• Home
  • Themen
  • Charlie Hebdo


Charlie Hebdo

Charlie Hebdo

DĂ€nischer Mohammed-Karikaturist Kurt Westergaard gestorben

Auf Westergaards Karikatur des Propheten Mohammed waren 2005 eine diplomatische Krise und gewaltsame Proteste gefolgt. FĂŒr den DĂ€nen hatte...

Der dÀnische Karikaturist Kurt Westergaard ist Medienberichten zufolge gestorben.

Im Januar 2015 ĂŒberfielen Terroristen die Redaktion von "Charlie Hebdo" und einen koscheren Supermarkt in Paris. Die AttentĂ€ter starben damals bei Schusswechseln mit der Polizei. Ihre Helfer standen nun vor Gericht.

Gedenken an die Anschlagsopfer: Polizisten stehen am 10. Januar 2016 auf dem Place de la Republique vor Blumen, Kerzen und Botschaften, die Trauernde hinterlassen haben.

Was treibt Menschen zu solch bestialischen Taten wie in Nizza, Paris oder Dresden? Die Frage lÀsst sich nicht von der vorangegangenen Hetze entkoppeln.

Ein Polizist zĂŒndet vor der Kathedrale in Nizza eine Kerze an: Hier wurden drei Menschen von einem mutmaßlichen Islamisten ermordet.
  • Lamya Kaddor
Eine Kolumne von Lamya Kaddor

Zum Auftakt des Prozesses zu dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" will die Satirezeitung erneut Mohammed-Karikaturen publizieren. PrÀsident Macron betont, es sei nicht seine Aufgabe die Entscheidung zu beurteilen.

Emmanuel Macron in Beirut: Bei einem Besuch im Libanon hat Frankreichs PrĂ€sident sich zum "Charlie Hebdo"- Prozess geĂ€ußert.

Mit einer Zeremonie ist an die Toten des Anschlags auf "Charlie Hebdo" erinnert worden. AnlĂ€sslich des Jahrestags erschien eine Sonderausgabe der Satirezeitung – mit einer kritischen Botschaft.

5. Jahrestag des Terroranschlags auf «Charlie Hebdo»

Frankreichs Hauptstadt ist seit Jahren gebeutelt von Tragödien. Die schlimme Messerattacke im PolizeiprĂ€sidium forderte fĂŒnf Tote und wirft viele Fragen auf.

Polizeibeamte und Soldaten versperren den Weg nahe der Pariser PolizeiprÀfektur.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Bei einer Sondersendung zum Tod des mutmaßlichen AttentĂ€ters kam es im französischen TV zu einer schlimmen Panne. Ein Tontechniker spielte einen Bob-Marley-Song. Der Titel: mehr als unpassend. Mehr Informationen im Newsblog.

Zwei junge Menschen stehen vor einem Kerzenmeer in Straßburg: Mittlerweile ist ein viertes Opfer an seinen Verletzungen erlegen.

Noch ist nicht klar, ob der AttentĂ€ter in Straßburg aus islamistischen Motiven heraus handelte. BestĂ€tigt sich der Verdacht jedoch, wĂ€re es der 25 terroristische Anschlag in Frankreich seit 2014.

Der Gedenkstein fĂŒr die Opfer des Bataclan: Sie wurden 2015 getötet.
Von Helena Serbent

Schlittert das Abendland naiv in die Islamisierung? Darum geht es heute Abend in der ARD. Edgar Selge unterwirft sich als Michel Houellebecqs Romanfigur François in Paris dem Islam. 

Edgar Selge als Michel Houellebecqs François im ARD-Film "Unterwerfung": Welche Auswirkungen hÀtte eine Islamisierung Frankreichs auf das gesellschaftliche Leben?
Von Nathalie Rippich

Ein Innenminister, der nicht zu hören ist, Tote aus einer anderen Stadt und ein Pferd vor einer Eisdiele: Auf der Suche nach den Folgen der Amokfahrt in MĂŒnster zeigt sich, dass GrĂ€ueltaten weniger an Orte gebunden sind, als es scheint.

Der Innenminister am Tatort: Die MĂŒnsteraner bekamen allerdings nicht viel zu sehen oder zu hören von Horst Seehofer.
Von Jonas Schaible, MĂŒnster

Eine Serie islamistischen Terrors hat in Frankreich zwischen 2015 und 2017 mehr als 240 Menschen das Leben gekostet. Die Attacken erschĂŒtterten das Land.

Geiselnahme bei Carcassonne: Die Tat ist eine von vielen AnschlĂ€gen, die Frankreich in den letzten drei Jahren erschĂŒtterten.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website