t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Anke Engelke war früher mit Skandalmoderator liiert


"Ein ganz Wilder"
Mit diesem Skandalmoderator war Anke Engelke liiert

Von t-online, rix

Aktualisiert am 10.07.2024Lesedauer: 2 Min.
Anke Engelke: 2000 wurde sie mit dem Comedypreis ausgezeichnet – und fand eine neue Liebe.Vergrößern des BildesAnke Engelke: 2000 wurde sie mit dem Comedypreis ausgezeichnet – und fand eine neue Liebe. (Quelle: Sean Gallup / Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Jahr 2000 verließ Anke Engelke die "Wochenshow", aber auch privat gab es Veränderungen für die Komikerin: eine neue Liebe und zwei Trennungen.

Spätestens seit den Neunzigern ist Anke Engelke aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Von 1996 bis 2000 stand sie zum Beispiel für die "Wochenshow" vor der Kamera. Die Sketchshow, in der auch Stars wie Ingolf Lück und Bastian Pastewka zu sehen waren, war ihr endgültiger Durchbruch. Für die "Wochenshow" wurde die Komikerin mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Im Jahr 2000 bekam die damals 34-Jährige dann den Deutschen Comedypreis als "Beste Komikerin". Im selben Jahr gab es bei Anke Engelke privat eine Veränderung. Sie ging eine Beziehung ein, die in den Medien Schlagzeilen machte. Anfang 2000 verliebte sie sich in den acht Jahre jüngeren Niels Ruf. Für ihn verließ sie auch ihren Mann Andreas Grimm – nach sieben Jahren Ehe.

"Ja, ich liebe Anke"

Das Liebes-Aus machte sie im Mai 2000 publik. Über die Gründe äußerte sich die Komikerin damals nicht. Mehrere Medien berichteten damals über die Trennung, auch die Deutsche Presse-Agentur. In derselben Meldung war auch von ihrer neuen Liebe die Rede: Niels Ruf, 26 Jahre alt und Viva-Moderator.

Anke Engelke war in seiner damaligen Sendung "Kamikaze" zu Gast gewesen. "Eine entscheidende Begegnung", schrieb damals die Nachrichtenagentur. Vier Wochen später äußerte sich dann Niels Ruf selbst zu der Angelegenheit, sagte dem "Bunte"-Magazin: "Ja, ich liebe Anke."

"Er ist ein ganz Wilder"

Doch nach nicht einmal einem Jahr war alles wieder aus. Im Dezember 2000 verkündete Anke Engelke die Trennung. "Das war abzusehen. Er ist ein ganz Wilder, der muss sich austoben", sagte sie damals der "Bild am Sonntag". "Da trafen zwei Welten aufeinander, da knallt es eben. Neben ihm kam ich mir manchmal uralt vor."

Nach dem Liebes-Aus kam für Niels Ruf auch der berufliche Fall. Ein halbes Jahr nach der Trennung trennte sich auch der Musiksender Viva von dem Moderator, nachdem der damals 27-Jährige Witze über die Hautkrebserkrankung einer Kollegin gemacht hatte. "Stress mit Niels Ruf ist nichts Neues", sagte damals Viva-Chef Dieter Gorny der "Bild". Zuvor sorgte der Moderator mit simuliertem Sex mit einer Kinderpuppe im RTL-Magazin "Explosiv Weekend" für Ärger.

Niels Ruf findet heute im TV kaum noch statt. 2016 nahm der heute 51-Jährige an "Let's Dance" teil. Er wurde jedoch als erster Kandidat aus der Show gewählt. Anke Engelke ist nach wie vor aus dem Showgeschäft nicht wegzudenken. Sie stellte erst vor wenigen Tagen ihre neue Serie "Perfekt verpasst" auf dem Filmfest in München vor.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website