t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Schauspielerin Christina Applegate hatte schweren MS-Schub: So erging es ihr


Wegen schwerem MS-Schub
Christina Applegate konnte wochenlang nicht duschen

Von spot on news, t-online
03.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Christina Applegate: Die Schauspielerin geht offen mit ihrer Krankheit um.Vergrößern des BildesChristina Applegate: Die Schauspielerin geht offen mit ihrer Krankheit um. (Quelle: Angela Weiss/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Schauspielerin Christina Applegate kämpft mit ihrer Multiple-Sklerose-Erkrankung. Jetzt spricht sie über Schlafstörungen und schlimme Beinschmerzen.

In einem Podcast hat Schauspielerin Christina Applegate jetzt über einen besonders schweren Multiple-Sklerose-Schub gesprochen. Ihre Beine schmerzten dabei so sehr, dass sie nicht in der Lage war, zu gehen oder zu duschen. "Meine Beine waren noch nie so schlecht", sagt die 52-Jährige in der neuesten Folge des "MeSsy"-Podcasts von ihr und Jamie-Lynn Sigler. "Die Beine sind einfach fertig. Ich kriege sie nicht mehr durchblutet. Sie hören nicht auf, wehzutun", fügt sie hinzu.

Die Episode war bereits "vor Monaten" aufgezeichnet und am Dienstag veröffentlicht worden. Zum Zeitpunkt der Podcast-Aufnahme konnte Applegate demnach nicht ins Bad gehen, ohne das Gefühl zu haben, hinzufallen. Sie spricht von einem "wahnsinnigen Kribbeln von ihrem Hintern abwärts". "Ich habe seit drei Wochen nicht mehr geduscht, weil ich in meiner Dusche nicht stehen kann. Ich kann auf gar keinen Fall in meiner Dusche stehen", fügt sie hinzu.

Die "Bad Moms"-Darstellerin, die im Jahr 2021 enthüllte, dass bei ihr MS diagnostiziert worden ist, legt aber auch eine Art Galgenhumor an den Tag: Sie habe ihre 13-jährige Tochter Sadie an ihren Achselhöhlen schnüffeln lassen, "nur um sie zum Erbrechen zu bringen", witzelt Applegate.

"Ich habe 24 Stunden lang nicht geschlafen"

Die Schauspielerin erzählt im Podcast außerdem, dass sie in dieser Zeit nicht schlafen konnte, da sich ihre MS-Symptome auf ihre Augen auswirkten. "Ich habe 24 Stunden lang nicht geschlafen, weil mein Auge etwas Seltsames macht. Jedes Mal, wenn ich mein Auge schließe, um zu schlafen, beginnt mein rechtes Auge, sich zu bewegen", sagt sie und fügt hinzu, sie sei "besorgt", weil sie von ihrem Arzt keine Rückmeldung zu den Symptomen erhalten habe. Ein Sprecher des US-Stars bestätigte indes dem "People"-Magazin, dass Applegate die Schubphase mittlerweile hinter sich habe.

"Ich habe 30 Veränderungen in meinem Gehirn"

Seit der Bekanntgabe ihrer Diagnose spricht Applegate offen über ihren Kampf mit der Krankheit und bezeichnet sie als das Schlimmste, was ihr in ihrem ganzen Leben passiert ist.

"Ich habe 30 Veränderungen in meinem Gehirn", sagte sie im März in Dax Shepards "Armchair Expert"-Podcast. "Die größte ist hinter meinem rechten Auge, deshalb tut mein rechtes Auge sehr weh." Weiter berichtete die Schauspielerin, die als Kelly Bundy in der Fernsehserie "Eine schrecklich nette Familie" berühmt wurde: "Meine Hand fängt an, komisch zu werden, und dann bekomme ich manchmal ein krampfartiges Gefühl in meinem Gehirn." Anfang des Monats erzählte Applegate außerdem, dass sie Windeln tragen muss, da die Autoimmunkrankheit dazu führen kann, dass man "in die Hose pinkelt".

Verwendete Quellen
  • MeSsy with Christina Applegate & Jamie-Lynn Sigler: "The Power of Now", Folge vom 2. April 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website