Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Sorge um Sasha: Sänger verschiebt Tour – Fans machen ihm Vorwürfe

"Momentan ist alles zu viel"  

Sänger Sasha verschiebt überraschend seine Tour

28.11.2019, 12:51 Uhr | iger , t-online.de

Sorge um Sasha: Sänger verschiebt Tour – Fans machen ihm Vorwürfe. Sasha: In rund einer Woche wollte der Sänger auf Tour gehen. Daraus wird nichts mehr, wie er nun bekanntgegeben hat. (Quelle: imago images/osnapix)

Sasha: In rund einer Woche wollte der Sänger auf Tour gehen. Daraus wird nichts mehr, wie er nun bekanntgegeben hat. (Quelle: osnapix/imago images)

In wenigen Tagen hätte eigentlich Sashas Tour starten sollen. Doch daraus wird nichts, wie der Sänger jetzt in einer Videobotschaft mitteilt. Derzeit wächst ihm alles über den Kopf.

Vor rund einer Woche strahlte er noch auf dem roten Teppich der Bambi-Verleihung mit Frau Julia Röntgen um die Wette. Nun sieht das ganz anders aus. In einer Videobotschaft, die Sasha auf Instagram veröffentlicht hat, schaut er ernst in die Kamera. Der Grund: Er muss die im Dezember geplante Tour absagen – seiner Familie zuliebe.

Mit folgenden Worten beginnt der Popstar seine Nachricht: "Wir müssen die Tour im Dezember auf April nächsten Jahres verschieben. Glaubt mir, das tut mir unfassbar leid. Wir haben wirklich alles getan, dass das irgendwie stattfinden kann." Er könne nicht der Sasha auf der Bühne sein, den seine Fans erwarten würden. Für die kurzfristige Absage entschuldigt er sich: "Es tut mir unfassbar leid. Ich hoffe, ihr seid im nächsten Jahr trotzdem dabei und ich kann auf euch zählen."

"Ein TV-Termin jagt den nächsten"

Was den 47-Jährigen besonders beschäftigt, seien die vielen Events, zu denen er eingeladen wird: "Ein TV-Termin jagt den nächsten, ich bin von morgens bis abends auf Achse." Zudem hätte er zu Hause seine kleine Familie, seinen einjährigen Sohn Otto, den er kaum noch zu Gesicht bekomme. Bis zuletzt habe er versucht, alles unter einen Hut zu bringen –leider vergeblich. 


Das sind die neuen Termine für Sashas verschobene Tour:

  • 02.04.2020: Hamburg, Barclaycard Arena
  • 03.04.2020: Soest, Stadthalle Soest
  • 04.04.2020: Offenbach, Capitol
  • 06.04.2020: Berlin, Admiralspalast
  • 07.04.2020: Düsseldorf, Stahlwerk
  • 08.04.2020: München, Muffathalle

Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Doch trotz der Nachholtermine sind die Fans traurig. Unter dem Beitrag sagt ein Follower: "Schlimmer hätte der Tag nicht enden können. Das ist wirklich schade." Ein anderer fügt hinzu: "Hatte mir extra frei genommen, da wir weiter zur Konzertlocation fahren müssen. Ich bin traurig." Zum Schluss zeigen aber auch viele Verständnis: "Mach dir keine Sorgen. Wer für deine Situation kein Verständnis hat, der hat entweder keine Familie oder den Sinn einer Familie nicht verstanden."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal