Claudia Roth

Roth: Kulturstiftung "unverzichtbare Innovationsschmiede"

Gut 20 Jahre nach ihrer Gründung hat Kulturstaatsministerin Claudia Roth die Bedeutung der Kulturstiftung des Bundes unterstrichen. Die Stiftung habe sich "zu einer unverzichtbaren ...

Claudia Roth

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat in der Antisemitismus-Debatte um die Kunstausstellung documenta in Kassel Eckpfeiler ihrer Politik markiert. "Antisemitismus hat keinen ...

Claudia Roth

Auf dem kleinen Parteitag wird die Gratwanderung der Grünen deutlich: Auf der einen Seite spricht sich die Partei für die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine aus. Gleichzeitig werden andere Verteidigungspläne abgelehnt.

Omid Nouripour: Der Grünen-Vorsitzende betont den Friedenscharakter seiner Partei.

Hessens Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) hat die Kritik des Zentralrats der Juden in Deutschland an der Kunstausstellung documenta zurückgewiesen und Gespräche angeboten. ...

Angela Dorn

Kulturschaffende haben in Berlin rund 15.000 Menschen mobilisiert und ein Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine gesetzt – dabei wurde viel Geld gespendet. Dutzende Musik-Acts traten dafür in der Hauptstadt auf. 

Zahlreiche Zuschauer leuchten mit ihren Handy-Taschenlampen bei der Solidaritätskundgebung "Sound of Peace" am Brandenburger Tor: Zahlreiche bekannte Künstler demonstrierten ihre Unterstützung für die Ukraine.

Die Prophezeiungen des Nostradamus mehr als 500 Jahre nach Erscheinen als Kriminalfall: Ermittler aus Deutschland und Italien können die Akte jetzt schließen.

Abschrift des Werks von Nostradamus: Der Apotheker, Arzt und Astrologe lebte von 1503 bis 1566 und wurde schon zu Lebzeiten mit seinen prophetischen Gedichten berühmt.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Kulturstaatsministerin Claudia Roth warnt davor, die Aufarbeitung der SED-Diktatur zu den Akten zu legen. "Aufarbeitung ist eine Aufgabe für Generationen, sie ist nicht ...

Claudia Roth

Nach der zweijährigen Corona-Pause wurde das Politiker-Derblecken erneut abgesagt. Das politische Satire-Spektakel sei vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs moralisch nicht vertretbar.

Kabarettisten Stephan Zinner (links als Markus Söder) und Eva-Maria Höfling (rechts als Claudia Roth) während der Aufführung des politischen Singspiels (Archivbild): Die Veranstaltung fällt zum dritten Mal aus.

Mit dem Bundeshaushalt für 2022 sieht Kulturstaatsministerin Claudia Roth die Kultur- und Medienpolitik in Deutschland gestärkt. Der von der Grünen-Politikerin verantwortete Etat ...

Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen)

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website