Sie sind hier: Home > Themen >

Heilpflanze

Thema

Heilpflanze

Sonnenhut: Echinacea und Rudbeckia pflanzen und pflegen

Sonnenhut: Echinacea und Rudbeckia pflanzen und pflegen

Die eine blüht intensiv rot, die andere strahlt im schönsten Gelb: Sonnenhut ist landläufig der Name für zwei Sommerblumen, die sich zwar ähnlich sehen, aber unterschiedliche Ansprüche stellen.  Es kann im Sommer nur einen Tipp für Gärtner geben, die eine Pflanze ... mehr
Naturnahes Gärtnern: Ist das Unkraut – oder darf das bleiben?

Naturnahes Gärtnern: Ist das Unkraut – oder darf das bleiben?

Naturnahes Gärtnern der Umwelt zuliebe kostet Überwindung. Dazu gehören ein wenig Kontrollverlust über das Wachstum und eine gewisse Unordnung. Denn Unkraut sollte man zulassen. Was ist schon Unkraut? Das sagen Naturschützer. Was viele ... mehr
Ringelblumen richtig säen und pflanzen: So funktioniert's

Ringelblumen richtig säen und pflanzen: So funktioniert's

Sie ist Wetterprophetin,  Heilpflanze  und Schädlingsbekämpferin: die Ringelblume. Zudem sorgt sie mit ihren Blüten in Gelb und Orange für Farbe im Garten. Das sollten Sie bei der Pflege beachten. Ringelblumensalbe, Ringelblumentee oder Ringelblumenöl: Die bekannte ... mehr
Ginkgo: Warum er der perfekte Gartenbaum ist

Ginkgo: Warum er der perfekte Gartenbaum ist

Im Jahr 2000 wurde er zum Baum des Jahrtausends gewählt: der Ginkgobaum.  Allerdings ist er bei vielen, wegen des Geruchs seiner Früchte, im Garten nicht gern gesehen. Dabei ist er dafür mehr als geeignet: Er ist robust und langsam wächst er auch.  Der Ginkgobaum ... mehr
Völle und Übelkeit: Diese Kräuter helfen gegen Magenbeschwerden

Völle und Übelkeit: Diese Kräuter helfen gegen Magenbeschwerden

Fettiges Essen, große Portionen, Stress, Traurigkeit oder Frust: Manchmal ist der Magen überfordert und lässt uns das ganz deutlich spüren. Linderung bei Bauchschmerzen, Völlegefühlen und Übelkeit können Heilpflanzen bringen. Sie helfen dem Magen dabei, wieder ... mehr

Galgant: Pikantes Gewürz und Heilpflanze aus Südostasien

Aus der südostasiatischen Küche ist Galgant nicht wegzudenken. Als Gewürz wird die Wurzel ähnlich wie Ingwer verwendet. Aber Galgant kann noch viel mehr: Er gilt auch als Heilpflanze. Galgant und Ingwer – Unterschiede im Geschmack Der echte Galgant (Alpinia officinarum ... mehr

Kümmel und Kreuzkümmel: Was ist eigentlich der Unterschied?

Kümmel und Kreuzkümmel werden häufig miteinander verwechselt oder für ähnliche Gewürze gehalten. Dabei ist der Unterschied zwischen Kümmel und Kreuzkümmel recht groß. Hier lesen Sie, wo Unterschiede und Gemeinsamkeiten liegen. Geschmacklicher Unterschied zwischen ... mehr

Zistrosentee: Innere und äußere Wirkung

Schon im alten Ägypten wurde Zistrosentee für die Zahnhygiene eingesetzt. Eine antibakterielle Wirkung ist jedoch nicht die einzige, die dem Heilkraut nachgesagt wird. Bei welchen Beschwerden die Zistrose außerdem helfen soll, erfahren Sie hier. Wirkung der Zistrose ... mehr

Warum schmeckt manchen Menschen Koriander nicht?

Koriander wird  besonders in der asiatischen Küche verwendet. Doch nicht jeder mag den Geschmack. Viele finden, dass das Kraut nach Seife schmeckt und können es nicht ausstehen. Woran liegt das? Er polarisiert wie kaum ein anderes Kraut: Entweder man mag Koriander ... mehr

Akelei (Aquilegia): Aussaat und Pflege – So blüht die Staude zweimal im Jahr

Im Mittelalter zählte sie zu den wichtigsten Heilpflanzen, heute ist sie als dekorative Gartenblume beliebt: die Akelei. Das sollten Sie bei Standort, Aussaat und Pflege beachten. Als Wildform wächst sie gern auf Bergwiesen, in Laubwäldern und an Waldrändern. Im Garten ... mehr

Frauenmantel (Alchemilla): Tipps zum Pflanzen und Pflegen

Im Mittelalter galt er als wahres Wunderkraut. Heute gehört der Frauenmantel wegen seiner dekorativen Blätter und Blüten zu den bekanntesten Gartenstauden. Das sollten Sie bei der Pflege beachten. Ihre mantelförmigen Blätter gaben der Pflanze einst ihren ... mehr

Gänseblümchen: Steckbrief der homöopathischen Blume

So ziemlich jedes Kind kennt Gänseblümchen. Das Gewächs sieht nicht nur schön aus und eignet sich zum Basteln von Blütenkränzen. Auch als Heilpflanze findet es vielseitige Verwendung, unter anderem für die Hautpflege und bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich ... mehr

Marienkäfer: Das sollten Sie über den Nützling wissen

Er ist Blattlausjäger und Glücksbringer: der Marienkäfer. Und doch gibt es immer noch viele Mythen rund um den gepunkteten Krabbler. Wir klären auf. Wenn im Frühling die Sonnenstrahlen den Boden erwärmen, krabbeln die ersten Marienkäfer (Coccinellidae) aus Laubhaufen ... mehr

Koriander: Tipps zum Pflanzen und Pflegen des Gewürzes

Möchten Sie Koriander pflanzen, sollten Sie sich darauf einstellen, dass das beliebte Kraut auch ein wenig Pflege benötigt. Hier erfahren Sie, was es beim Anbau der Gewürzpflanze zu beachten gibt. Frische Kräuter aus dem eigenen Garten ist für viele ... mehr

Bluthochdruck: Kann Ingwer den Blutdruck wirklich senken?

Es existieren verschiedene Meinungen darüber, ob Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, Ingwer essen sollten. Während es einerseits Hinweise darauf gibt, dass das Gewürz den Blutdruck senken kann, berichten Fachleute auch von einer blutdruckerhöhenden Wirkung ... mehr

Ingwer selbst pflanzen und ernten: Tipps für den Anbau von Ingwer

Ob als Ingwertee oder für die Zubereitung exotischer Gerichte: Ingwer (Zingiber officinalis) erfreut sich auch hierzulande großer Beliebtheit. Im Supermarkt ist er zwar ganzjährig zu bekommen, aber noch frischer und gesünder ist er natürlich aus dem eigenen Anbau ... mehr

Spitzwegerich: Welche Wirkungen hat die Heilpflanze?

Spitzwegerich ist ein eher unscheinbares Kraut, doch die Heilpflanze hat es in sich. Es ist daher sinnvoll, ein paar Pflanzen selbst im Garten anzubauen. Die einheimische Heilpflanze Spitzwegerich, oder auch Spießkraut genannt ... mehr

Spitzwegerich-Tee und -Sirup: Wirksames Hustenhausmittel selbst zubereiten

Spitzwegerich-Tee und Spitzwegerich-Sirup sind besonders beliebte und wirkungsvolle Hausmittel gegen Husten. Die Heilpflanze galt bereits in der Antike als hilfreiches Arzneimittel und tut es noch heute. So wirkt Spitzwegerich-Tee gegen Husten Der Spitzwegerich ... mehr

Heil- und Färberpflanze: Distel ist Staude des Jahres 2019

Bonn (dpa/tmn) - Disteln sind optisch schön, beliebt bei Insekten und werden zudem als Heil- und Färberpflanze genutzt. Der Bund deutscher Staudengärtner hat deshalb nicht nur eine einzelne Pflanzengattung, sondern die ganze Gruppe der Distel zur "Staude des Jahres ... mehr

Blasenentzündung lässt sich natürlich behandeln

Ständiger Harndrang und Brennen beim Wasserlassen: Eine Blasenentzündung kann mit heftigen Beschwerden einhergehen. Häufig verschreiben Ärzte Antibiotika gegen die Entzündung. "Oft zu früh", sagt Dr. Andrea Flemmer. In ihrem Ratgeber "Blasenprobleme natürlich behandeln ... mehr

