Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Malheur: Bono setzt U2-Tour nach Stimm-Aussetzer fort

Malheur  

Bono setzt U2-Tour nach Stimm-Aussetzer fort

03.09.2018, 08:28 Uhr | dpa

Malheur: Bono setzt U2-Tour nach Stimm-Aussetzer fort. Da konnte er noch singen: Bono beim Konzert seiner Band U2 in Berlin.

Da konnte er noch singen: Bono beim Konzert seiner Band U2 in Berlin. Foto: Paul Zinken. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - U2-Frontmann Bono (58) hat seine Stimme zurück und will seine Tour fortsetzen. Am Samstag hatte er das Konzert seiner Band in der Berliner Mercedes Benz-Arena abbrechen müssen, weil seine Stimme nach wenigen Songs versagte.

"Ich bin sehr glücklich und erleichtert, dass Schlimmeres ausgeschlossen werden kann", teilte Bono auf der Band-Homepage und per Twitter mit. "Ich habe einen sehr guten Arzt besucht und werde mit seiner Unterstützung und mit voller Stimme die Tour fortsetzen."

Für das abgebrochene Konzert wird ein Nachholtermin angesetzt: "Wir können kaum erwarten, am 13. November wieder in Berlin zu sein. Die Atmosphäre in der Arena war unglaublich". Die Tickets sollen gültig bleiben. Die nächsten U2-Konzerte sind für den 4. und 5. September in Köln angesetzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal