Sie sind hier: Home > Themen >

Kriminalität

News und Infos

Kriminalität und Straftaten

Fall Maddie McCann: Staatsanwaltschaft geht von ihrem Tod aus

Fall Maddie McCann: Staatsanwaltschaft geht von ihrem Tod aus

Die Ermittlungen im Fall der verschwundenen "Maddie" McCann laufen wieder auf Hochtouren. Die Polizei verdächtigt einen Deutschen, das Mädchen getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig geht davon aus, dass die vor rund 13 Jahren in Portugal verschwundene ... mehr
Bundesweite Aktion: Durchsuchungen wegen Hasskommentaren im Fall Lübcke

Bundesweite Aktion: Durchsuchungen wegen Hasskommentaren im Fall Lübcke

Frankfurt/Wiesbaden (dpa) - Wegen Hasskommentaren gegen den ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gehen Ermittler bundesweit gegen 40 Beschuldigte vor. Es habe am Donnerstag in zwölf Bundesländern Durchsuchungen und Vernehmungen gegeben ... mehr
13 Jahre nach Verschwinden: Staatsanwaltschaft geht vom Tod Maddies aus

13 Jahre nach Verschwinden: Staatsanwaltschaft geht vom Tod Maddies aus

Braunschweig/Wiesbaden (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hält die vor rund 13 Jahren in Portugal verschwundene dreijährige Madeleine "Maddie" McCann für tot. Die Ermittlungen gegen einen 43-jährigen Deutschen würden wegen Mordverdachts geführt. Daran ... mehr
Geschockt von Bildern aus USA - Jérôme Boaten:

Geschockt von Bildern aus USA - Jérôme Boaten: "Kein Kind wird als Rassist geboren"

München (dpa) - Ex-Nationalspieler Jérôme Boateng schockieren die Bilder aus den USA nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd infolge eines brutalen Polizeieinsatzes. "Was man jetzt alles auf Social Media zu sehen bekommt, ist schon brutal", sagte ... mehr
Polizist als Zeuge erwartet: Tödliche Attacke gegen Weizsäcker-Sohn

Polizist als Zeuge erwartet: Tödliche Attacke gegen Weizsäcker-Sohn

Berlin (dpa) - Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Arztes Fritz von Weizsäcker wird am Landgericht Berlin an diesem Donnerstag (9.30 Uhr) die Aussage eines Polizisten erwartet, der den mutmaßlichen Mörder überwältigt hatte. Er war dabei selbst schwer verletzt worden ... mehr

Sportvorstand FSV Mainz 05: Rouven Schröder befürwortet Proteste von Spielern

Mainz (dpa) - Sportvorstand Rouven Schröder vom 1. FSV Mainz 05 hat sich positiv über Solidaritätsgesten und Proteste von Bundesliga-Spielern im Zusammenhang mit dem bei einem brutalen Polizeieinsatz getöteten Afroamerikaner George Floyd geäußert. "Über allem steht ... mehr

Der Fall Maddie McCann: Blutspuren, Kastenwagen und eine Zeugin

Vor zwölf Jahren verschwand die dreijährige Madeleine McCann spurlos an der Algarve-Küste. Nie wurde geklärt, ob sie tot ist oder lebt. Doch jede neue Spur nährt neue Spekulationen.  Madeleines 15. Geburtstag wurde im Mai 2018 in ihrer Heimat Rothley bei Leicester ... mehr

Protestaktionen: Fußball-Gewerkschaftschef begrüßt Verzicht auf Ermittlungen

Berlin (dpa) - Die Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) hat die Ankündigung des DFB begrüßt, auf Ermittlungen gegen Bundesligaprofis zu verzichten, die Solidaritätsgesten im Zusammenhang mit dem Tod des US-Amerikaners George Floyd gezeigt haben. "Wir bieten ... mehr

Proteste in den USA: NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung

New Orleans (dpa) - Der NFL-Quarterback der New Orleans Saints, Drew Brees, hat mitten in der aufgeheizten Stimmung in den USA mit Kommentaren über protestierende Football-Spieler für Empörung gesorgt. In einem Interview wurde der 41 Jahre alte Spielmacher gefragt ... mehr

Halle (Saale): Synagogen-Attentäter Stephan B. scheitert bei Fluchtversuch

Im Oktober griff Stephan B. schwer bewaffnet die Synagoge in Halle an, tötete später wahllos zwei Menschen. Jetzt hat der Rechtsextremist versucht, aus dem Gefängnis auszubrechen. Der Attentäter des versuchten Anschlags auf eine Synagoge in  Halle hat versucht ... mehr

Mann (66) stirbt nach Attacke: Tödlicher Streit im Berliner Maßregelvollzug

Berlin (dpa) - Im Krankenhaus des Maßregelvollzugs in Berlin-Wittenau ist ein Mann bei einer Auseinandersetzung tödlich verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge gerieten dort untergebrachte Männer im Alter von 28 und 66 Jahren am Dienstagnachmittag in Streit ... mehr

Justizministerin entsetzt: Attentäter von Halle scheitert bei Fluchtversuch

Halle (dpa) - Der Attentäter von Halle hat versucht, aus dem Gefängnis auszubrechen und ist dabei seinen Aufsehern für mehrere Minuten entkommen. Stephan B. sei während eines Hofgangs an der frischen Luft am Samstag über einen 3,40 Meter hohen Zaun geklettert ... mehr

Rassismus in den USA - Nowitzki: "Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder"

Dallas (dpa) - Superstar Dirk Nowitzki ist vom Fall George Floyd und den Rassismus-Debatten in seiner Wahlheimat USA persönlich tief getroffen. "Ich bin am Boden zerstört und traurig, dass wir so etwas immer und immer wieder sehen. Ich habe Angst um die Zukunft meiner ... mehr

Vorsicht vor Fake-Mails im Namen der Sparkasse – Betrüger unterwegs

Cyberkriminelle nutzen die Corona-Krise gezielt aus, um an die Bankdaten ahnungsloser Kunden zu kommen. Dazu lassen sie sich einiges einfallen – und haben aktuell Sparkassen-Kunden im Visier. Internetbetrüger versuchen derzeit mit gefälschten E-Mails, Sparkassen-Kunden ... mehr

Verschärfung - Justizministerium: 150.000 mehr Ermittlungen durch NetzDG

Berlin (dpa) - Die Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) wird nach Einschätzungen des Bundesjustizministeriums für 150.000 zusätzliche Ermittlungsverfahren pro Jahr sorgen. Mit dieser Zahl rechneten die Fachleute ihres Ministeriums, sagte ... mehr

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer

Frankfurt/Main (dpa) - Der DFB bricht aus seinem engen Regelkorsett aus und lässt Protestaktionen gegen Rassismus von Bundesliga-Profis auf dem Rasen straffrei. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied in Frankfurt am Main, dass keine Verfahren gegen ... mehr

Im Visier: Überwachungskamera nur auf eigenes Grundstück richten

Berlin (dpa/tmn) – Wer Einbrecher mit einer Kamera abschrecken oder auf frischer Tat ertappen will, muss sich an einige Regeln halten. So darf das Gerät auch wirklich nur das eigene Grundstück filmen und nicht etwa auch Ausschnitte von Nachbars Garten im Kamerafeld ... mehr

Transsexuelle ausgebeutet: Bordellring-Mitglieder müssen in Haft

Hanau (dpa) - Sie wurden ausgebeutet, als rechtlose Sex-Arbeiterinnen unter Druck gesetzt und wer nicht spurte, der musste als Strafe auch mal Hunger leiden. Die Prostituierten aus Fernost hofften auf ein besseres Leben in Deutschland ... mehr

FC Schalke 04 - McKennie begrüßt Protest seiner Kollegen: "Starkes Zeichen"

Gelsenkirchen (dpa) - Weston McKennie vom FC Schalke 04 hat begrüßt, dass auch andere Bundesliga-Spieler wie Gladbachs Marcus Thuram oder die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi öffentlich ihren Unmut gegen Polizeigewalt und Rassismus bekundet haben ... mehr

Dauerbrenner: Fahndungssendung "Kripo live" feiert 30 Jahre

Leipzig (dpa) - Tresordiebstahl, Kabelklau, Tierquälerei, aber auch Vermisstenfälle und Kapitalverbrechen - wer am Sonntagabend kurz vor dem "Tatort" auf den MDR schaltet, bekommt die ganze Bandbreite der Kriminalität zu sehen. Allerdings geht es in der Sendung "Kripo ... mehr