Brennnessel: Steckbrief der Heilpflanze

Sie ist wohl vor allem dafür bekannt, nach Kontakt mit den Blättern einen Juckreiz auf der Haut zu hinterlassen: Die Brennnessel ist weder bei Spaziergängern noch bei Gartenbesitzern sonderlich beliebt – dabei lässt sie sich bei verschiedenen Beschwerden als Heilpflanze ... mehr

So hilft Kümmel gegen Blähungen

Der Einsatz von Kümmel gegen Blähungen ist altbewährt. Wie die Heilpflanze gegen Druck im Bauch und unangenehmes Völlegefühl wirkt und wie Sie aus dem Samen einen wohltuenden Kümmeltee zubereiten, erfahren Sie hier. Wie Kümmel gegen Blähungen wirkt ... mehr

Taglilie, Steckrübe und Kastanie: Die Pflanzentipps 2018

Bald ist es warm genug und der Garten wird wieder bestückt. Gärtnerische Fachverbände haben die Pflanzen des Jahres 2018 gekürt. Ingwer und Taglilie gehören zu den Gewinnern. Besonders schön, pflegeleicht oder stark gefährdet: Jedes ... mehr

Heilpflanze des Jahres 2018: Was der Ingwer alles kann

Der  Ingwer wurde als  Heilpflanze 2018 gewählt. Das teilte der Verein NHV Theophrastus auf dem Heilkräuter-Fachsymposium mit. Die  aromatische Knolle verleiht nicht nur exotischen Gerichten Würze – sie kann die Verdauung ordentlich in Schwung bringen ... mehr

Andorn: Arzneipflanze des Jahres 2018 hilft bei Magen- und Atembeschwerden

Seit 1990 wird in Deutschland jährlich die Heil- und Arzneipflanze des Jahres gekürt. Im kommenden Jahr 2018 ist es ein Kraut, das bei Magenproblemen und Erkältungen hilft. Sanddorn kennt man, aber was ist Andorn? Die Pflanze wurde einst vor allem ... mehr

Ingwer und Kurkuma: Diese Wirkung haben die Gewürze

Ingwer und Kurkuma sind Helden der modernen Küche und beleben zahlreiche Speisen. Doch die vielseitig einsetzbaren Pflanzen sind nicht nur groß im Geschmack. Auch in der Medizin wird ihnen eine wahre Wunderwirkung nachgesagt. Kochen mit Ingwer: auf die Schärfe achten ... mehr

Können Gewürze und Kräuter Frühgeburten verursachen?

Verläuft eine Schwangerschaft reibungslos, ist sie etwas ganz Wunderbares. Aber selbst dann gibt es einige Begleiterscheinungen, die unangenehm sein können. Gegen die aber meistens auch ein Kraut gewachsen ist. Doch immer mehr Schwangere sind verunsichert ... mehr

Ist Aloe Vera eine Wunderpflanze?

Den einen gilt sie als Wunderwaffe bei Sonnenbrand und schuppiger Haut. Andere sehen in der Aloe-vera-Pflanze ein Geheimmittel im Kampf gegen Krebs. Schön wär's. Die meisten Aussagen zur Wirkung von Aloe vera sind wissenschaftlich nicht haltbar ... mehr

Hanf: Viel mehr als nur eine Droge

Hanf, lateinisch Cannabis, gilt als eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Durch ein Verbot in den 1920er Jahren sind seine positiven Eigenschaften als Nutzpflanze weitgehend in Vergessenheit geraten. Lesen Sie, welchen Nutzen die Pflanze als Lebensmittel ... mehr

Heil- und Würzpflanzen direkt vom Balkon

Gegen Erkältungen, bei Magenbeschwerden oder Kopfschmerzen sollen Heilkräuter helfen. Ein kleiner Vorrat lässt sich einfach auf dem Balkon ziehen – sortiert nach den Beschwerden in Kisten. Das hat aber zweifachen Nutzen: Die Kräuter sind auch hübsch anzusehen ... mehr

Kapern: Delikat, gesund und lecker

Kleine Blütenknospe, kräftiger Geschmack: Kapern peppen fades Essen auf und sind noch dazu äußerst gesund. Sie sollen unter anderem Rheuma, Krebs und Herzerkrankungen vorbeugen. Heilpflanze: Mit Kapern gesund bleiben Schon die alten Griechen und Römer verwendeten Kapern ... mehr

