Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltung

Dreiteiler: Beatles-Doku von "Herr der Ringe"-Regisseur erscheint bald


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextDiktator verbietet PreiserhöhungenSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für ein VideoOrcas machen Jagd auf weiße HaieSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextGroßbank will wieder Sparzinsen zahlenSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Beatles-Doku von "Herr der Ringe"-Regisseur erscheint bald

Von dpa
Aktualisiert am 18.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Die vier "Pilzköpfe" der britischen Popgruppe "The Beatles"(l-r): Paul McCartney, George Harrison, John Lennon und Ringo Starr mit den Orden "Member of the Order of the British Empire".
Die vier "Pilzköpfe" der britischen Popgruppe "The Beatles"(l-r): Paul McCartney, George Harrison, John Lennon und Ringo Starr mit den Orden "Member of the Order of the British Empire". (Quelle: --/epa/ PA/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - Beatles-Fans müssen sich bis November gedulden, um das neueste Highlight von Peter Jackson (59) zu sehen. Die Dokumentation "The Beatles: Get Back" des "Herr der Ringe"-Regisseurs soll Ende November bei Disney+ erscheinen, wie der Streamingdienst mitteilte.

Statt eines Kinofilms ist eine Ausstrahlung in drei Teilen, jeweils um die zwei Stunden lang, geplant. Zunächst hatte Jackson einen Kinostart im August anvisiert. "Mehr als sechs Stunden lang, wird man die Beatles mit einer Intimität kennenlernen, die man nie für möglich gehalten hätte", sagte der Neuseeländer in einer Mitteilung.

Für die Doku hatte der Oscar-Preisträger über drei Jahre hinweg bisher unveröffentlichtes Material von 1969 gesichtet, das damals für den Beatles-Spielfilm "Let It Be" und das gleichnamige Album gedreht worden war. Das Projekt basiert auf über 50 Stunden Exklusivmaterial, das Jackson zuvor als "historische Schatztruhe" beschrieben hatte. Nach Angaben der Produzenten wurde das Filmprojekt von Paul McCartney, Ringo Starr, Yoko Ono Lennon und Olivia Harrison unterstützt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kevin Spacey muss sich vor US-Gericht verantworten
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Los AngelesPaul McCartney
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website