t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

"James Bond"-Star Pamela Salem ist tot: Sie spielte Miss Moneypenny


Sie wurde 80 Jahre alt
"James Bond"-Darstellerin Pamela Salem ist tot

Von t-online, CKo

23.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Pamela Salem: Sie stand mit Hollywoodstar Sean Connery vor der Kamera.Vergrößern des BildesPamela Salem: Sie stand mit Hollywoodstar Sean Connery vor der Kamera. (Quelle: McCarthy/Express/Hulton Archive/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Schauspielerin Pamela Salem machte sich unter anderem durch ihren Filmauftritt als Miss Moneypenny einen Namen. Jetzt wird bekannt, dass sie gestorben ist.

Für den James-Bond-Film "Sag niemals nie" schlüpfte sie in den Achtzigerjahren in die Rolle der Miss Moneypenny, ebenso bekannt wurde sie als Joanne in der Fernsehserie "EastEnders". Nachdem sich Pamela Salem bereits vor ein paar Jahren von der Schauspielerei zurückgezogen hat, wurde nun ihr Tod öffentlich gemacht. Sie wurde 80 Jahre alt.

Die Produktionsfirma Big Finish verkündet auf der offiziellen Homepage, dass Pamela Salem, "unsere Freundin und Kollegin", am 21. Februar verstorben sei. Das ganze Team sei "geschockt und traurig", als sie vom Tod der Britin erfahren habe.

Pamela Salem wurde 1944 in Indien geboren, studierte in Heidelberg und London, ehe sie ans Theater ging. Anfang der Siebzigerjahre startete sie ihre TV-Karriere und hatte erste kleine Auftritte. Ihren Durchbruch konnte sie 1978 feiern, als sie das erste Mal mit ihrem späteren "James Bond"-Co-Star Sean Connery für "Der große Eisenbahnraub" drehte.

Rund 20 Jahre später zog es sie nach Miami in die USA. Dort hatte sie Gastauftritte in Serien wie "Emergency Room – Die Notaufnahme" oder "The West Wing – Im Zentrum der Macht". Zu ihren weiteren Engagements zählen Produktionen wie "Blake's 7", "The Robots", "Doctor Who" oder "Counter-Measures".

"Sie war eine tolle Gesellschaft"

Produzent David Richardson arbeitete mit Pamela Salem zusammen und beschreibt sie als eine "liebenswürdige" Person. "Wir haben sie alle geliebt", gibt er an. Regisseur Ken Bentley erinnert sich an ihre "tolle Gesellschaft" – "immer am Lächeln, mit so viel Enthusiasmus für die kleinen Dinge im Leben".

In der Schauspielbranche fand die Britin aber nicht nur beruflichen Erfolg, sondern auch die Liebe: Sie war mit Schauspieler Michael O'Hagan verheiratet. Bis zu dessen Tod im November 2017 waren sie ein Paar und lebten gemeinsam in Florida. Dort ist nun auch Pamela Salem gestorben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website