Rätselhafter Medizinfall: Frau stirbt fast an beruhigendem Kräutertee

Eine Frau klagt plötzlich über Herzklopfen und Benommenheit, sie muss sich erbrechen. In der Notaufnahme schildert sie, was sie am Abend zuvor ausprobiert hat. Die Patientin schläft nicht besonders gut, was sie durchaus plagt. Doch davon abgesehen ... mehr

Gewöhnlicher Blutweiderich: Heilkraut gegen Durchfall

Obwohl kaum bekannt, ist der Gewöhnliche Blutweiderich nicht nur schön, sondern hat vielfältige Heilwirkungen. Unter anderem wirkt er blutstillend und hilft gegen Durchfall. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Gewöhnlicher Blutweiderich (Lythrum salicaria ... mehr

Gänsefingerkraut: das Heilkraut gegen Kämpfe

Gänsefingerkraut wirkt unter anderem gegen Krämpfe aller Art und entzündungshemmend. Als Wildgemüse machen die Blätter und Wurzeln der Pflanze eine gute Figur in der Küche. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Gänsefingerkraut (Argentina anserina) gehört zur Familie ... mehr

Brennnessel: Wirkung, Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen

Die Brennnessel tut bei Berührung weh, ist aber ein bewährtes Heilmittel. Sie wird zum Beispiel als Haarwuchsmittel eingesetzt und hat noch viele weitere Einsatzgebiete. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die in Europa heimische Brennnessel hat ihre brennende Wirkung ... mehr

Schlehen: Wirkung und Inhaltsstoffe der Schlehe

Die Früchte der Schlehe werden gern für Likör, Marmelade, Gelee, Sirup oder zum Verfeinern von Gerichten verwendet, aber auch als Heilpflanze macht sie eine außerordentlich gute Figur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Schlehe (Prunus spinosa ... mehr

Beifuß: Wirkung und Inhaltsstoffe des Heilkrauts

Der Beifuß, der überall in Mitteleuropa wächst, ist vielen Pollenallergikern nur zu gut bekannt. Auch als Heilpflanze kommt die Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler jedoch zum Einsatz. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der Beifuß – auch: Gemeiner Beifuß (Artemisia ... mehr

Mutterkraut: Wirkung und Nebenwirkung von Mutterkraut

Mutterkraut wird inzwischen nur noch selten als Heilpflanze verwendet. Dabei bringt es ausgesprochen viele Einsatzmöglichkeiten mit – vor allem in der Frauenheilkunde macht Mutterkraut eine gute Figur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Mutterkraut (Tanacetum ... mehr

Rainfarn als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Früher mal eine wichtige Heilpflanze, kommt der stark giftige Rainfarn heute nur noch in wenigen Produkten vor: bitte niemals selbst pflücken und verwenden, sondern ausschließlich im Handel erwerben. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Rainfarn (Tanacetum vulgare ... mehr

Sonnentau als Heilkraut: Wirkung von Sonnentau

Ein Freund und Helfer bei Atemwegserkrankungen wie Reizhusten ist der Sonnentau. Dieser pflanzliche Fleischfresser wächst weltweit, ist aber in einigen Teilen der Erde gefährdet. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der Sonnentau (Drosera) ist eine ansehnliche ... mehr

Schwarzer Holunder: Gegen Fieber und Schnupfen

Schwarzer Holunder wird traditionell gegen Fieber, Husten und Schnupfen angewendet. Zudem enthält der Saft der Beeren viele Vitamine, die die Abwehrkräfte unterstützen und stärken. Pflanze Schwarzer Holunder ist ein in Mitteleuropa sehr häufiger Strauch ... mehr

Margerite: Krampflösend und beruhigend

Die Margerite ist eine Heilpflanze, die einst in der Volksmedizin und heute vor allem in der Homöopathie eingesetzt wird. Sie kommt bei Husten, Asthma und Darmkoliken zum Einsatz. Pflanze Die Margerite (Chrysanthemum leucanthemum) gehört zur Familie ... mehr

Kleiner Wiesenknopf: Wirkung der Heilpflanze

Die Pimpinelle beschreibt gleich zwei Pflanzenarten: das Doldengewächs Bibernelle und das Rosengewächs kleiner Wiesenknopf. Letzteres macht als Heilpflanze eine ausgesprochen gute Figur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der kleine Wiesenknopf (Sanguisorba minor ... mehr

Tausendgüldenkraut. Seltene Heilpflanze

Das Tausendgüldenkraut ist eine starke Bitterpflanze mit verdauungsfördernder Wirkung. Die seit dem Altertum geschätzte Heilpflanze steht heute unter strengem Naturschutz. Pflanze Das Tausendgüldenkraut (Centaurium) gehört zur Familie ... mehr

Süßholz und seine Wirkung: mehr zur Lakritzpflanze

Süßholz ist nicht nur die Basis von Lakritze, sondern hat auch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Es wirkt unter anderem krampflösend, antibakteriell und hat gewebereinigende Eigenschaften. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Süßholz (Glycyrrhiza glabra) stammt ... mehr

Breitwegerich: Gegen Entzündungen und Darmprobleme

Der Breitwegerich wirkt kühlend und wundheilend. Als Tee hilft die vielseitige Heilpflanze unter anderem bei Husten und Halsschmerzen sowie bei Beschwerden in Sachen Verdauungsorgane. Pflanze Der Breitwegerich (Plantago major) gehört zur Familie ... mehr

Traubensilberkerze: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Traubensilberkerze hat durch ihre schmerzstillende und entkrampfende Wirkung ein breites Anwendungsspektrum. Ob Menstruationsprobleme, Asthma oder Migräne, die Pflanze hilft als Tee oder Tinktur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Traubensilberkerze (Actaea ... mehr

Heidekraut: mehr zur Wirkung und Herkunft von Heidekraut

Heidekraut wirkt als Tee unter anderem bei Problemen des Harnapparates, insbesondere wenn die Harnwege der Blase betroffen sind. Äußerlich lassen sich mit der Pflanze Rheuma und Ekzeme behandeln. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Heidekraut (Calluna vulgaris ... mehr

Scharbockskraut: Verwendung, Heilwirkung und Herkunft

Scharbockskraut wurde schon im Mittelalter als Vitamin C-Quelle genutzt und die Heilpflanze kann noch mehr: es ist gut für die Haut. Dennoch gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Scharbockskraut (Ranunculus ficaria ... mehr

Klatschmohn im Kräuterlexikon: Wirkung und Nebenwirkung

Den rot leuchtenden Mohnblüten des Klatschmohn wird eine schmerzlindernde, hustenlösende sowie beruhigende Wirkung nachgesagt. Sie finden jedoch nur in der Volksheilkunde Verwendung. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der bekannte, rot leuchtende Klatschmohn (Papaver ... mehr

Ehrenpreis: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Ehrenpreis zählt 350 verschiedene Arten – unter ihnen auch der sogenannte Echte Ehrenpreis. In der Naturheilkunde kommt er heute nur noch selten bei Atemwegsbeschwerden und Hautproblemen zum Einsatz. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Ehrenpreis stellt eine ganze Gattung ... mehr

Glücksklee: Heilpflanze aus Mexiko

Der Glücksklee ist nicht nur eine beliebte Zierpflanze, sondern entfaltet auch als blutreinigende und harntreibende Heilpflanze seine Wirkung. Zudem schmeckt er säuerlich-fruchtig und verleiht Salaten so eine besondere Note. Pflanze Mit Glücksklee ist im Allgemeinen ... mehr

Schlüsselblume im Steckbrief: alles zur heilsamen Wirkung

Die Schlüsselblume hat ihren Namen erhalten, weil ihre Blüten an einen Schlüsselbund erinnern. Als Heilpflanze ist sie vor allem bei Erkältungen hilfreich und kann Husten lösen. Mehr zur Schlüsselblume im Kräuterlexikon. Pflanze Die Schlüsselblume (Primula veris ... mehr

Kornblume im Kräuterlexikon: Steckbrief und ihre Wirkung

Die blaue Kornblume kommt als Heilpflanze vor allem bei Verdauungsbeschwerden, Augenkrankheiten und Hautproblemen zum Einsatz. Sammler sollten vorsichtig sein: Sie steht unter Naturschutz. Mehr zur Kornblume im Kräuterlexikon. Pflanze Die Kornblume (Centaurea cyanus ... mehr

Ginster: Heilpflanze mit giftigen Nebeneffekt

Der Ginster oder auch Besenginster hat eine lange Tradition als Heilpflanze, ist aber auch giftig. Die Anwendung ist daher nur unter Anleitung eines Experten empfehlenswert. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Der Ginster oder Besenginster (Cytisus scoparius ... mehr
 
1 3


shopping-portal