t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Peter Hardy (66) ist tot: Ist der Serienstar beim Schnorcheln ertrunken?


Beim Schnorcheln ertrunken? Serienstar Peter Hardy ist tot

Von spot on news, t-online, sow

Aktualisiert am 20.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Peter Hardy: Der australische Schauspieler wurde Mitte der Achtziger bekannt.
Peter Hardy: Der australische Schauspieler wurde Mitte der Achtzigerjahre bekannt. (Quelle: Mike Flokis/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der australische Schauspieler Peter Hardy ist tot. Der "McLeods Töchter"-Star ist vor wenigen Tagen leblos an einem Strand bei Perth gefunden worden.

Trauer um Peter Hardy: Der australische Schauspieler ist vor wenigen Tagen überraschend im Alter von 66 Jahren gestorben. Hardys Bruder Michael bestätigte die Todesnachricht in einem Statement: "Ich bin am Boden zerstört. Mein Bruder Peter Hardy ist heute Morgen plötzlich verstorben." Medien wie der britische "Guardian" zitieren den Bruder des Schauspielers weiter: "Ruhe in Frieden, mein geliebter kleiner Bruder."

Mehreren Medienberichten zufolge soll Hardy leblos im Wasser an einem Strand in Fremantle bei Perth an der Westküste Australiens gefunden worden sein. Augenzeugen versuchten demnach, ihn wiederzubeleben, bis ein Rettungswagen erschien – doch ohne Erfolg. Der Schauspieler ist offenbar beim Schnorcheln ertrunken. Kurz zuvor soll er noch via Facebook ein paar Fotos von seinem Strandausflug geteilt haben.

Peter Hardy war nur auf Heimatbesuch in Perth

Hardy war seit den Achtzigerjahren ein gefragter Schauspieler in australischen Produktionen. Die Fernsehserie "McLeods Töchter", in der er in 44 Episoden als Phil Rakich zu sehen war, machte ihn weltweit bekannt. Zuletzt hatte er unter anderem für die Filme "Dangerous Remedy" im Jahr 2012 und "Hard Target 2" 2016 vor der Kamera gestanden.

Der gebürtige Australier lebte schon länger nicht mehr in seiner Heimat. Er war nur zu Besuch in Perth. Wie der "Guardian" berichtet, habe er die westaustralische Küstenstadt von London aus bereist. Dort, in der britischen Hauptstadt, arbeitete er weiterhin als Schauspieler. So nahm er von dort aus 2021 an dem Matthew-Vaughn-Film "The King’s Man" teil, hatte dort eine kleine Rolle inne.

Peter Hardy war nicht der einzige Mann, der am South Beach in Perth leblos aus dem Wasser gezogen wurde. Ein zweiter Mann ist am Sonntag dort ertrunken. Die Polizei sagte, er sei nicht ansprechbar gewesen und konnte ebenfalls nicht wiederbelebt werden.

Verwendete Quellen
  • guardian.com: "McLeod’s Daughters actor Peter Hardy drowns at Western Australia beach" (englisch)
  • Mit Material der Nachrichtenagentur spot on news
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website