t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Jenny Elvers: Mimi Fiedler nimmt sie wegen des Alkoholvorfalls in Schutz


Alkoholrückfall am Steuer
Mimi Fiedler äußert sich zu Jenny Elvers

Von t-online, amoh

06.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Mimi Fiedler: Die Schauspielerin war jahrelang alkoholabhängig.Vergrößern des BildesMimi Fiedler: Die Schauspielerin machte ihr Alkoholproblem öffentlich. (Quelle: IMAGO/Robert Schmiegelt)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach Jahren der Abstinenz erlitt Jenny Elvers einen Rückfall und wurde betrunken am Steuer erwischt. Schauspielerin Mimi Fiedler findet dazu deutliche Worte.

2012 war an die Öffentlichkeit geraten, dass Schauspielerin Jenny Elvers mit einem Alkoholproblem zu kämpfen hat. Damals war sie in der NDR-Talkshow "DAS!" stark alkoholisiert aufgetreten und hatte anschließend eingeräumt, suchtkrank zu sein. Durch den anschließenden Entzug wurde sie trocken, seitdem war die Reality-TV-Bekanntheit abstinent. Jetzt wurde sie allerdings mit 1,7 Promille in ihrem Auto aufgegriffen, gestand anschließend öffentlich, einen Rückfall gehabt zu haben. Dazu äußerten sich jetzt auch eine erste prominente Stimme.

Mimi Fiedler, die auch von Alkoholismus betroffen ist, nahm Jenny Elvers auf Instagram in Schutz. "Eine Alkoholsucht kann nicht besiegt werden. Niemals. Von niemandem. Ein süchtiger Mensch bleibt bis zu seinem Lebensende süchtig. Die einzige Chance, körperlich und mental zu gesunden und sich in Babyschritten von dieser verheerenden und heimtückischen Krankheit zu erholen, ist Abstinenz", schrieb die 48-Jährige. Dafür müsse man aber erst mal verstehen, dass der Feind unbesiegbar und nicht zu kontrollieren sei, fügte sie hinzu.

Anschließend verlor sie kritische Worte über die Gesellschaft, in der Alkohol einen zu großen Platz habe: "Bei jedem Fest, jeder Gelegenheit, im Glück, in der Trauer – wenn grad keine Gelegenheit da ist, wird eine geschaffen. An jedem Tag. Eine Gesellschaft voller Menschen, die immer noch denken, ein kontrollverlustiger Mensch sei einfach charakterschwach und müsse lediglich an seinem Willen arbeiten." Darum forderte Mimi Fiedler mehr Aufklärung, "denn der gesellschaftliche Umgang mit Alkohol und die Sicht auf Süchtige sind zwei der größten Übel unserer Zeit".

"Ich fühle so doll für dich"

Danach wandte sie sich direkt an Jenny Elvers und widmete ihr aufbauende Worte. "Ich fühle so doll für dich und umarme dich von Herzen. Ich hoffe, deine Begleiter sind weder Scham noch Schuld, sondern einzig allein die Hoffnung auf erneute Nüchternheit", schrieb sie.

In der Kommentarspalte des Beitrags fanden sich vor allem zustimmende und liebe Worte. "Hinfallen ist keine Schande, Liegenbleiben aber schon! Jeder Rückschlag bringt dich weiter", schrieb etwa ein User. "Wir drücken ihr die Daumen und wünschen ihr, dass sie niemals aufgibt. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen", kommentierte ein anderer Nutzer.

Mimi Fiedler selbst geht – genau wie Jenny Elvers – offen mit ihrer Suchterkrankung um. Die Autorin geriet vor knapp 30 Jahren in die Abhängigkeit, schaffte es dann aber 2018, abstinent zu werden.

Verwendete Quellen
  • instagram.com: Profil von ___missmimi___
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website