t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Enchanting: Deutsche Musikerin ist tot – sie wurde nur 26 Jahre alt


Sie wurde 26 Jahre alt
Musikerin Enchanting ist tot

Von t-online, amoh

Aktualisiert am 12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Enchanting: Die Musikerin ist mit 26 Jahren verstorben.Vergrößern des BildesEnchanting: Die Musikerin ist mit 26 Jahren verstorben. (Quelle: Paras Griffin)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Große Trauer um Enchanting: Die deutsche Musikerin, die bei dem US-Rapper Gucci Mane unter Vertrag stand, ist im Alter von 26 Jahren verstorben.

Rapperin Enchanting ist im Alter von 26 Jahren gestorben. Die Musikerin, mit bürgerlichem Namen Channing Nicole Larry, wurde als Tochter eines Soldaten in Deutschland geboren. In jungen Jahren zog sie mit ihrer Familie in die USA und begann dort früh ihre musikalische Karriere. Seit 2020 stand sie bei 1017, dem Musiklabel des US-Rappers Gucci Mane, unter Vertrag und feierte an seiner Seite große Erfolge.

Ein Vertreter ihres Managements bestätigte dem Boulevardmagazin "The Shade Room", dass Enchanting im Krankenhaus an den Folgen einer Überdosis starb. "Sie kam die letzten vier Tage zu mir nach Hause, um clean zu werden. Sie hat ihr Bestes versucht und ich habe alles getan, was ich konnte, um ihr zu helfen, sie hat es versucht", heißt es.

"Wir werden dich alle vermissen, Chant"

Die Trauer um die Musikerin ist groß. Ihr Freund MotionGod Bandman nahm auf Facebook Abschied: "Du hast endlich den Frieden gefunden, den du gesucht hast", schrieb er auf der Plattform. Auch Gucci Mane verlieh seiner Trauer auf Instagram Ausdruck: "Es ist so traurig, 'Ruhe in Frieden' zu einer so großartigen jungen Dame sagen zu müssen, einem echten Star. Wir werden dich alle vermissen, Chant."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auf das Statement des 44-Jährigen reagierten einige Nutzer mit Vorwürfen. Bereits im Dezember 2022 war der bei ihm unter Vertrag stehende Rapper Big Scarr infolge einer Überdosis verstorben, weswegen einige Menschen dem Labelchef vorwarfen, sich nicht um seine Künstler zu kümmern.

Viele Fans, unter anderem auch seine Ehefrau Keyshia Ka'oir, nahmen ihn daraufhin in Schutz. "Lasst meinen Ehemann in Ruhe! Er nimmt diese Künstler unter Vertrag, um ihnen zu helfen und ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen. Ich wünschte, es wäre nicht passiert. Chant, wir lieben dich, Babygirl", schrieb die 39-Jährige.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website