Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Helene Fischer >

Helene Fischer: "Habe immer ein paar Pläne in der Schublade"

So macht sie sich wieder fit  

Helene Fischers Auszeit war auch körperlich

18.12.2019, 11:16 Uhr | JaH, t-online.de

Helene Fischer: "Habe immer ein paar Pläne in der Schublade". Helene Fischer: Auch körperlich gönnte sie sich Ruhe. (Quelle: imago images / HOFER)

Helene Fischer: Auch körperlich gönnte sie sich Ruhe. (Quelle: imago images / HOFER)

Helene Fischer ist zurück. In den vergangenen Monaten hatte sich die Schlagersängerin eine Auszeit genommen. Die war wohl auch nötig, wie die 35-Jährige jetzt in einem Interview verrät.

Am 1. Weihnachtstag wird Helene Fischer in ihrer großen Weihnachtsshow zu sehen sein. Aufgezeichnet wurde die Sendung bereits und seitdem ist auch die Musikerin wieder präsent. Jetzt gehe es ihr wieder "blendend", wie sie in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur verriet. Die Auszeit habe ihr geholfen, "wieder in meine Mitte zurückzukehren". 

"Irgendwann muss man auch wieder runterkommen" 

Helene Fischer gab zuvor etliche Konzerte, tourte durch die Gegend, die kleine Pause war wohl nötig. "In den Jahren davor herrschte ja mit den zwei großen Tourneen am Stück und der permanenten öffentlichen Aufmerksamkeit fast durchgängig Ausnahmezustand bei mir", sagte die "Atemlos"-Interpretin. "Ich liebe das aufregende Tourneeleben, aber irgendwann muss man auch einmal wieder runterkommen. Ich genieße es dann sehr, mir die Zeit für mich und meine Lieben zu nehmen, die ich sonst oft nicht habe."

"Ich bin ein Bewegungsmensch" 

Nicht nur ihre Seele ließ Helene Fischer während ihrer Auszeit ein wenig baumeln. Auch körperlich entspannte sie sich und ließ es "etwas lockerer angehen". "Ich bin ein Bewegungsmensch. Sonst hätte ich wohl auch den falschen Beruf gewählt", sagt sie. Und dennoch habe sie sich für ihren Körper eine "ausgiebige Erholungsphase gegönnt". Zur Vorbereitung auf die Show habe sie dann langsam wieder angefangen "etwas mehr zu trainieren und kam dank der guten Erinnerung meiner Muskeln und der richtigen Ernährung auch wieder schnell auf ein gutes Level". 

Zeit ist Luxus

Zeit sei für sie inzwischen "ein absolutes Luxusgut". In den vergangenen Wochen habe sie sich sehr auf die "Helene Fischer-Show" konzentriert, für vieles andere habe sie nicht den Kopf gehabt. "Aber wer mich kennt, weiß natürlich, dass ich immer ein paar Pläne in der Schublade habe. Was ich davon umsetze, werde ich auf mich zukommen lassen. Ganz nach dem Prinzip des Dalai Lama: Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt."

Permanent in der Öffentlichkeit zu stehen, scheint Helene Fischer keinen Spaß zu machen, im Gegenteil, sie könnte sich sogar sofort davon verabschieden, wie sie angibt. "Ja, und zwar von heute auf morgen, ohne Probleme." Auf die Musik wolle sie jedoch "niemals" verzichten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 
  • Eigene Recherche 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal