wieder Streit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Das hessische Landesarbeitsgericht hat entschieden, dass auch Bahnreisen trotz Arbeitsunfähigkeit in Ordnung ... mehr

DAK-Gesundheitsreport 2014: So oft sind die Deutschen krankgemeldet

Die Deutschen melden sich wieder öfter krank: Der Krankenstand ist im Jahr 2013 bundesweit um 0,2 Prozentpunkte auf 4,0 Prozent geklettert. Das ist das Ergebnis des aktuellen Gesundheitsreports der DAK. An jedem Tag des Jahres 2013 haben sich demnach ... mehr

Arbeitnehmer dürfen trotz Krankschreibung arbeiten

Krankgeschriebene Arbeitnehmer müssen nicht zu Hause bleiben. Fühlt man sich vor Ablauf eines ärztliches Attestes gesund, spreche nichts gegen eine vorzeitige Rückkehr an den Arbeitsplatz. Darauf weist Fenimore von Bredow hin, Mitglied im Verband deutscher ... mehr

Gericht bestätigt Kündigung wegen vorgetäuschter Arbeitsunfähigkeit

Wer sich bei seinem Arbeitgeber krankmeldet, in der Zeit aber bei Tätigkeiten an anderer Stelle erwischt wird, muss mit einem fristlosen Rauswurf rechnen. Selbst eine lange Betriebszugehörigkeit schützt in dem Fall nicht vor der Kündigung. In dem Sinne ... mehr

Gesundheitsreport der TK: Munterer Süden, kränkelnder Osten

Je südlicher, desto gesünder: Arbeitnehmer in Baden-Württemberg waren im vergangenen Jahr weit seltener krankgeschrieben als etwa in Mecklenburg-Vorpommern. Das belegt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) für das vergangene Jahr. Woher solche ... mehr

Krank zum Bewerbungsgespräch: keine Kündigung!

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland sind mit ihrem Job unzufrieden, hat jüngst eine Umfrage ergeben. Was aber, wenn der Arbeitgeber von einer Bewerbung bei einem anderen Unternehmen Wind bekommt? Das Landesarbeitsgericht (LAG) Mecklenburg-Vorpommern ... mehr

Berufsunfähigkeit: Falsche Angaben kosten Versicherungsschutz

Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung auf Nummer sicher gehen: Wer das will, sollte seine Police vor Vertragsabschluss genau unter die Lupe nehmen. Denn Antrag und Konditionen beinhalten viele Fallstricke. Im Schadensfall kommt es deshalb oft zu Streit ... mehr

Chefs erwarten von Angestellten Anwesenheit trotz Krankheit

Wenn man krank ist sollte man eigentlich zu Hause bleiben, aber was ist, wenn der Chef einen nicht lässt? Eine aktuelle Umfrage offenbart ein erschreckendes Ergebnis: Zahlreiche Führungskräfte ließen ihre Angestellten trotz Krankheit weiterarbeiten. Das teilte ... mehr

Unisex-Tarife Ende 2012: Berufsunfähigkeitsversicherung

Ab Ende Dezember 2012 dürfen Versicherungen nur noch Unisex-Tarife anbieten. Welche Auswirkungen das auf die Berufsunfähigkeitsversicherung hat und ob und wann Sie eine solche Versicherung abschließen sollten, erfahren ... mehr

Datenschutz: Krankenkassen fragen Krankengeldbezieher aus

Die gesetzlichen Krankenkassen sammeln möglicherweise unerlaubt private Daten von ihren Mitgliedern. Sobald diese Krankengeld beziehen, erhielten sie von vielen Kassen umfassende Fragebögen, in denen sie Auskunft zu ihrer Erkrankung und der persönlichen Situation geben ... mehr

Krank im Urlaub: Muss der Chef das wissen?

Wann und wie müssen kranke Mitarbeiter den Chef informieren, dass sie zuhause bleiben? Darüber streiten Angestellte und Arbeitgeber immer wieder - die genauen Regeln für eine Krankmeldung kennen oft beide Seiten nicht. Was gilt beispielsweise, wenn Sie im Urlaub ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: