Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

In Fast-Food-Kostümen: Katy Perry und Taylor Swift versöhnen sich

Nach jahrelangem Streit  

In Fast-Food-Kostümen: Katy Perry und Taylor Swift versöhnen sich

18.06.2019, 09:40 Uhr | dpa, t-online.de, sah

In Fast-Food-Kostümen: Katy Perry und Taylor Swift versöhnen sich. Katy Perry und Taylor Swift: Die Sängerinnen haben sich wieder lieb. (Quelle: dpa/Jordan Strauss/AP)

Katy Perry und Taylor Swift: Die Sängerinnen haben sich wieder lieb. (Quelle: Jordan Strauss/AP/dpa)

Taylor Swift und Katy Perry haben sich versöhnt. Das Ende ihrer jahrelangen Feindschaft zeigen sie im Video zu Swifts neuer Single "You Need To Calm Down" – in Fast-Food-Kostümen.

In ihrem farbenfrohen Musikvideo zur Single "You Need To Calm Down" legt Taylor Swift endlich den Streit mit ihrer langjährigen Rivalin Katy Perry bei. Gegen Ende des Clips sind beide in Fast-Food-Kostümen zu sehen: Swift als Pommes-Tüte, Perry als Hamburger. Beide lachen sich an, tanzen zusammen und schmiegen sich aneinander.

Auf ihrem Instagram-Account kommentiert Swift die Szene schlicht mit den Worten "A happy meal".

View this post on Instagram

A happy meal 🍔 🍟 💗

A post shared by Taylor Swift (@taylorswift) on

In den vergangenen Jahren hatten sich die einstigen Freundinnen immer wieder negativ übereinander geäußert. Eine Versöhnung hatte sich zuletzt aber mehrfach angedeutet. Im vergangenen Jahr freute sich Swift, dass die 34-Jährige ihr einen Brief und einen Olivenzweig geschickt habe. Vor wenigen Tagen postete Perry ein Foto mit Cookies und den Worten "Endlich Frieden" und verlinkte dabei ihre Musikerkollegin.

Viele Stars im neuen Video

Im Clip zu ihrer aktuellen Single setzt sich die 29-Jährige erneut für die Rechte von Schwulen und Lesben ein. Auf einem kunterbunten Campingplatz zeigen die Bewohner grenzenlose Liebe, nur einige Demonstranten protestieren gegen Gleichberechtigung. Am Ende fordert Swift Gesetze, die "alle Bürger gleich behandeln".


Promis wie "Deadpool"-Schauspieler Ryan Reynolds, Moderatorin Ellen DeGeneres, Sänger Adam Lambert oder "Modern Family"-Star Tyler Ferguson haben ebenso einen Gastauftritt wie Dragqueens der US-Show "RuPaul's Drag Race". Das Video wurde in den ersten Stunden bereits mehr als 17 Millionen Mal angeklickt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal