Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Eurovision Song Contest 2018 >

Mark Forster will eigene Talente zum ESC schicken

...

"The Voice of Germany"  

Mark Forster will eigene Talente zum ESC schicken

12.02.2018, 11:35 Uhr | lc, dpa

Mark Forster will eigene Talente zum ESC schicken. Sänger Mark Forster: Den ESC empfindet er in Deutschland als nur wenig angesagt. (Quelle: dpa)

Sänger Mark Forster: Den ESC empfindet er in Deutschland als nur wenig angesagt. (Quelle: dpa)

Mark Forster findet es naheliegend, dass gleich mehrere Ex-Kandidaten der Castingshow "The Voice of Germany" beim ESC-Vorentscheid mitmachen. Seine Begründung ist simpel.

Gegenüber der dpa sagte der 34-Jährige: "Dass jemand, der in einem gesanglichen Contest Erfahrungen gesammelt hat, beim größten Musikwettbewerb überhaupt mitmacht, ergibt irgendwie Sinn. Es ist doch geil, dass es so viele großartige Talente in Deutschland gibt, die dazu bereit sind, beim ESC mitzumachen." 

"ESC hat kein supergeiles Image"

Der Songwriter sitzt in der Jury der Show und ist derzeit auch in der Kinderversion "The Voice Kids" zu sehen. In Polen, dem Heimatland seiner Mutter, habe der Eurovision Song Contest einen ganz anderen Stellenwert: "Da ist das ein Riesending, und alle Familien schauen gemeinsam zu und fiebern mit. Bei uns hat er nicht so ein supergeiles Image."

Beim Vorentscheid am 22. Februar in Berlin bewerben sich sechs Musik-Acts um das Ticket nach Lissabon, darunter die ehemaligen "Voice"-Teilnehmer Natia Todua, Ivy Quainoo und Michael Schulte. Das ESC-Finale in der portugiesischen Hauptstadt ist am 12. Mai.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018