t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Pete Doherty wird 45 Jahre alt: So anders sah der Skandalrocker früher aus


Vom Skandalrocker zum Künstler
20 Jahre später: So sieht Pete Doherty heute aus

Von t-online, ecke, meh

Aktualisiert am 12.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Pete Doherty: Ein Bild aus früheren Zeiten, so sieht der Musiker heute nicht mehr aus.Vergrößern des BildesPete Doherty: Ein Bild aus früheren Zeiten, so sieht der Musiker heute nicht mehr aus. (Quelle: imago images / Avalon.red)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Früher Drogenexzesse, heute Familienvater: Pete Doherty hat einen echten Imagewandel durchlebt. Heute feiert er seinen 45. Geburtstag.

Heroin, Kokain und Alkohol: Pete Doherty machte jahrelang durch seinen exzessiven Lebensstil auf sich aufmerksam. Der Rockmusiker liebte Partys, war mit Topmodel Kate Moss von 2005 bis 2007 in einer Beziehung und feierte wilde Nächte mit der verstorbenen Soul-Legende Amy Winehouse.

Wegen seiner Drogensucht geriet der Musiker immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt, weswegen er 2008 zu einer 14-wöchigen Haftstrafe verurteilt wurde. Aufgrund seiner fast 20-jährigen Konsum-Vergangenheit plagten ihn Selbstmordfantasien. Vor fast zehn Jahren setzte er dem Ganzen ein Ende: 2015 ließ er sich in eine thailändische Entzugsklinik einweisen.

Grund für seinen Sinneswandel dürfte auch Katia de Vidas gewesen sein, die in seiner Begleitband The Puta Madres spielte und mit der er sich im September 2021 verlobte. Seitdem habe er sich nach eigenen Aussagen dem Familienleben gewidmet und sich nach und nach von seinem exzessiven Lifestyle verabschiedet. Eigenen Aussagen zufolge hätte seine Ehefrau kein Kind mit ihm gewollt, wäre er nicht clean geworden.

"Es gibt keine dicken Junkies"

Auch körperlich hat sich bei dem Musiker einiges getan. Der britischen Zeitung "The Guardian" sagte er 2019 in einem Interview: "Solange ich so dick bin, sind alle beruhigt. Erst, wenn ich wieder dünn werde, dann gibt es Anlass zur Sorge. Es gibt keine dicken Junkies."

Im Februar 2024 gab Pete Doherty in einem "Guardian"-Gespräch preis, dass er an Typ-2-Diabetes erkrankt ist. Trotz der Diagnose fehle ihm die Disziplin, "gegen das Cholesterin vorzugehen". Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Blutzuckerspiegel erhöht ist. Ursache ist ein Mangel des Stoffwechselhormons Insulin, für den es verschiedene Gründe gibt. Hier spielen neben erblichen Vorbelastungen das Alter und der Lebensstil eine Rolle. Für seine Familie möchte Doherty künftig versuchen, so gesund wie möglich zu leben. Was Sie über Diabetes wissen sollten, erfahren Sie hier.

Pete Doherty, der am 12. März 45 Jahre alt wird, wohnt mit seiner Ehefrau in der französischen Normandie und hat die Kunst für sich entdeckt. Er hat ein eigenes Atelier und reist für einige seiner Ausstellungen auch nach Deutschland. Das Paar bekam 2023 eine gemeinsame Tochter, die auf den Namen Billie-May hört. Pete Doherty soll bereits zwei Kinder aus früheren Beziehungen haben.

Ein bisschen Rockstar-Manier ist Pete Doherty trotz Eheleben und Kind geblieben. Bei seinen Kunstausstellungen zeigt er von ihm gefertigte Bilder, die er teilweise noch während seiner Suchterkrankung angefertigt hat. Einige davon hat er mit seinem eigenen Blut gemalt.

In einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland verriet er jedoch, dass er zukünftig keine Kunstwerke mehr mit Blut anfertigen möchte. Demnach hatte Doherty eine Begegnung mit einem Priester, der ihm "Angst vor Gott" eingeflößt habe. Die Worte des Priesters seien für ihn wie eine "Drohung" gewesen, die ihn viele Jahre lang nicht losgelassen hätten.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website