Gefährlicher Trend: Frisierte E-Bikes oft doppelt so schnell

Berlin (dpa) - Sie sind so groß wie Streichholzschachteln und machen E-Bikes mit wenigen Handgriffen doppelt so schnell: Aufsteckbare Tuning-Kits, also Bauteile zum Manipulieren der Geschwindigkeitsbegrenzung von Elektrofahrrädern. Obwohl das Frisieren von E-Bikes ... mehr

Verletzter Fortuna-Torwart: US-Nationalkeeper Steffen nennt Trump "widerlichen Heuchler"

Düsseldorf (dpa) - US-Nationaltorwart Zack Steffen hat Präsident Donald Trump Scheinheiligkeit vorgeworfen und will sich zukünftig stärker sozial engagieren. "Sie sind ein widerlicher Heuchler", schrieb der 24-jährige Torwart von Fortuna Düsseldorf auf Twitter zu einem ... mehr

Gegen Rassismus - Sympathie für Spielerproteste: "Sagt das, was ihr denkt"

Berlin (dpa) - Die Sympathie für die Spielerproteste in der Fußball-Bundesliga nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA ist groß. Die Neigung zur Bestrafung des Schalkers Weston McKennie, der Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi ... mehr

Gianni Infantino - FIFA-Chef zu Protesten für Floyd: Applaus, keine Strafe

Zürich (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino würde die nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd protestierenden Bundesliga-Profis um den Schalker Weston McKennie nicht bestrafen. "Um Zweifel zu vermeiden: In einem FIFA-Wettbewerb ... mehr

Solidaraktion - Müller, Götze, Kroos: Sportler unterstützen #BlackOutTuesday

Berlin (dpa) - Zahlreiche Sportler aus Deutschland haben sich an einer Solidaraktion nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd beteiligt und auf Instagram ein komplett schwarzes Bild hochgeladen. Unter anderen die aktuellen oder ehemaligen Fußball-Nationalspieler ... mehr

Tat jährt sich im August - Georgier-Mord: Ermittler warten auf russische Kooperation

Berlin (dpa) - Mehr als neun Monate nach dem mutmaßlichen Auftragsmord an einem Georgier in Berlin warten die deutschen Ermittler weiter auf russische Unterstützung bei der Aufklärung. Zwei Rechtshilfeersuchen der Berliner Staatsanwaltschaft aus dem Dezember 2019 seien ... mehr

Nach Tod von George Floyd: Maas zeigt Verständnis für Protestaktionen von Fußballern

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat Verständnis für die Protestaktionen mehrerer Spieler in der Fußball-Bundesliga nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA geäußert. "Ich habe vollstes Verständnis für diese Proteste ... mehr

Keine Hinweise auf Erpressung: Polizei warnt vor vergifteten Getränken aus Supermärkten

München (dpa) - Ein Schluck mehr hätte tödlich sein können. Nichtsahnend kauften drei Menschen ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk und tranken daraus. Plötzlich wurde ihnen übel, sie klagten über Schwindel und Kreislaufbeschwerden. Dabei hatten ... mehr

Schalke-Profi - McKennie zum Kampf gegen Rassismus: "Größer als Fußball"

Gelsenkirchen (dpa) - Weston McKennie will seinen Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt fortführen. In einem Interview des US-Magazins "Forbes" kündigte der 21 Jahre alte Fußball-Profi des Bundesligisten FC Schalke 04 ein Video an, das er über die sozialen Netzwerke ... mehr

42 Tage als Geisel: Entführung eines 13-Jährigen verstört Belgien

Brüssel (dpa) - Es ist die längste Geiselnahme eines Kindes in Belgien, ein verstörendes Verbrechen, das zum Glück erstmal ein glimpfliches Ende fand. Ein 13-jähriger Junge, der Mitte April von schwer bewaffneten und maskierten Gewalttätern aus seinem Elternhaus ... mehr

Todestag: Trauer um Walter Lübcke - Mordprozess startet bald

Frankfurt/Kassel (dpa) - Der Mordprozess um den getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke beginnt Mitte Juni. Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt gab am Dienstag den 16. Juni als Auftakttermin für das Verfahren gegen den Hauptverdächtigen Stephan ... mehr

Nach dem Tod von George Floyd: US-Stars im Kampf gegen Rassismus vereint

Los Angeles (dpa) - Superstars gehen auf die Straße, sie skandieren mit Demonstranten, sie ergreifen bei Kundgebungen das Wort. Die Corona-Krise sorgte auch in Hollywood wochenlang für eine Schockstarre, nun wehren sie sich gegen das, was George Clooney als "unsere ... mehr

Premier League: FC Chelsea schließt sich Protesten gegen Rassismus an

Liverpool (dpa) - Die Fußball-Profis des englischen Premier-League-Clubs FC Chelsea um Antonio Rüdiger haben sich mit einem symbolischen Kniefall den Protesten zum Tod des Afroamerikaners George Floyd angeschlossen. Zahlreiche Profis, darunter der deutsche ... mehr

NRW-Landtag beschäftigt sich mit Mordfall in Viersener Kita

Nach dem Mord an der dreijährigen Greta durch eine Kita-Erzieherin will sich nun auch der NRW-Landtag mit dem Fall befassen. Dabei soll auch geklärt werden, ob Frühwarnzeichen nicht beachtet wurden. Zum Fall einer Erzieherin, die in  Viersen ... mehr

Rassismus-Proteste: Kölns Sportchef Heldt will "mündige Spieler"

Köln (dpa) - Sportchef Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln freut sich über "mündige Spieler" und will eine Regelung finden, um Proteste gegen Rassismus nicht mehr zwingend bestrafen zu müssen. "Erst mal ist es so verankert, deshalb ist es nicht falsch ... mehr

RB Leipzig-Profi: Adams fordert Gerechtigkeit für toten Floyd

Leipzig (dpa) - Der amerikanische Fußball-Nationalspieler Tyler Adams vom Bundesligisten RB Leipzig hat sich den Protesten nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd angeschlossen. Als Afroamerikaner, der tagein, tagaus stolz darauf sei, Amerika im Spiel ... mehr

Premier League: Anti-Rassismus-Initiative will Protest von allen Spielern

London (dpa) - Der Vorsitzende der englischen Anti-Rassismus-Initiative "Kick it Out", Sanjay Bhandari, hat jeden Profi-Fußballer in der Premier League dazu aufgefordert, ein klares Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Dazu sollen alle Spieler zum geplanten Neustart ... mehr

Aktionen gegen Rassismus - Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Berlin (dpa) - Zahlreiche Sportler hat das traurige Schicksal von George Floyd bewegt. Ob Jadon Sancho, Achraf Hakimi oder Marcus Thuram in der Bundesliga, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton oder auch Basketball-Größen wie Stephen Curry und LeBron James - weltweit ... mehr

DFB - Sportrichter: Proteste von Spielern mit "Augenmaß" behandeln

Frankfurt/Main (dpa) - Die Fußballprofis, die am Wochenende in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestierten, haben offenbar nicht mit strengen Strafen zu rechnen. "Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass der Kontrollausschuss das Thema ... mehr

DOSB-Präsident - Hörmann: "Augenmaß" von Verbänden bei Rassismus-Protesten

Berlin (dpa) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Sportler in ihren Bekundungen gegen Rassismus unterstützt und fordert "Augenmaß" von Verbänden in der Bewertung von Protesten. "Es ist hoch erfreulich, wenn Sportlerinnen und Sportler ihrer Vorbildrolle, die immer wieder ... mehr

1. FC Köln: Auch Modeste mit Protest gegen Rassismus - "Klares Signal"

Köln (dpa) - Anthony Modeste vom 1. FC Köln hat sich mit einem Torjubel den Protesten zum Tod des Afroamerikaners George Floyd und gegen Rassismus angeschlossen. Der französische Stürmer zeigte nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:3 gegen RB Leipzig ... mehr

"Geistesgestörter Idiot" - Proteste in den USA: NBA-Coach Popovich kritisiert Trump

San Antonio (dpa) - Der NBA-Coach und Trainer der US-Olympiaauswahl, Gregg Popovich, hat US-Präsident Donald Trump für sein Verhalten in den Tagen des Protests scharf kritisiert und beleidigt. "Er ist nicht nur spaltend. Er ist ein Zerstörer. In seiner Gegenwart ... mehr

"Justice for George": Proteste in der Bundesliga bringen DFB ins Dilemma

Weltweit protestieren Sportler nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA gegen Rassismus und Polizeigewalt. Die Welle erreicht auch die Fußball-Bundesliga. Der Sport wird politisch. Das traurige Schicksal von George Floyd hat auch die Bundesliga bewegt ... mehr

Mord an CDU-Politiker: Vor einem Jahr wurde Walter Lübcke ermordet

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem tödlichen Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben Politiker zu einem entschiedenen Vorgehen gegen Rechtsextremismus aufgerufen. "Mit seiner Ermordung wurde uns grausam vor Augen geführt, dass unsere ... mehr

Formel 1: Vorfreude auf den Saisonstart? - Hamilton hat andere Sorgen

Berlin (dpa) - 112 Tage nach dem eigentlichen Saisonstart soll die Formel-1-Saison am 5. Juli beginnen: Österreich statt Australien, Geisterrennen statt volle Kulissen. Vorfreude kommt bei Lewis Hamilton im Moment aber offensichtlich noch nicht auf. Der sechsmalige ... mehr

Formel 1: Lewis Hamilton kritisiert Schweigen seiner Kollegen im Fall Floyd

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton kritisiert seine Kollegen aus der Motorsport-Königsklasse scharf: "Nicht ein Zeichen" der Solidarität mit den Demonstranten in den USA hätte es gegeben. Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister  Lewis Hamilton hat in der Diskussion ... mehr

Tod von George Floyd: Deutsche NBA-Basketballer empört nach Polizeigewalt

Dallas (dpa) - Der gewaltsame Tod von George Floyd und die große Protestwelle gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA bewegen auch die deutschen Basketballer in der Eliteliga NBA. Nationalspieler Maximilian Kleber von den Dallas Mavericks nahm zusammen ... mehr

Tod von George Floyd: Michael Jordan "einfach wütend" über Ereignisse in den USA

Charlotte (dpa) - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. Der 57 Jahre alte sechsmalige NBA-Champion sprach der Familie des in Folge eines ... mehr

Tod von George Floyd und US-Proteste: Michael Jordan "einfach wütend"

Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet: Er appelliert dafür, sich gegenseitig zuzuhören. Der 57 Jahre alte sechsmalige  NBA-Champion sprach ... mehr

Nach Tod von George Floyd - Die USA in Aufruhr: Proteste und Gewalt in vielen Städten

Washington/Minneapolis (dpa) - Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in der Großstadt Minneapolis hat am Wochenende in den USA erneut zu Protesten und Gewalt geführt. Trotz Ausgangssperren in zahlreichen Städten gingen Menschen ... mehr

Nach Tod eines Schwarzen: Welle von Protesten und Gewalt erschüttert die USA

Minneapolis (dpa) - Der Tod des Afroamerikaners George Floyd hat in den USA eine Welle von friedlichen Protesten aber auch von Gewalt ausgelöst: Es brennen Häuser, Läden werden geplündert und die Sicherheitskräfte sind trotz eines massiven Aufgebots ... mehr

Niveau bleibt niedrig: Rund 738 Neuinfektionen in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Zahl der Neuinfektionen verharrt in Deutschland weiter auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Die Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut (RKI) 738 Corona-Infektionen binnen eines Tages. Damit haben sich seit Beginn der Corona-Krise ... mehr

Hamburg: Mann schlägt auf Frau ein – sie wehrt sich mit Messer

In Hamburg ist am Samstagmorgen ein Streit heftig eskaliert. Nachdem ein Mann auf seine Partnerin einschlug, soll diese ihn mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Beide kamen ins Krankenhaus. Im  Hamburg ist am Samstagmorgen ein Mann bei einem Streit ... mehr

Unter Drogeneinfluss - Terrorverdacht: 32-Jähriger festgenommen und wieder frei

Stendal (dpa) - Ein 32-Jähriger ist wegen Terrorverdachts am Freitag in Stendal festgenommen worden. Da sich der Verdacht zunächst nicht bestätigen konnte, wurde der Mann in der Nacht wieder freigelassen, wie ein Sprecher der Polizei Stendal am Samstagmorgen sagte ... mehr

Gifhorn: Kriminalfall nach 25 Jahren geklärt – Frauenleiche identifiziert

Eine zu Weihnachten 1994 entdeckte Leiche gab über viele Jahre Rätsel auf. Nun herrscht offenbar Klarheit. Mehr als ein Vierteljahrhundert nach der Tat haben Ermittler die Identität einer Frauenleiche im Kreis Gifhorn geklärt. Bei ihr handele ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal