Sie sind hier: Home > Themen >

Kuba

Thema

Kuba

Reiseveranstalter bieten kostenloses Umbuchen und Stornieren an

Reiseveranstalter bieten kostenloses Umbuchen und Stornieren an

Der Hurrikan "Irma" wirbelt die Reisepläne vieler deutscher Urlauber durcheinander. Fluggesellschaften strichen aus Sicherheitsgründen Verbindungen am Wochenende in die Region. Wegen Hurrikan "Irma" bieten die großen Reiseveranstalter kostenloses Umbuchen und Stornieren ... mehr
Miami bereitet sich auf

Miami bereitet sich auf "Irma"-Katastrophe vor

Hurrikan " Irma" hat eine Schneise der Zerstörung durch die Karibik geschlagen und mehrere Menschen in den Tod gerissen. Nun nimmt der Rekord-Sturm Kurs auf die Millionenmetropole Miami. "Miami befindet sich in der schlechtest möglichen Position", warnte ... mehr
Wegen Hurrikan Irma: TUI sagt Reisen nach Kuba ab

Wegen Hurrikan Irma: TUI sagt Reisen nach Kuba ab

Wegen des Wirbelsturms "Irma" hat d er Touristikkonzern TUI seine  Reisen nach Varadero in Kuba bis einschließlich Montag kommender Woche abgesagt. Das Unternehmen beschloss am Montag außerdem, die etwa 600 Urlauber in der Region "so schnell wie möglich nach Hause ... mehr
Hurrikan

Hurrikan "Irma": Florida ruft Millionen zur Flucht auf

Vor dem Herannahen von Monster- Hurrikan "Irma" in Florida haben die US-Behörden nun 5,6 Millionen Menschen zur Evakuierungen aufgerufen. Das entspricht mehr als einem Viertel der gesamten Bewohnerzahl des Staates. Das US-Hurrikanzentrum (NHC) stufte den Wirbelsturm ... mehr
Hurrikan

Hurrikan "Irma" erreicht Florida Keys: Mindestens drei Tote

Hurrikan "Irma" hat Florida erreicht. Begleitet von peitschenden Winden, starkem Regen und Stromausfällen jagt der Wirbelsturm über die Florida Keys vor der Küste des "Sunshine State". Mehr als 100.000 Menschen haben sich in Notunterkünfte geflüchtet. Auf Kuba brachte ... mehr

Hurrikan «Irma» schwächt sich auf zweithöchste Warnstufe ab

Miami (dpa) - Hurrikan «Irma» hat sich auf seinem Weg durch die Karibik von einem Sturm der höchsten Warnstufe fünf auf Stufe vier abgeschwächt. Der Sturm bleibe aber ein «extrem gefährlicher Stufe-vier-Hurrikan», teilte das nationale US-Hurrikan-Warnzentrum in Miami ... mehr

Minister: Acht Tote auf den französischen Karibikinseln

Pointe-à-Pitre - Auf den französischen Karibikinseln Saint-Barthélemy und Saint-Martin sind beim Durchzug des Hurrikans «Irma» acht Menschen in den Tod gerissen worden. 23 Menschen wurden verletzt, sagte der französische Innenminister Gérard Collomb ... mehr

Hurrikan «Irma» verwüstet auch britische Überseegebiete

London (dpa) - Mehrere britische Überseegebiete in der Karibik sind von dem Hurrikan «Irma» heftig verwüstet worden. Das teilte der britische Staatssekretär im Außenministerium, Alan Duncan, mit. Am schlimmsten wütete der Sturm demnach auf der Insel Anguilla mit ihren ... mehr

Kuba bringt Urlauber vor Hurrikan «Irma» in Sicherheit

Havanna (dpa) - Vor der Ankunft von Hurrikan «Irma» bringen die kubanische Behörden Tausende Touristen in Sicherheit. Mehr als 36 000 Urlauber werden von der besonders gefährdeten Nordküste an sicherere Orte gebracht, wie das staatliche Fernsehen berichtete ... mehr

Offizielle Hurrikan-Warnung für Florida ausgegeben

Miami (dpa) - Der in der Karibik wütende Hurrikan «Irma» hält Kurs auf die Südostküste der USA. Das Hurrikan-Zentrum in Miami gab am frühen Morgen eine offizielle Hurrikan-Warnungen aus, die Gebiete im US-Staat Florida sowie auf Haiti, den Bahamas ... mehr

Mindestens zwei Tote auf französischen Karibikinseln

Paris (dpa) - Auf den französischen Karibikinseln Saint-Barthélemy und Saint-Martin sind beim Durchzug des Hurrikans «Irma» mindestens zwei Menschen getötet worden. Mindestens zwei Menschen wurden schwer verletzt, wie Überseeministerin Annick Girardin in Paris sagte ... mehr

US-Wetterbehörde: Gefahr für Florida steigt

Miami (dpa) - Die Bedrohung durch den Hurrikan «Irma» für den US-Bundesstaat Florida wächst nach Einschätzung der US-Wetterbehörde weiter. Neuen Berechnungen zufolge liegen große Teile Floridas im möglichen Weg des Sturms. Setzt Hurrikan «Irma» seinen derzeitigen ... mehr

US-Wetterbehörde: Gefahr für Florida steigt

Miami (dpa) - Die Bedrohung durch den Hurrikan «Irma» für den US-Bundesstaat Florida wächst nach Einschätzung der US-Wetterbehörde weiter. Neuen Berechnungen zufolge liegen große Teile Floridas im möglichen Weg des Sturms. Setzt Hurrikan «Irma» seinen derzeitigen ... mehr

«Irma» nähert sich Florida - Schäden auf Kuba

Miami (dpa) - Der Hurrikan «Irma» nähert sich dem US-Bundesstaat Florida. Der «Sunshine State» und seine Bewohner müssen sich auf das schlimmste Szenario vorbereiten. Das Zentrum von «Irma» könnte den jüngsten Prognosen des US-Hurrikanzentrums zufolge morgen Nachmittag ... mehr

Frankreich verhängt Ausgangssperre auf Karibikinsel Saint-Martin

Paris (dpa) - In dem von Hurrikan «Irma» stark zerstörten französischen Überseegebiet Saint-Martin haben die Behörden eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Damit soll - auch wegen der Bedrohung durch Hurrikan «José» - das Risiko für Menschen und Eigentum minimiert ... mehr

«Tödlicher Sturm»: Hurrikan «Irma» schraubt sich an Florida heran

Miami (dpa) - Im US-Bundesstaat Florida haben sich die Menschen auf eine beispiellose Zerstörung durch den Hurrikan «Irma» vorbereitet. Der Sturm verlor bei seinem Zug über den Norden Kubas zwar etwas an Kraft, blieb aber extrem gefährlich. Der US-Wetterdienst warnte ... mehr

Florida: Millionen wegen «Irma» zur Evakuierung aufgerufen

Miami (dpa) - Nachdem Hurrikan «Irma» in der Karibik eine Schneise der Zerstörung hinterlassen hat, rüstet sich der US-Bundesstaat Florida für das schlimmste Szenario. 5,6 Millionen Menschen wurden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen, wie der Hurrikan-Beauftrage ... mehr

«Irma» verwüstet Karibikinseln - Florida wappnet sich

Miami (dpa) - Nach seinem verheerenden Zug über die Karibik nimmt Hurrikan «Irma» Kurs auf Florida und droht Zerstörungen beispiellosen Ausmaßes anzurichten. «Die Frage ist nicht mehr, ob Florida getroffen wird, sondern wie hart», erklärte der US-Katastrophenschutz ... mehr

«Irma» schwächt sich ab - aber gewaltige Sturmschäden in Florida

Tampa (dpa) - Sturzfluten, überschwemmte Straßen, Stromausfälle: Nachdem der Hurrikan «Irma» mit Urgewalt über Florida hinweggezogen ist, kämpft der Bundesstaat mit den Folgen. Der Sturm riss in vielen Teilen Hausdächer herab und kappte Stromleitungen. Es gab Berichte ... mehr

Kubaner räumen nach Hurrikan «Irma» auf

Havanna (dpa) - Nach dem Durchzug von Hurrikan «Irma» haben in Kuba die Aufräumarbeiten begonnen. In der Hauptstadt Havanna schafften Bautrupps umgestürzte Bäume und Trümmer beiseite. Keine kubanische Familie werde ihrem Schicksal überlassen, schrieb ... mehr

Zehn Tote nach Hurrikan «Irma» in Kuba

Havanna (dpa) - Hurrikan «Irma» hat in Kuba zehn Menschen in den Tod gerissen. Sieben Menschen seien in der Provinz Havanna ums Leben gekommen, wie der Zivilschutz mitteilte. Drei weitere Menschen wurden demnach in Matanzas, Ciego ... mehr

«Irma» hinterlässt gewaltige Schäden

Miami (dpa) - Nach Hurrikan «Irma» läuft in der Karibik und im Süden der USA eine riesige Hilfs- und Aufräumaktion. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron spricht von der «größten Luftbrücke seit dem Zweiten Weltkrieg», die zur Versorgung der Sturmopfer in der Karibik ... mehr

US-Regierung schickt wegen "Irma" Flugzeugträger

Die US-Regierung entsendet mehrere Kriegsschiffe vor die Küste Floridas, um bei der Bewältigung der Folgen des Wirbelsturms "Irma" zu helfen. Den Marschbefehl erhielt unter anderem der Flugzeugträger "Abraham Lincoln". Begleiten sollen ihn zwei weitere mit umfangreicher ... mehr

Hurrikan «Irma» verliert etwas an Kraft - West-Florida wappnet sich

Sarasota (dpa) - Der Hurrikan «Irma» hat bei seinem Zug über den Norden Kubas etwas an Kraft verloren. Der Tropensturm erreichte heute Windgeschwindigkeiten von bis zu 215 Kilometern pro Stunde, wie das US-Hurrikan-Zentrum mitteilte. Die Meteorologen warnten aber davor ... mehr

Tropensturm "Irma" bringt weiter Regen und Zerstörung

In Florida haben nach dem Hurrikan "Irma" die ersten Aufräumarbeiten begonnen. Das Ausmaß der Schäden wird dort nach und nach sichtbar. In der Nacht zum Dienstag bewegte sich "Irma" nach Nordwesten in Richtung der US-Bundesstaaten Alabama und Tennessee. Bis zum Abend ... mehr

Wegen Hurrikan "Irma": Robert Blancos Haus auf Kuba total zerstört

Hurrikan "Irma" hat in der Karibik heftige Schäden angerichtet. Auch auf Kuba tobte der Wirbelsturm mit einer Stärke von bis zu 200 km/h. Das Haus von Roberto Blanco und seiner Frau Luzandra wurde dabei völlig zerstört. Es ist das Haus von Robertos Vorfahren ... mehr

Kuba vor UN: Trump fehlt «moralische Autorität»

New York (dpa) - US-Präsident Donald Trump fehlt nach Ansicht des kubanischen Außenministers Bruno Rodriguez Parrilla «jede moralische Autorität», um die Vorgänge in dem Karibikstaat zu beurteilen. Rodriguez warf Trump in seiner Rede bei der Generaldebatte ... mehr

Fidel Castro empfängt Irans Präsidenten Rohani

Havanna (dpa) - Kubas Revolutionsführer Fidel Castro hat den iranischen Präsidenten Hassan Rohani empfangen. Sie trafen sich in dem Privathaus von Castro, wie im staatlichen Fernsehen zu sehen war. Sie hätten über internationale Beziehungen und die Gefahren ... mehr

Kubaner nehmen Abschied von Castro - Obama nicht bei Beisetzung

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama wird nicht zur Beisetzung von Revolutionsführer Fidel Castro nach Kuba reisen. Gleiches gelte für Vizepräsident Joe Biden, sagte der Sprecher des Weißen Hauses. Castro wird am Sonntag in Santiago de Cuba beigesetzt ... mehr

Lula würdigt Fidel Castro als seinen «älteren Bruder»

Rio de Janeiro (dpa) - Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat den gestorbenen früheren kubanischen Präsidenten Fidel Castro als «den Größten aller Lateinamerikaner» bezeichnet. Fidel sei stets eine Stimme des Kampfes und der Hoffnung gewsen, sagte ... mehr

Hunderttausende nehmen Abschied von Fidel Castro

Havanna (dpa) - Hunderttausende Menschen haben in Kuba Abschied von dem verstorbenen Revolutionsführer Fidel Castro genommen. Auch mehrere Staats- und Regierungschefs, ehemalige Präsidenten und Würdenträger aus aller Welt versammelten sich auf dem Platz der Revolution ... mehr

Urne von Fidel Castro zum Friedhof gebracht

Santiago de Cuba (dpa) - In Santiago de Cuba hat die Beisetzung des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro begonnen. Soldaten in Galauniform und mit Trauerflor am Arm brachten die Urne des früheren Präsidenten zum Friedhof Santa Ifigenia. Tausende Menschen ... mehr

EU und Kuba unterzeichnen Abkommen über Zusammenarbeit

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union hat heute erstmals ein Partnerschaftsabkommen mit dem sozialistischen Karibikstaat Kuba geschlossen. Der Vertrag sieht einen deutlich intensiveren politischen Dialog vor. Zudem soll es Zusammenarbeit beispielsweise in Handelsfragen ... mehr

Erstes US-Hotel in Kuba seit der Revolution eröffnet

Havanna (dpa) - Erstmals seit der kubanischen Revolution 1959 eröffnet auf der Karibikinsel wieder ein US-Hotel. Die Hotelkette Starwood Hotels & Resorts Worldwide übernahm das Four Points by Sheraton im Geschäfts- und Diplomatenviertel Miramar in der Hauptstadt ... mehr

USA schlagen Kuba in historischem Fußballspiel

Havanna (dpa) - Die Fußballnationalmannschaft der USA hat Kuba in einer historischen Partie besiegt. Das Team von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann setzte sich mit 2:0 gegen die Gastgeber durch. Die Tore für die USA erzielten Chris Wondolowski und Bayern-Spieler Julian ... mehr

Glamour und Revolution: Chanel feiert erste Mode-Show in Havanna

Havanna (dpa) - Genügsamkeit war gestern: Erstmals hat das französische Modehaus Chanel eine opulente Fashion Show im kommunistischen Inselstaat Kuba ausgerichtet. Designer-Ikone Karl Lagerfeld präsentierte seine neue Cruise-Kollektion 2016/2017 vor imposanter Kulisse ... mehr

Wegen "Akustik-Attacken": USA weisen 15 kubanische Diplomaten aus

Zwischen den USA und Kuba verhärten sich die Fronten. Die US-Regierung hat als Reaktion auf die mysteriösen "Akustik-Angriffe" 15 kubanische Diplomaten des Landes verwiesen. Das teilte Außenminister Rex Tillerson in Washington mit. Damit ziehe die US-Regierung ... mehr

USA ziehen Botschaftspersonal aus Kuba ab

Havanna (dpa) - Nach mysteriösen Erkrankungen von US-Diplomaten in Kuba ziehen die USA mehr als die Hälfte ihres Botschaftspersonals ab. Die Botschaft in Havanna bleibe offen, allerdings würden dort keine gewöhnlichen Visa mehr ausgestellt, sagte ... mehr

Kuba: Nach mysteriösen Erkrankungen reduzieren USA Botschaftspersonal

Wegen möglicher Schall-Attacken gegen ihre Botschaftsmitarbeiter in Kuba ziehen die USA mehr als die Hälfte ihres Personals aus der Vertretung ab. Die dortige Ausstellung von Visa werde für unbefristete Zeit eingestellt.  Bis die kubanische Regierung "die Sicherheit ... mehr

Kuba weist USA-Botschaftsrückzug als «überstürzt» zurück

Havanna (dpa) - Die kubanische Regierung hat die Entscheidung der USA, ihr Botschaftspersonal in Havanna stark zu reduzieren, als «überstürzt» zurückgewiesen. Die bilateralen Beziehungen würden dadurch beeinflusst, hieß es aus dem Außenministerium. Die Sprecherin ... mehr

Premiere für die britischen Royals: Prinz Charles und Herzogin Camilla reisen nach Kuba

Historischer Besuch für den britischen Prinzen und seine Ehefrau: Charles und Camilla sind in Havanna angekommen. Es ist der erste  offizielle Besuch von Mitgliedern der britischen Königsfamilie in der kubanischen Hauptstadt.  Prinz Charles und Herzogin Camilla wurden ... mehr

Venezuela: Guaidó für politische Ämter gesperrt

Venezuelas Oppositionsführer Juan Guaidó ist vom Rechnungshof des Landes als Parlamentspräsident für abgesetzt erklärt – und mit einem 15-jährigen Ämterverbot belegt worden.  Im Machtkampf zwischen Regierung und Opposition in Venezuela hat der Rechnungshof dem selbst ... mehr

Britische Royals: Prinz Charles und Camilla reisen nach Kuba

Havanna (dpa) - Der britische Prinz Charles (70) und seine Ehefrau Camilla (71) werden am Sonntag in der kubanischen Hauptstadt Havanna erwartet. Für das Ehepaar ist es die erste Reise in den sozialistischen Inselstaat. Dort stehen unter anderem ein Treffen ... mehr

Referendum: Kubaner stimmen für eine neue Verfassung

Die Kubaner haben den Weg für eine neue Verfassung geebnet. Darin soll die Amtszeit des Präsidenten verkürzt werden. Das Einparteiensystem bleibt jedoch unverändert.  Die Kubaner haben nach offiziellen Angaben mit großer Mehrheit der neuen Verfassung zugestimmt ... mehr

Cuba Libre: Welche Zutaten in den Cocktail gehören

Bei Cuba Libre liegen zwischen leckerem Sommer-Cocktail und ekelhaftem Süßkram genau zwei Zutaten: Rum und Cola. Ob der Drink schmeckt oder nicht, hängt nämlich entscheidend von ihnen ab. Deshalb hat WANTED.DE den Experten gefragt: Mit welcher Sorte Rum gelingt ... mehr

Venezuela: Militär steht weiter hinter Maduro – Armee in Alarmbereitschaft

Den Machtkampf in Venezuela entscheidet das Militär. Immer wieder appelliert Interimspräsident Guaidó an die Armee, Hilfsgüter ins Land zu lassen. Warum sperrt sich die Militärführung? Ein Überblick. Venezuelas Armee steht laut Verteidigungsminister Vladimir Padrino ... mehr

Britische Royals unterwegs: Charles und Camilla reisen in die Karibik

London/Havanna (dpa) - Prinz Charles (70) und seine Ehefrau Camilla (71) werden mehrere Karibikstaaten besuchen. Geplant sei, dass die beiden von Mitte bis Ende Mai unter anderem in die Commonwealth-Staaten Barbados sowie St. Kitts und Nevis, in das britische ... mehr

Versorgungskrise wegen Venezuela: In Kuba geht die Angst um

Mit Schrecken erinnern sich die Kubaner an die entbehrungsreiche Sonderperiode zurück. Es herrschte Hunger, es gab kaum Strom, viele flohen. Damals stürzte die Sowjetunion, jetzt taumelt das Venezuela. Jedes Mal, wenn die Lastwagen mit den tiefgefrorenen ... mehr

Venezuela-Krise: Jetzt droht Donald Trump Kuba mit "höchsten Sanktionen"

Während die Gewalt in Venezuela eskaliert, mischen andere Nationen in dem Konflikt mit. Donald Trump nimmt Kuba ins Visier. Staatschef Maduro wollte sich wohl in das kommunistische Land absetzen. US-Präsident Donald Trump hat der kommunistischen Regierung in Kuba wegen ... mehr

Wegen Kuba-Gesetz: EU-Außenbeauftragte wirft USA Vertragsbruch vor

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat den USA wegen neuer gesetzlicher Maßnahmen gegen Kuba einen Bruch des Völkerrechts und von Verträgen mit der Europäischen Union vorgeworfen. "Dadurch werden unnötige Spannungen verursacht sowie das Vertrauen ... mehr

Notstand in Venezuela: USA ziehen noch verbliebene Diplomaten ab

Der andauernde Stromausfall legt weite Teile Venezuelas lahm – die Nationalversammlung hat nun den Notstand erklärt. Die USA kündigen an, ihre letzten Diplomaten aus dem Krisenstaat abzuziehen. Die USA ziehen ihre letzten Diplomaten aus Venezuela ... mehr
 
1 2


shopping-portal