• Home
  • Unterhaltung
  • Musik
  • Michael Bublé dementiert Karriere-Aus – und klärt auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für ein VideoMehrere Explosionen auf der Krim Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für ein VideoWo es heiß wird - und wo es regnetSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextBilder: Lance Armstrong hat geheiratetSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Jetzt redet Michael Bublé Klartext – und klärt auf

Von t-online, elli

Aktualisiert am 16.10.2018Lesedauer: 1 Min.
Die Krebserkrankung seines Sohnes hat ihn mitgenommen: Michael Bublé hat aus seinen Gefühlen nie ein Geheimnis gemacht.
Die Krebserkrankung seines Sohnes hat ihn mitgenommen: Michael Bublé hat aus seinen Gefühlen nie ein Geheimnis gemacht. (Quelle: imago)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Wochenende machte ein Interview die Runde, in dem Michael Bublé angeblich sein Karriereende verkündete. Doch jetzt sieht plötzlich alles ganz anders aus. Was ist da los?

Die Nachricht, dass Schmuseseänger Michael Bublé sich aus der Musikwelt zurückziehen und seine Karriere beenden wolle, schlug ein wie eine Bombe. "Mir ist nicht mehr nach diesem Promi-Narzissmus zumute. Dieses hier ist mein letztes Interview. Ich ziehe mich zurück", zitierte die britische Zeitung "Daily Mail" den Sänger. Umso überraschender ist jetzt die Nachricht: Der 43-Jährige hat nicht nur ein weiteres Interview gegeben, sondern die Berichte über ein Ende seiner Karriere auch dementiert.

Der dreifache Vater betonte, dass es sich bei den Schlagzeilen um eine Falschmeldung handeln würde, an der nichts dran sei. "Ich gehe nirgendwo hin", erklärte Michael Bublé in einem Interview mit dem amerikanischen Radiosender SiriusXM. "Schaut euch einfach an, wer das geschrieben hat. Mehr habe ich dazu eigentlich nicht zu sagen."

  • Michael Bublé: "Du willst einfach nur sterben"
  • Erstes Foto: Michael Bublé ist wieder Vater geworden

Auch seine Plattenfirma hatte nach der Veröffentlichung des Interviews gegenüber der Deutschen Presse-Agentur ein Statement abgegeben, dass an der Geschichte nichts dran sei. Michael Bublés Pressesprecher erklärte außerdem gegenüber der Website "Hollywood Life": "Ich bin froh, berichten zu können, dass er nicht aufhört. Er hat einen Witz gemacht und der Autor wusste es auch, hat aber nicht geschrieben, dass es ein Witz war. Er hatte an diesem Tag noch weitere Interviews nach diesem."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Carolin Niemczyk äußert sich nach Buhrufen beim Bundesliga-Auftakt
Von Nils Kögler
Von Sebastian Berning
Musik
Eurovision Song ContestHelene FischerLena Meyer-LandrutVanessa Mai

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website