Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik >

Brasiliens Latin-Superstar Marília Mendonça (✝26) ist tot

26 Jahre alt  

Brasiliens Latin-Superstar Marília Mendonça ist tot

06.11.2021, 12:53 Uhr | t-online, wan, dpa

Brasiliens Latin-Superstar Marília Mendonça (✝26) ist tot. Marília Mendonça singt bei einem Festival in Sao Paolo (Archivbild): Die 26-jährige starb am Freitag bei einem Flugzeugabsturz. (Quelle: imago images/Fotoarena)

Marília Mendonça singt bei einem Festival in Sao Paolo (Archivbild): Die 26-jährige starb am Freitag bei einem Flugzeugabsturz. (Quelle: Fotoarena/imago images)

Die 26-jährige brasilianische Sängerin Marília Mendonça ist bei einem Flugzeugabsturz in ihrem Heimatland ums Leben gekommen. Das berichten US-Medien unter Berufung auf ihr Management. 

Eine der derzeit erfolgreichsten Sängerinnen in Brasilien ist tot. Marília Mendonça starb am Freitagabend offenbar mit vier anderen Personen, darunter einem Onkel von ihr, bei einem Flugzeugabsturz in der weit abgelegenen Region Minas Gerais. Sie hinterlässt einen kleinen Sohn. Die Ursache für das Unglück steht noch nicht fest. 

Die junge Künstlerin hatte 2019 den Latin Grammy Award gewonnen und war bekannt für Lieder, bei denen es um Frauen und ihre Beziehungen geht. Sie galt als Superstar in ihrer Heimat Brasilien. Im vergangenen Jahr trat sie bei einem der erfolgreichsten Online-Konzerte auf – 3,3 Millionen Fans schauten bei YouTube zu.

Bild des abgestürzten Flugzeugs: Die brasilianische Sängerin war sofort tot. (Quelle: dpa/Marília Mendonça)Bild des abgestürzten Flugzeugs: Die brasilianische Sängerin war sofort tot. (Quelle: Marília Mendonça/dpa)

Neymar und Brasiliens Präsident geschockt

Die Nachricht vom Tod der Starsängerin Marília Mendonça hat in Brasilien landesweite Bestürzung und Trauer bis hinauf ins Präsidialamt ausgelöst. "Das ganze Land ist schockiert über den Tod einer der größten Künstlerinnen ihrer Generation", schrieb Staatschef Jair Bolsonaro auf Twitter am Freitagabend.

"Das Gefühl ist, dass wir jemanden verloren haben, der uns sehr nahe stand, denn Marília war durch ihre Lieder immer in unserem Leben präsent." Unter anderem auch der brasilianische Fußballstar Neymar, der als Freund Mendonças galt, äußerte sich in dem sozialen Netzwerk. "Ich weigere mich, es zu glauben", schrieb er.

In einem auf dem Instagram-Account von Mendonça veröffentlichten Video war zuvor zu sehen gewesen, wie diese mit einem Gitarrenkoffer in der Hand zu einem Flugzeug ging. "Konzert-Wochenende in Minas Gerais", hieß es dazu.

Zur Trauerfeier in der "Goiânia Arena" erwartete der Gouverneur von Mendonças Heimatbundesstaat Goiás, Ronaldo Caiado, am Samstag 100.000 Menschen, wie er auf Twitter schrieb. Dabei sollen die Fans sich von der populären Künstlerin verabschieden können. Es soll zudem eine Prozession von der Sporthalle neben dem Fußballstadion der Stadt Goiânia zum Friedhof geben, wie das brasilianische Nachrichtenportal "G1" unter Berufung auf die Stadtverwaltung berichtete. Gouverneur Caiado hatte zuvor drei Tage offizielle Trauer in Goiás erklärt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: