t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Gary Sinise: Der "Forrest Gump"-Star trauert um seinen Sohn


"Wir sind untröstlich"
"Forrest Gump"-Star Gary Sinise trauert um seinen Sohn

Von t-online, spot on news
28.02.2024Lesedauer: 2 Min.
219343222Vergrößern des BildesGary Sinise: Der Schauspieler hat seinen Sohn verloren. (Quelle: ©Netflix/Courtesy Everett Collection)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Schauspieler Gary Sinise hat mitgeteilt, dass sein Sohn mit nur 33 Jahren verstorben ist. 2018 wurde bei ihm eine seltene Krebserkrankung diagnostiziert.

Der US-amerikanische Schauspieler Gary Sinise hat seinen Sohn verloren. McCanna Anthony "Mac" Sinise starb im Alter von 33 Jahren nach einer langjährigen Krebserkrankung.

Wie der "Forrest Gump"-Star in einem Statement bekannt gab, ist sein Sohn bereits am 5. Januar gestorben. Die Nachricht wurde am Dienstag auf der Homepage der Gary Sinise Foundation und auf seiner Instagram-Seite veröffentlicht. Zu einem Bild, das Mac lachend zeigt, schrieb der 68-jährige Schauspieler, dass bei seinem Sohn am 8. August 2018 eine "sehr seltene Krebserkrankung" – Chordome – diagnostiziert worden war. Chordome sind bösartige Tumore der Wirbelsäule und der Schädelbasis.

Auch Gary Sinises Frau hatte Krebs

Weiter teilte Sinise mit, dass die Erkrankung nur wenige Monate nach der Brustkrebsdiagnose seiner Frau Moira Harris im dritten Stadium erfolgte. Während es bei der heute 69-Jährigen zu einer Remission kam und sie nach der Behandlung krebsfrei blieb, habe sich Macs Krankheit weiter ausgebreitet und ihn "im Laufe der Zeit immer mehr behindert".

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Sinise erinnerte daran, dass sein Sohn "ein außergewöhnlicher Schlagzeuger" gewesen sei. Er begleitete häufig seinen berühmten Vater, der auch in einer Band spielt. Der Verstorbene war Absolvent der University of Southern California und studierte neben seinem Schlagzeugspiel auch Songwriting und Komposition.

Gary Sinise schrieb, dass sich sein Sohn zwischen 2018 und 2020 fünf verschiedenen Wirbelsäulenoperationen unterzogen habe und aufgrund der Auswirkungen der Krankheit auf seinen Körper von der Brust abwärts gelähmt gewesen sei. Trotz dieser Einschränkungen wirkte er noch an dem Album "Resurrection & Revival" mit. "In der Woche, in der das Album in Druck ging, verlor Mac seinen Kampf gegen den Krebs. Er starb am 5. Januar 2024 um 15.25 Uhr und wurde am 23. Januar beigesetzt."

"Als Eltern ist es so schwer, ein Kind zu verlieren"

Gary Sinise beschrieb seine Trauer mit den Worten: "Wie jede Familie, die einen solchen Verlust erleidet, sind wir untröstlich und haben es so gut wie möglich geschafft. Als Eltern ist es so schwer, ein Kind zu verlieren." Es sei "herzzerreißend und einfach verdammt schwer". Er betonte: "Der Kampf unserer Familie gegen den Krebs dauerte fünfeinhalb Jahre und wurde mit der Zeit immer schwieriger. Während es in unseren Herzen schmerzt, ihn zu vermissen, sind wir getröstet zu wissen, dass Mac keine Probleme mehr hat, und sind inspiriert und bewegt davon, wie er es geschafft hat. Er kämpfte einen schweren Kampf gegen einen unheilbaren Krebs, gab aber nie auf, es zu versuchen."

Gary Sinise und Moira Harris sind seit 1981 verheiratet. Neben Mac haben sie noch zwei Töchter. Der Schauspieler ist bekannt aus Hollywood-Produktionen wie "Forrest Gump", "Apollo 13" und "The Green Mile".

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website