• Home
  • Themen
  • Amy Winehouse


Amy Winehouse

Amy Winehouse

Neil Patrick Harris entschuldigt sich fĂŒr morbiden Witz

Kurz nach dem Tod von Amy Winehouse einen Witz auf ihre Kosten machen? Das hatte sich tatsÀchlich Neil Patrick Harris im Jahr 2011 geleistet. Jetzt erst zeigt der Schauspieler Reue.

Neil Patrick Harris: Der Schauspieler bereut einen Witz, den er im Jahr 2011 kurz nach dem Tod von Amy Winehouse gemacht hatte.

In fĂŒnf rauschhaften Jahren wurde Jim Morrison zum Rock-Posterboy – und sah sich doch stets als Songpoeten. Sein ĂŒberraschender Tod mit 27 reiht ihn ein in eine Liste außergewöhnlicher und viel zu frĂŒh verstorbener Musiker.

Jim Morrison, SĂ€nger der Band The Doors - sein frĂŒher Tod mit 27 machte ihn zu einem Mythos.

Zum zehnten Todestag von Amy Winehouse wird eine neue Dokumentation ĂŒber die legendĂ€re SĂ€ngerin erscheinen. Daran arbeitet auch ihre Mutter Janis Winehouse mit – aus einem traurigen Grund.

Amy Winehouse: In diesem Jahr soll es eine neue Dokumentation ĂŒber die verstorbene SĂ€ngerin geben.

Seine Klienten gehören zur Champions League der Reichen und Schönen: Prinzessin Diana, Tony Blair, Kate Moss und Meghan Markle heuerten ihn an. Jetzt vertritt Anwalt David Sherborne auch Johnny Depp.

Johnny Depp: Hilft ihm der Star-Anwalt David Sherbourne aus der Patsche? Er vertrat auch schon Meghan Markle.

Jean Paul Gaultier verabschiedet sich mit einer spektakulÀren Show im Théatre du Chatelet - von der Haute Couture. Aber vielleicht nicht...

Der französische Mode-Designer Jean Paul Gaultier verabschiedet sich vom Publikum.

Blake Fielder-Civil, Ex-Mann der verstorbenen SĂ€ngerin Amy Winehouse, hat in seiner Wohnung offenbar ein Feuer gelegt. Die Polizei soll ihn festgenommen haben.

Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse: Ein Bild von 2007.
spot on news

Amy Winehouse war eine der ganz Großen - und ihr kurzes Leben eine Tragödie. Ihr Todestag jĂ€hrt sich am 23. Juli zum achten Mal...

Unvergessen: die britische SĂ€ngerin Amy Winehouse (2007).

Mark Ronson produzierte Hits von Bruno Mars, Amy Winehouse und Lady Gaga. Der Brite bleibt dabei gern im Hintergrund - auch auf eigenen...

Ein liefert Hits: Mark Ronson.

Schauspielerin Carol Schuler wird "Tatort"-Kommissarin in ZĂŒrich. Ein GesprĂ€ch ĂŒber die neue Rolle, ihre Arbeit an der Berliner SchaubĂŒhne – und die Frage, was in der Schweiz besser lĂ€uft.

Carol Schuler: Sie ermittelt bald im ZĂŒricher "Tatort".

Die Doku von Asif Kapadia ĂŒber die SĂ€ngerin sorgte bereits fĂŒr Schlagzeilen.

Amy Winehouse starb im Alter von 27 Jahren.
dpa

Lily Allen, Christina Aguilera, Adele, Robbie Williams, Paul McCartney: Die illustre Reihe von SĂ€ngern, die mit Mark Ronson zusammenarbeiteten, ließe sich problemlos erweitern.

Bekannt wurde der britische Mutliinstrumentalist Mark Ronson vor allem als Produzent von Amy Winehouse. Jetzt veröffentlichte er mit "Uptown Special" sein inzwischen viertes Studioalbum.

Die erste Liveshow der zehnten DSDS-Staffel bot eine Vielfalt an emotionalen AusbrĂŒchen bei den Kandidaten, wĂ€hrend der sonst so wunderbar bissige Dieter Bohlen ungewöhnlich nett blieb.

DSDS: Nora Ferjani ist draußen.
bas

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit um bei einem Spaziergang das Laub in den verschiedenen Braun- und Rottönen zu erleben.

Das ist das meistbesuchte Grab des Zentralfriedhofs in Wien: das Grab von Falco.
Sibylle von Kamptz, SRT

Aus England schwappt wieder eine Castingshow-Entdeckung nach Deutschland: Rebecca Ferguson, Zweitplatzierte der dortigen "X Factor"-Ausgabe des Jahres 2010, macht sich auf, in die musikalischen Fußstapfen von Amy Winehouse oder Adele zu treten.

Rebecca Ferguson: Zauberhafter Soul auf "Heaven".

Das PhĂ€nomen ist bekannt: Selbst wenn ein Musiker schon seit LĂ€ngerem keine musikalischen Erfolge feiern oder ein Schauspieler keinen echten Filmhit mehr landen konnte - sobald er frĂŒhzeitig und auf dramatische Weise ums Leben kommt, klingeln die Kassen 


Whitney Houston
Nibo

Seitdem gestern die offiziellen Obduktionsergebnisse zum Tode von Amy Winehouse veröffentlicht wurden, die ergaben, dass die SÀngerin an einer Alkoholvergiftung gestorben war, melden sich nun erstmals ihre Eltern zu Wort.

Die Eltern von Amy Winehouse Ă€ußern sich erstmals zum Ergebnis der Obduktion ihrer Tochter.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website