• Home
  • Unterhaltung
  • Kino
  • Unfall am "James Bond"-Set: Auto rast in "Spectre"-Filmcrew


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextGaspreis im HöhenflugSymbolbild für einen TextThuram vor Abschied aus GladbachSymbolbild für einen TextSo erkennen Sie versteckte PreiserhöhungenSymbolbild für einen TextMexiko: 43 Studenten für tot erklärtSymbolbild für einen TextMaffay wird in TV-Show gefeiertSymbolbild für einen Text15 Millionen: Lottogewinner gesuchtSymbolbild für einen TextKritik: Kubicki ist "Handlanger Putins"Symbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextMann beißt Bahn-Mitarbeiter in den ArmSymbolbild für einen Watson Teaser"DSDS": Schwere Vorwürfe gegen Ex-SiegerSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Erneut schlimmer Unfall am Set vom neuen James-Bond-Film "Spectre"

t-online, Nibo

Aktualisiert am 18.02.2015Lesedauer: 1 Min.
Daniel Craig am Bond-Set im österreichischen Sölden.
Daniel Craig am Bond-Set im österreichischen Sölden. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Dreharbeiten zum neuen James-Bond-Film "Spectre" scheinen unter keinem guten Stern zu stehen. Erneut kam es beim Dreh im österreichische Sölden zu einem Unfall am Set. Nach Angaben der britischen "Daily Mail" sei bei einem Stunt ein Auto mit hoher Geschwindigkeit in eine Gruppe von Filmmitarbeitern gerast. Zwei Crewmitglieder mussten daraufhin mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Der Fahrer des Wagens habe plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, sei von der Straße abgekommen und in eine Scheune gefahren. Dabei habe er die Mitarbeiter im Vorbeifahren gestreift. Der "Hollywood Reporter" weiß sogar, dass Assistenz-Regisseur und Bond-Urgestein Terry Madden, der seit 1981 an sämtlichen 007-Filmen beteiligt ist, einer der Verletzten ist. Er habe mehrere Frakturen erlitten. Die Dreharbeiten sollen in Folge des Unfalls zunächst ausgesetzt worden sein, dürften am Mittwoch jedoch fortgesetzt werden.

Daniel Craig verletzte sich am Knie

Erst Anfang Februar hatte sich Bond-Hauptdarsteller Daniel Craig beim Dreh am Knie verletzt. Die britische Zeitung "The Sun" hatte berichtet, dass die Arbeiten in den Pinewood Studios in London unterbrochen werden mussten. Sogar die Komparsen wurden nach Hause geschickt. Schnell jedoch konnten die Ärzte Enwarnung geben und der Schauspieler erschien bereits am nächsten Tag wieder einsatzbereit am Set.

Action-Spektakel im November im Kino

Infolge dieser Unfälle bleibt die Frage offen, ob der eng gesteckte Produktionsplan eingehalten werden kann oder ob der für den Herbst angesetzte Kinostart eventuell gefährdet wird. In Deutschland soll der vierte Bond-Streifen mit Craig am 5. November in die Kinos kommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So sieht Ellen Brody aus "Der Weiße Hai" heute aus
Daniel CraigUnfall
Kino

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website