t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Oliver Pocher über mögliche Scheidung: "Relativ unkompliziert"


Oliver Pocher spricht über mögliche Scheidung von Amira

Von t-online, ecke

Aktualisiert am 01.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Oliver und Amira Pocher: Die TV-Stars haben zwei gemeinsame Söhne.Vergrößern des BildesOliver und Amira Pocher: Die Eheleute haben sich getrennt. (Quelle: Gisela Schober/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Immer wieder berichtet Oliver Pocher von seinem Trennungsschmerz – und verteilt parallel Seitenhiebe gegen seine Ex. Jetzt sprach er über Ehevertrag und Scheidung.

Dass Liebe vergänglich ist, beweisen Oliver und Amira Pocher nun schon seit einigen Monaten. Seit bekannt wurde, dass es möglicherweise einen neuen Partner an der Seite der 31-Jährigen geben könnte, nutzt der Komiker jede Möglichkeit, um sie zu kritisieren.

Den gemeinsamen Podcast führt er inzwischen mit seiner Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden weiter. Amira Pocher bleibt trotzdem anwesend – zumindest thematisch. Denn auch in der neuesten Folge, die vor 500 Zuschauern in Köln stattfand, dauerte es nicht lange, bis der 45-Jährige auf sie zu sprechen kam.

"Bereit für eine neue Liebe"

Als Sandy Meyer-Wölden sich scherzhaft erkundigt, ob eine Namenskollegin im Publikum Single sei, platzte es aus Pocher raus. "Ich bin bereit für eine neue Liebe – not. Bist du Single, Sandy? Nein? Scheißegal. Habe ich gelernt, ist scheißegal. Lass uns mal zusammen nach Bali fliegen. Dann habe ich zufällig mein Buch dabei, und ehe man sich versieht, berühre ich dich ganz besonders", entgegnete der Komiker und spielte damit auf den möglichen neuen Partner von Amira an. Weiter erklärte er, dass er durch die Trennung "anders geworden" sei.

Mit Blick auf den gemeinsamen Ehevertrag und eine eventuell anstehende Scheidung erinnerte sich Pocher an ein "Bunte"-Interview von Amira. "In dem Interview hat sie gesagt, der Ehevertrag ist nur aus Liebe und nicht wegen des Geldes. Und das werden wir vor Gericht dann gegebenenfalls sehen müssen, ob der wirklich nur da war wegen der Liebe oder wegen des Geldes", erklärte er. Von seiner Seite aus sei es "relativ unkompliziert". "Ich habe da keine großen Punkte zu klären. Ich bin gespannt", so Pocher weiter. Meyer-Wölden kommentierte trocken: "Zumindest hast du aus der ersten Ehe mit mir gelernt. Wir hatten keinen Ehevertrag."

Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden waren von 2010 bis 2014 verheiratet. Die beiden haben eine Tochter und zwei Söhne.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website