Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild für einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild für einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild für einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild für einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild für einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild für einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild für einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild für einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild für einen TextBVB-Torhüter findet neuen KlubSymbolbild für einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zählt Mick Schumacher an

"West Side Story" und "Dune" auf Oscar-Kurs

Von dpa
Aktualisiert am 28.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Steven Spielberg bei der "West Side Story"-Premiere im Lincoln Center in New York.
Steven Spielberg bei der "West Side Story"-Premiere im Lincoln Center in New York. (Quelle: Charles Sykes/Invision via AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - Das Filmmusical "West Side Story" von Steven Spielberg, das Science-Fiction-Epos "Dune" und das Nordirland-Drama "Belfast" von Kenneth Branagh haben ihre Chancen bei den diesjährigen Oscars weiter verbessert.

Der US-Produzentenverband nominierte am Donnerstag insgesamt zehn Spielfilme für den Spitzenpreis der Producers Guild of America (PGA). Er gilt als Barometer für die Oscars, die in diesem Jahr Ende März verliehen werden.

8000 Filmproduzenten stimmen ab

Ebenfalls im Rennen: "Don't Look Up", "The Power of the Dog", "Tick, Tick ... Boom!", "King Richard", "Being the Ricardos", "CODA" und "Licorice Pizza". Über die Preise stimmen mehr als 8000 Filmproduzenten ab. Die Trophäen der Hollywood-Produzenten werden am 19. März zum 33. Mal vergeben.

Auch Hollywoods Verband der US-Regisseure (Directors Guild of America) gab die Anwärter für seine DGA-Awards am Donnerstag bekannt. Mit der Neuseeländerin Jane Campion ("The Power of the Dog") und Hollywood-Legende Spielberg ("West Side Story") konkurrieren der Kanadier Denis Villeneuve ("Dune"), der Brite Kenneth Branagh ("Belfast") und der kalifornische Regisseur Paul Thomas Anderson ("Licorice Pizza"). Die DGA-Trophäen werden am 12. März in Beverly Hills zum 74. Mal verliehen.

Häufig holen die Gewinner der Gilden-Preise auch die Oscars in den entsprechenden Sparten. Im vorigen Jahr gewann die chinesische Regisseurin Chloé Zhao mit "Nomadland" erst den DGA-Preis und dann auch den Regie-Oscar. Ihr Road-Movie war auch der PGA-Gewinner und siegte danach in der wichtigsten Oscar-Sparte "Bester Film".

Am 8. Februar gibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Nominierungen für die 94. Academy Awards bekannt. Die Oscar-Preisverleihung soll dann am 27. März in Hollywood über die Bühne gehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
René Casselly ist der Sieger von "Let's Dance"
Von Nils Kögler
HollywoodLos AngelesNew York
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website