Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

James Bond 007: Neuer "Spectre"-Clip vom Dreh in Mexiko

James Bond 007  

Neuer "Spectre"-Clip von den Dreharbeiten in Mexiko

15.06.2015, 17:00 Uhr | mth, t-online.de

James Bond 007: Neuer "Spectre"-Clip vom Dreh in Mexiko. Der Tag der Toten in Mexiko-Start wird in "Spectre" eine größere Rolle spielen. (Quelle: Sony)

Der Tag der Toten in Mexiko-Start wird in "Spectre" eine größere Rolle spielen. (Quelle: Sony)

Natürlich wird auch seine neueste Mission James Bond an außergewöhnliche Schauplätze in der ganzen Welt führen. Neben London, Rom, Marokko und Sölden zählt auch Mexiko-Stadt zu den Handlungsorten von "Spectre". Der neueste Clip zum 24. Bondfilm präsentiert interessante Einblicke von den Dreharbeiten in der 20-Millionen-Metropole.

In "Spectre" stößt James Bond, zum vierten Mal verkörpert von Daniel Craig, im zerstörten Familienanwesen Skyfall auf mysteriöse Botschaften aus der eigenen Vergangenheit. Diese bringen ihn auf die Spur einer Geheimorganisation mit dem Namen SPECTRE.

Während M (Ralph Fiennes) den Fortbestand des Secret Service gegen Widersacher in politischen Führungskreisen verteidigen muss, begibt sich Bond auf Spurensuche. Dabei muss er feststellen, dass hinter SPECTRE weit mehr steckt, als er jemals erahnt hätte.

Die Wiedererweckung eines Phantoms

Mit dem Verbrechersyndikat SPECTRE wird eine ebenso geheimnisvolle wie gefährliche Organisation wieder in das Bond-Universum eingeführt, die zu Beginn der nunmehr seit über 50 Jahren bestehen Filmreihe omnipräsent war.

Sie und ihr Anführer Ernst Stavro Blofeld steckten hinter beinahe jeder kriminellen Schandtat, mit der sich Ur-Bond Sean Connery und seine Interimsvertretung George Lazenby in den 60ern auseinandersetzen mussten. Außerdem war Blofeld für den Tod von Bonds frisch angetrauter Ehefrau in "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" (1969) verantwortlich.

Mit den durch den Wechsel von Connery zu Roger Moore verbundenen konzeptionellen Veränderungen der Reihe und aufgrund rechtlicher Streitereien verschwand SPECTRE dann aber ab Bond Nummer acht "Leben und sterben lassen (1973) von der Bildfläche - bis jetzt.

SPECTRE reloaded

"Jetzt ist es an der Zeit, das alles in einer neuen und aufregenden und ganz anderen Weise wiederzuentdecken. Wir hätten dies nie gewagt, wenn wir nicht sicher wären, den richtigen Weg gefunden zu haben", sagte Bond-Produzentin Barbara Broccoli der britischen Filmzeitschrift "Empire". Wohin dieser Weg führen wird, ist natürlich noch streng geheim und dürfte erst am 5. November, wenn "Spectre" in den Kinos startet, enthüllt werden.

Kinostart "James Bond 007 - Spectre": 5. November

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal