Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Kino >

Google Doogle zu 200. Geburtstag: Sir John Tenniel zeichnete "Alice im Wunderland"

"Alice im Wunderland"  

Was steckt hinter diesem Bild bei Google?

28.02.2020, 13:45 Uhr | sow, t-online.de

Google Doogle zu 200. Geburtstag: Sir John Tenniel zeichnete "Alice im Wunderland". Alice im Wunderland: Karikaturist Sir John Tenniel steckt hinter den Zeichnungen des weltberühmten Märchens.  (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Alice im Wunderland: Karikaturist Sir John Tenniel steckt hinter den Zeichnungen des weltberühmten Märchens. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Regelmäßig greift das sogenannte "Google Doodle" Jubiläen oder runde Geburtstage auf, um sie mit einer Widmung zu ehren. Heute ist eine "Alice im Wunderland"-Zeichnung Thema. 

Vor genau 200 Jahren, am 28. Februar 1820, wurde John Tenniel in London geboren. Bei dem Briten handelt es sich um einen der kreativsten und auch produktivsten Illustratoren und Karikaturisten der Welt. Zum 200. Geburtstag des Künstlers ehrt Google ihn deshalb mit einem Doodle und wählt dafür eine Zeichnung aus seinem wohl berühmtesten Werk: "Alice im Wunderland".

Das 1865 erschienene Buch von Lewis Carroll hatte großen Einfluss auf die Popkultur. Durch zahlreiche Adaptionen für Bühne und Film wurde das Nonsense-Buch einer breiten Masse bekannt. Figuren aus der Erzählung, wie zum Beispiel die Grinsekatze, der Jabberwocky, der Märzhase und der verrückte Hutmacher, oder einzelne Episoden, wie beispielsweise die der Teegesellschaft, in die Alice hineingerät, wurden vielfach aufgegriffen und zitiert.

Autodidakt und Karikaturist einer Satirezeitschrift 

Großen Anteil daran hatten auch die Zeichnungen von John Tenniel, der als Autodidakt Zugang zu seinem Fach fand, auch wenn er Student an der Royal Acadamey of Arts gewesen ist. Viele der Zeichentechniken brachte sich der Brite selbst bei. Nach seiner Ausbildung arbeitete Tenniel im Jahr 1850 bei der Londoner Satirezeitschrift "Punch", wo er vor allem für die Karikaturen im Heft zuständig war.

Eine seiner berühmtesten politischen Karikaturen erschien dort: "Dropping the Pilot" (zu deutsch: "Der Lotse geht von Bord"). Darin nimmt Tenniel den politischen Abgang von Reichskanzler Otto von Bismarck aufs Korn, der 1890 auf Geheiß von Kaiser Wilhelm II. abtreten musste. "Der Lotse geht von Bord" ist insbesondere durch diese Karikatur von John Tenniel in Deutschland und England zu einem geflügelten Wort geworden.

Tenniel starb am 25. Februar 1914 in London, wo er zeit seines Lebens wirkte und lebte. Er wurde 93 Jahre alt. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal