t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungRoyals

Charles' Krönung: Palast will "unangenehme" Harry und Meghan-Momente vermeiden


Bei Krönung von König Charles III.
So will der Palast "unangenehme" Momente mit Harry vermeiden

Von spot on news
Aktualisiert am 04.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Werden Prinz Harry und Herzogin Meghan zur Krönung nach Großbritannien reisen?Vergrößern des BildesWerden Prinz Harry und Herzogin Meghan zur Krönung nach Großbritannien reisen? (Quelle: Getty Images)
Auf WhatsApp teilen

Die Vorbereitungen für die Krönung von König Charles III. laufen auf Hochtouren. Dabei konzentrieren sich die Verantwortlichen auch auf Harry und Meghan.

Im britischen Königshaus arbeiten die Verantwortlichen für die Krönung von König Charles III. daran, die Zeremonie trotz der letzten Turbulenzen reibungslos über die Bühne zu bringen. Dazu gehört laut "The Sun" angeblich auch, "unangenehme Begegnungen" mit Herzogin Meghan und Prinz Harry zu vermeiden.

Insider sagten dem Blatt zufolge, der Palast arbeite mit der Annahme, dass das Paar bei der Zeremonie am 6. Mai in der Londoner Westminster Abbey anwesend sein werde. Auch wenn es weiter Befürchtungen gebe, dass die Herzogin und der Herzog von Sussex den historischen Moment überschatten könnten.

Sollten Harry und Meghan, die seit 2020 in den USA leben, für die Krönung nach Großbritannien reisen, könnte es zu herausfordernden Momenten für die Königsfamilie kommen. Die Sussexes haben nicht nur in ihrer Netflix-Dokureihe "Harry & Meghan" Anschuldigungen gegen die Royals erhoben. Anfang Januar erschien Prinz Harrys Autobiografie "Spare" (deutsch: "Reserve"), in der er unter anderem seinen älteren Bruder William attackiert.

Löst eine frühe Anreise die Probleme?

Palastmitarbeiter, die an den Krönungsplänen arbeiten, erklärten laut "The Sun" jedoch, dass das Königshaus die Sussexes nicht von der Krönung von König Charles III. ausschließen wolle. Eine angeblich mit der Sache vertraute Quelle sagte laut "The Sun": "Sie werden definitiv eingeladen, und wir gehen davon aus, dass sie kommen werden."

Allerdings hoffen die Leute, die die Zeremonie planen angeblich, dass das Paar schon vor dem Krönungswochenende in Großbritannien ankommt. So könnte ein erstes "unangenehmes Treffen" bei den Feierlichkeiten verhindert werden. Es wäre "hilfreich", so der Insider, "wenn sie früher kommen würden, damit es an diesem Tag keinen totalen Zirkus gibt".

Zuvor will schon die "Mail on Sunday" erfahren haben, dass König Charles III. den Erzbischof von Canterbury gebeten habe, eine Einigung zwischen seinen beiden "streitenden" Söhnen zu erzielen, damit Harry an der Krönung teilnehmen kann. Der britische Monarch soll demnach Justin Welby, der die Krönung in der Londoner Westminster Abbey vollziehen wird, darum gebeten haben, die Spannungen im Vorfeld der Feierlichkeiten im Mai zu beseitigen. Das sollen nicht näher genannte Quellen, die der Residenz des Erzbischofs nahestehen, der Zeitung erklärt haben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website