t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungMusik

Schlagerstar Henry Valentino ist tot: Er sang den Hit "Im Wagen vor mir"


Er sang den Hit "Im Wagen vor mir"
Schlagerstar Henry Valentino ist tot

Von dpa, t-online, rix

Aktualisiert am 18.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Henry Valentino: Der Musiker wurde 95 Jahre alt.Vergrößern des BildesHenry Valentino: Der Musiker wurde 95 Jahre alt. (Quelle: Jakob Studnar)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Trauer um Henry Valentino: Der Schlagersänger und Komponist ist im Alter von 95 Jahre gestorben. Viele seiner Songs sind Ohrwürmer.

Henry Valentino ist tot. Der Musiker, der mit bürgerlichem Namen Hans Blum hieß, starb bereits am Freitag im Alter von 95 Jahren, wie seine Plattenfirma am Montag im Namen der Familie der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Bekannt war der Musiker vor allem für den Song "Im Wagen vor mir". Veröffentlicht wurde das Lied 1977.

Oft sang Henry Valentino aber auch nicht selbst. Die Liste der Künstler, für die er im Hintergrund Lieder geschrieben hat, ist aber nahezu endlos. Howard Carpendale mit "Das schöne Mädchen von Seite eins", Wencke Myhre mit "Beiß nicht gleich in jeden Apfel", Erik Silvester mit "Zucker im Kaffee", Hildegard Knef mit "Der alte Wolf", Boney M. mit "El Lute", Alexandra mit "Zigeunerjunge" – auch das ein Text, den man wohl im historischen Kontext sehen muss. Viermal gingen Lieder von ihm beim Eurovision Song Contest ins Rennen.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Dass er eher hinter der Bühne wirkte, hatte einen Grund. Blum sagte mal vor ein paar Jahren der Deutschen Presse-Agentur, dass er nie berühmt werden wollte. So sei es auch zur Kunstfigur Henry Valentino gekommen, die Mitte der Siebzigerjahre entstand. Er hatte damals das Lied "Ich hab' dein Knie geseh'n" geschrieben. Der Text fiel ihm nach eigenen Angaben ein, weil auf einem sehr alten Familienfoto einst der Knöchel seiner Tante wegretuschiert werden musste. Nackte Beinpartien waren damals noch ein Skandal.

Zunächst war es schwierig, das Lied bei einer Plattenfirma unterzubringen. Aber der Musiker war von der Nummer überzeugt. Er nannte sich also Henry Valentino, setzte eine Melone auf und imitierte stimmlich Louis Armstrong. Alles eine Maskerade, zu der auch noch ein breiter Schnäuzer gehörte.

Seine Musikkarriere hatte Henry Valentino schon viel früher begonnen. In den Fünzigerjahren zum Beispiel feierte er Erfolge mit dem Hansen-Quartett. Das bildeten damals Henry Valentino, ein Kollege und zwei Schwestern. Eine davon war Ingetraut. "Unter Kollegen wird nichts angefangen!" habe man sich auch damals versprochen, sagte der Musiker vor wenigen Jahren. Den Grundsatz hat er dann gebrochen. Einmal. Mit Ingetraut war er bis zu ihrem Tod verheiratet. Die Musikerin starb im Oktober 2020. Kurz vor ihrem 90. Geburtstag. Jetzt ist auch Henry Valentino gestorben.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website