Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild f├╝r einen TextAngriff an Schule: T├Ąter war schwer bewaffnetSymbolbild f├╝r einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackLive: Abstiegskrimi in der Premier LeagueSymbolbild f├╝r einen TextImmer mehr Affenpocken-F├Ąlle weltweitSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen TextChef der Schwarzmeerflotte wohl gefeuertSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

"M├Âglichkeit zum Neuanfang" f├╝r die Neue Nationalgalerie

Von dpa
Aktualisiert am 18.08.2021Lesedauer: 3 Min.
Die Neue Nationalgalerie in Berlin ├Âffnet wieder ihre T├╝ren f├╝r Besucher.
Die Neue Nationalgalerie in Berlin ├Âffnet wieder ihre T├╝ren f├╝r Besucher. (Quelle: Fabian Sommer/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Auch spektakul├Ąre Sammlungen k├Ânnen ihre L├╝cken haben. "Sehr m├Ąnnlich gepr├Ągt und nicht global", geht es in den Best├Ąnden der Neuen Nationalgalerie aus Sicht ihres Leiters Joachim J├Ąger zu.

Das soll sich nach Jahren der Schlie├čung und einer umfassenden Sanierung des ikonischen Museumsbaus von Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) in den kommenden Jahren ├Ąndern. F├╝r J├Ąger ist "die lange Schlie├čung eine Z├Ąsur und die M├Âglichkeit des Neuanfangs".

Drei Ausstellungen

Den Beginn dieses Neuanfangs markieren J├Ąger und sein Team mit gleich drei Ausstellungen. "Das Geb├Ąude ist ein Hauptexponat." So kommt die Ausstellung "Alexander Calder. Minimal/Maximal" in der stilpr├Ągenden Haupthalle aus riesigen, stahlumfassten Glasfronten einer Hommage an den Bau gleich. Der US-amerikanische Bildhauer Calder (1898-1976) ist ohnehin von Beginn an mit dem Museum verbunden. Zur Er├Âffnung des Mies-Baus 1968 wurde seine Arbeit "T├¬tes et Queue" aufgestellt, die nach der Sanierung wieder auf der Terrasse des Museums zu finden ist.

In Sichtweite, nur durch die Glasfronten getrennt, stehen nun die monumentalen Skulpturen Calders. Gerade die trotz ihrer oft raumgreifenden Gr├Â├če verspielt wirkenden Mobiles sind reizvoller Kontrast zu Strenge und Klarheit der Haupthalle. Das intensive Rot der zentralen Skulptur "Five Swords" von 1976 scheint ein ├Ąhnlicher Gegensatz zu sein, nimmt in seiner riesigen Stahlkonstruktion aber gleichzeitig die Materialit├Ąt des Mies-Baus auf.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Das Untergeschoss mit seinem f├╝r Museen so untypischen Teppichboden pr├Ąsentiert die Sammlung unter dem Titel "Die Kunst der Gesellschaft 1900-1945". Die bis 2023 konzipierte Dauerausstellung begr├╝├čt mit zwei Neuerwerbungen aus j├╝ngerer Zeit: Lotte Laserstein wurde mit "Abend ├╝ber Potsdam" (1930) als wichtige K├╝nstlerin ihrer Zeit wiederentdeckt, einen ├Ąhnlichen Effekt erhofft sich die Neue Nationalgalerie nun durch Sascha Wiederholds farbgewaltigen "Bogensch├╝tzen" aus dem Jahr 1928.

Wie ein Gang durch die Depots

Die Ausstellung l├Ąsst sich mit den etwa 250 pr├Ąsentierten Werken auf Epochen wie Kaiserreich, Weltkriege, Kolonialzeit oder Holocaust ein. Die f├╝r Berlin als pr├Ągend empfundenen 1920er Jahre spiegeln sich etwa in "Potsdamer Platz" von Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938), einem zentralen Gem├Ąlde des in der Ausstellung beeindruckend vertretenen deutschen Expressionismus. Die Er├Âffnungsausstellung gleicht einem Gang durch die Depots der Nationalgalerie: Dada, Surrealismus, Kubismus. Aus der Neuen Sachlichkeit wird nicht nur ein zentrales Werk wie Christian Schads "Sonja" gezeigt, sondern gleich auch mit der Frage "Wer ist Sonja?" Rolle und Herkunft der portr├Ątierten Albertine Gimpel erl├Ąutert.

Apropos Provenienz: Zur Wiederer├Âffnung der Neuen Nationalgalerie wurden die ├╝ber drei Jahrhunderte reichenden etwa 1800 Werke der auf sechs Orte verteilten Nationalgalerie in einem Bestandskatalog erfasst und dabei auch ihre Herkunftsgeschichte erforscht. Zu kl├Ąren waren dabei etwa m├Âgliche verfolgungsbedingte Erwerbungshintergr├╝nde aus der Nazizeit. ├ťbrig blieb laut J├Ąger nur "eine kleine Gruppe von Werken, ├╝ber die wir noch keine Informationen haben. Da ist die Aktenlage zu schlecht." Den Anteil mochte J├Ąger nicht quantifizieren, k├╝ndigte aber weitere Forschungsarbeit an.

Schlendern im Skulpturengarten

Ein Highlight des Mies-Baus ist direkt durch die Dauerausstellung erreichbar: der auch jenseits der Sanierung jahrzehntelang geschlossene Skulpturengarten kann nun wieder begangen werden. F├╝r J├Ąger zeigt sich hier die Vielfalt moderner Skulptur. "Der Garten ist ein eigenes kleines Museum."

Der einzigen lebenden K├╝nstlerin der Er├Âffnungsausstellungen ist das Grafische Kabinett der Neuen Nationalgalerie mit "Rosa Barba. In a Perpetual Now" vorbehalten. Bis zum 16. Januar zeigt die in Berlin lebende Barba zentrale Filme ihres Werkes aus der Zeit zwischen 2009 bis heute. F├╝r die Anordnung w├Ąhlte auch sie einen Bezug zu Mies und seiner Architektur. Die Stahlkonstruktion f├╝r die Arbeiten ist angelehnt an die Haupthalle und basiert zugleich auf dem Grundriss von Mies van der Rohes "Landhaus aus Backstein".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Musik
Helene FischerVanessa Mai




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website