• Home
  • Unterhaltung
  • Partnersuche
  • Flirten: So landen Sie bei einer heißen Frau nicht auf der Kumpelschiene


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextDaniel Aminati: So starb seine SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

So landen Sie bei einer heißen Frau nicht auf der Kumpelschiene

t-online, sgü

Aktualisiert am 08.04.2014Lesedauer: 3 Min.
Einmal auf der Kumpelschiene, immer auf der Kumpelschiene...
Einmal auf der Kumpelschiene, immer auf der Kumpelschiene... (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fast jeder Mann hat diese enttäuschende Erfahrung bereits gemacht: Mann ist scharf auf eine attraktive Frau, umwirbt sie monatelang (oder sogar noch länger) und bleibt dann aber doch auf ewig nur der dufte Kumpel. Anstatt sich orgiastisch mit ihr in den Laken zu wälzen, hört man sich stundenlang ihre Probleme an, hilft ihr beim Renovieren der Wohnung und sitzt ständig vor ihrem abgestürzten Rechner.

Maximilian Pütz und Arne Hoffmann geben in ihrem Buch "Das Gesetz der Eroberung" wertvolle Tipps, wie es gar nicht erst zu einem derartigen Dilemma kommen kann. Ihre Regel Nummer eins lautet: Nicht zu zaghaft und geduldig auf das Objekt der Begierde zugehen. Und vor allem: Niemals einer Frau die Gefühle zu gestehen, mit der man noch nicht geschlafen hat. Auch wenn in Hollywood-Filmen das ausdauernde und furchtbar nette Werben um eine Frau meistens zum Erfolg führt - im wirklichen Leben sei das, so die Flirt-Profis, keinesfalls so.

"Sei kein Lakai - lass sie etwas Gutes für dich tun"

"Lang andauernde Treue und Hilfsbereitschaft sind kontraproduktiv", denn du "bist in erster Linie ein Lakai für sie", heißt es in "Das Gesetz der Eroberung". Stattdessen solle man versuchen, die Frau dazu zu bewegen, etwas Gutes für sich zu tun. Dadurch würde sie sich dem Mann verbunden fühlen und ein Interesse verspüren, die Beziehung auch anderweitig zu intensivieren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyjs Stabschef: Ukraine muss Krieg bis Ende Herbst beenden
Ein ukrainischer Soldat auf einem Panzer: Der Stabschef von Präsident Selenskyj hat erklärt, dass sein Land den Krieg bis Ende Herbst beenden müsste.


Nur ein Weg führt zum Ziel: Sex

Grundsätzlich gebe es allerdings nur einen Weg in das Herz einer Frau. Und der sei: Sex. Wenn eine Frau mit einem Mann Sex habe, werde das Bindungshormon Oxytocin ausgeschüttet. Dieses bewirke, dass die Frau sich nach dem ersten Sex nach einem baldigen Wiedersehen sehne. Deshalb sei es völliger Schwachsinn, mit dem ersten Sex abzuwarten.

Nicht so leicht abschrecken lassen

Wenn sich nach der dritten oder vierten Verabredung keine körperliche Nähe einstelle, bilde sich eine Kluft, die später nur schwer zu überbrücken sei. Die meisten Frauen wüssten einen Mann zu schätzen, der weiß, was er will und sich das auch nehme. Deshalb sei es auch ein Fehler, sich von einem schwachen "Nein" der Begehrten abschrecken zu lassen. Eine spielerische Ablehnung bedeute im Klartext oft: "Wollen doch mal sehen, ob du mich rumkriegen kannst."

Eindeutige Komplimente machen

Auf keinen Fall sollte Mann zu höflich und freundlich sein. Besser sei es, der Herzdame direkt zu sagen, dass sie eine sexy Ausstrahlung habe oder scharf aussehe. Noch effektiver sei es, durch Berührungen einen ersten Körperkontakt herzustellen. "Berühre sie immer häufiger auf scheinbar zufällige und unschuldige Weise, etwa indem du sie beim Gehen versehentlich streifst, deine Beine ihre berühren, du ihr etwas gibst oder etwas von ihr entgegennimmst und so weiter. Knuffe sie spielerisch, kitzle sie. Oder spiele den Kavalier, indem du ihr deine Jacke umlegst, wenn sie fröstelt."

Wiederholte Berührungen sind das A und O

Wiederholte Berührungen seien das A und O beim erfolgreichen Flirten und so natürlich auch ein optimales Mittel, um zu verhindern, auf der Kumpelschiene zu landen. Dabei seien die besten Stellen für eine erste Berührung Körperpunkte, die recht unverfänglich und neutral seien - beispielsweise der Handrücken und die Außenseite des Unterarms. Von dort aus könne man sich dann mühelos zu ihren Schultern und übergehen, um schließlich auf Tuchfühlung zu gehen und sich in intimere Bereiche vorzuwagen...

Das Buch "Das Gesetz der Eroberung" ist im Heyne Verlag erschienen, umfasst 319 Seiten und kostet 8,99 Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Unterhaltung A-Z
Musik
Helene FischerVanessa Mai




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website